1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

OBE im Traum?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Mira43, 29. November 2007.

  1. Mira43

    Mira43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2007
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo,
    nach dem Tod meines Vaters im Februar begann ich, mich mit dem Jenseits zu beschäftigen u. habe seitdem mehrmals luzide geträumt mit Begegnungen u. Gedankenaustausch mit meinem Vater.
    Am Freitag erlebte ich Folgendes:
    Beim Einschlafen bin ich immer wieder aufgeschreckt in den Wachzustand (bestimmt an die 10 mal), habe ein leises Knarren im Holz gehört, obwohl es draußen nicht windig oder stürmisch war, 1 – 2 mal auch ein sanftes Summen in meinem Kopf, habe aber da noch nicht gewusst, dass sich etwas ganz besonderes anbahnt.
    Dann merkte ich, dass mein Bewusstsein noch hellwach war, während mein Körper eingeschlafen war.
    Doch dann wurde auch mein Körper wieder wach.
    Noch mindestens zweimal ist es mir gelungen, wach zu bleiben, während mein Körper schlief aber dabei bekam ich sehr starkes Herzklopfen.
    In dieser Phase war nur Dunkelheit u. das Nichts, was mir aber keine Angst machte.
    Bin dann schließlich eingeschlaften u. träumte das ganze noch mal aber mit Fortsetzung. Ab dem Zeitpunkt wo mein Bewusstsein wach war u. der Körper schlief.
    Dann noch ein leichtes Schaukeln meines Körpers (Astralkörpers?) u. mein Bewusstsein kam durch eine Öffnung in Form eines Mundes / Auges nach draußen.
    Sah mein Bewusstsein hier als länglichen Nebel.
    Dann, so zeigte mir der Traum, kann ich losfliegen.
    Der Austritt kann wohl auch etwas unangenehm sein – das kam im Traum auch noch rüber.
    Dann sah ich eine große grüne Tafel wie in der Schule, auf der ein Text stand. Zwei Worte aus diesem Text traten in dicker Schrift hervor u. haben sich eingeprägt:
    Bescheid weiß.

    Morgens war ich noch ganz fasziniert von diesem Erlebnis.
    Aber im Wachzustand kamen doch Ängste auf, die sich bis zum Schlafengehen noch gesteigert haben.
    Einerseits würde ich die Erfahrung einer OOBE gerne erleben, habe aber zumindest im Wachzustand Ängste (Könnte ich dabei sterben? Könnte ich albtraumhaften Gestalten begegnen? usw.)
    Bis jetzt gab es keine Fortsetzung, bin aus Angst wohl blockiert.

    Den Traum interpretiere ich als Information von meinem Guide (??) damit ich weiß wie es weiter gehen könnte. Was meint ihr dazu?
     
  2. hannah 9

    hannah 9 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    94
    hi:)

    so astralreisen hatte ich auch schon gehabt. zb flog ich über ein paradies.
    oder: ich sah die todesszene eines vergangenen lebens. wo ich gespürt hatte, dass meine seele meinen körper verlässt. dazwischen bin ich auch öfters aufgewacht. und alles war selbstverständlich intensiver als ein traum.
    du brauchst keine angst zu haben!!- wie immer mein kosmischer vater zu mir sagt.- es klingt irgendwie am besten.- er lässt mir die wahl: natürlich kann ich auch angst haben, aber es ist kein grund dazu ich brauche also keine angst haben.dir wird nichts passieren! warum glaubst du hat das denn sonst aufgehört?!- wohl weil dein vater dir keine angst machen will. er gibt dir zeit die du brauchst. oder du weisst bereits bescheid!?
    das musst aber du wissen. überlege nicht allzu angestrengt.
    dir fällt es bestimmt bald ein.
    bye...
     
  3. Swissboy74

    Swissboy74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    3
    Liebe Mira

    Ich finde Deine Beschreibung des Erlebten OOB's sehr treffend. Die Angst wird von Deinem Ego geschürt, da derartige "Reisen" für unser EGO keinen Sinn machen, weil es in dieser Astralabene nicht gebraucht wird.

    Im übrigen wirst Du immer das sehen, was für Dich dienlich ist. Wenn Du voll in das Gefühl (am besten Liebe) während dieses Prozesses gehst, vielleicht weniger beobachtest was geschieht und Dich dem Jetzt hingibst, ohne Vorurteile und Vorahnungen, wirst Du einen Schritt weiter gehen dürfen.

    Es kann nichts Böses geschehen. Zwischen dem menschlichen und dem Astralkörper existiert immer eine Verbindung, viele nennen sie " die Silberschnur", welche nicht durchtrennt werden kann (erst in der Stunde des Todes, aber dieser Übergang ist dann wieder ein anderes Thema).

    Ob Du es im Wach- oder Schlafzustand erlebst, ist eigentlich egal. Im Wachzustand ist die Steuerung der Situation möglicherweise einfacher, als im Schlafzustand, wobei unser Verstand im Wachzustand zu sehr Einfluss nimmt.

    In Liebe
    Swissboy74
     
  4. Mira43

    Mira43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2007
    Beiträge:
    7
    Hi,
    danke für eure Antworten.
    Hab mich hier ein bißchen eingelesen u. gesehen, dass Andere diese oder ähnliche Gefühle der Angst und der Zweifel auch kennen.
    Leider hat sich bis heute nichts Vergleichbares bei mir ereignet, bin mir aber ziemlich sicher, dass es weiter geht irgendwann.
    Jetzt lese ich erst mal das hier oft empfohlene Buch von Buhlmann out of body.
    Liebe Grüße
    Mira
     
  5. Paulemeister

    Paulemeister Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2007
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Ich denke meine Erfahrung passt hier auch in diesen Thread, hab nämlich auch geträumt, dass ich ne OBE hab.
    Im Traum wollte ich gerade ein Klassenzimmer betreten; dann hab ich gemerkt dass diese Schwingungen wieder losgingen. Hat sich übrigens ziemlich real angefühlt. Ich hab mich den Schwingungen voll hingegeben, der Druck wurde stärker und dann kam ein Szenenwechsel. Ich schwebe über meinem Bett und werfe ein Blick in mein Zimmer. War alles im Traum sehr OBE-ähnlich (hatte schonmal eine) . Dann bin ich durch die Wand in den Flur geschwebt, seh meine Eltern im Badezimmer (Tür war angelehnt) und denk mir: Ich kann ja mal durch die Tür schweben. Ging leider im Traum nicht, Tür hat sich bewegt als ich sie angefasst habe :) . Achja , übrigens wars Hell draußen, obwohls in meinem Zimmer zuvor stockduster war. Naja, dann bin ich wieder durch die Tür in mein Zimmer geschwebt und hab mich da schlafend liegen gesehen, und dann bin ich aufgewacht :D . Zu göttlich dieser Traum ^^ und diese Schwingungen waren ziemlich real. Da sieht man mal was Träume einem alles vorspielen können...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen