1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neuübersetzung der Bibel - lässt das hoffen?

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Gillian, 15. April 2005.

  1. Gillian

    Gillian Guest

    Werbung:
    Hallo, ich habe auf der HP von Dan Brown was von einer Neuübersetzung der Bibel gelesen. Also habe ich mal gegoogelt und diese Seite gefunden: Bibel in gerechter Sprache . Den dortigen Link auch anklicken und mal lesen...

    Lieben Gruß,
    Gillian :)
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Ich halte das für eine schwachsinnsidee, ganz ehrlich. Es währe nicht mehr die Bibel, wenn man ihren Inhalt verändert...

    Ausserdem ist in der Deutschsprachigen Bibel schon genug am Wortlaut herumgebastelt worden, so das der Ursprüngliche sin kaum mehr zu entdecken ist

    Wusstet ihr eigentlich, das der erste Satz der Bibel Wort wörtlich über setzt : "mit dem Anfang schuf Gott und den Himmel und die Erde"

    Wusstet ihr auch das die Hebräische Schreibweise für EVA - HVH ist, was dem Namen Gottes (IHVH) doch ziemlich ähnlich ist nicht?

    Ich denke, ich sollte Hebräisch lernen (oder Amramäisch) um in der Zukunft noch eine Autentische Bibel lesen zu können..

    MFG FIST
     
  3. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Ich stimme Fist zu. Wenn man den ganzen Inhalt verändert, was bitteschön hat man davon? Dann kann man ja gleich ein anderes Buch schreiben (wäre meiner Meinung nach einfacher) Bei den Übersetzungen ist doch eh schon eine Menge schief gelaufen. Wozu einen Fehler zwei Mal machen und somit alles verschlimmern?

    @Fist
    Du weisst gar nicht, wie sehr du mir aus dem Herzen sprichst.
     
  4. Christophe

    Christophe Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Bei Heilbronn (Nähe Stuttgart)
    Ich halte auch nicht so viel von einer Übersetzung. Tja, so verändert sich eine Religion. Es sind meiner Meinung nach solche Schritte, die eine REligion immer weiter verändern, bis halt irgendwann was neues dabei rauskommt.

    An der "Wahrheit" nicht all zu großes INteresse zu haben. Es scheint mir bei einer solchen Übersetzung (so wie es in dem Text steh) eher um eine MEthode zu sein es möglichst vielen Menschen recht zu machen.

    "Gerechte Sprache bedeutet für die Neuübersetzung der Bibel, diskriminierende Formulierungen zu überwinden, die Vielfalt der biblischen Gottesbilder aufzudecken, die mitgemeinten Frauen sichtbar zu machen, Antijudaismen und Gewaltverherrlichung zu vermeiden."

    Das heißt nicht, dass ich diskriminierende Formulierungen gut finde (im Gegenteil).
     
  5. Guccalina

    Guccalina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    7

    Völliger Schwachsinn, wie ich finde. Sowas braucht doch keiner ^^
     
  6. Gillian

    Gillian Guest

    Werbung:
    Ist mir inzwischen auch klar, aber als ich das "empfohlen" hab.....wie du sagst: Schwachsinn.
     
  7. naryore

    naryore Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    NRW- Mönchengladbach
    Mein Kaplan sagte mir das als erstes steht ( in der aramäischen Originalfassung) mit dem Anfang schufen die Elohim die Himmel und Erden.
    Und Elohim ist zu übeersetzten mit Die Götter, der Gott El, oder Jahwe usw ist laut Bibel ein Gott im Rat der Götter.

    Ich denke da es soviele falsche Übersetzungen der Bibel gibt macht eine mehr oder weniger auch nix mehr aus.
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hmm Aramäische Originalfassung? wie auch immer

    Aber ja.. Elohim, kann man Deuten als Götter oder als Gott... Für die Juden ist es einer der Namen Gottes (IHWH, Elohim, El, Adonai, usw)

    Aber der Götteraspekt kann durch aus sein, da Gott in der Genesis von sich immer in der Mehrzahl Spricht (Wir müssen was unternehmen, das der Mensch nicht wie wir wird usw)

    mfg FIST
     
  9. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Ich hab da mal reingehört, was die da gemacht haben ist eine Frauenbibel zu schreiben...so wird unter anderem Gott eine Sie genannt und ist sehr frauenfreundlich gemacht das Ganze.....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen