1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neuer Planet : Quaoar ...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Mara, 2. Juli 2003.

  1. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    Mythologie

    Das Volk der Tongva (manchmal auch San Gabrielino Native Americans genannt) bewohnten die Gegend von Los Angeles bereits vor der Ankunft der Spanier und anderer Europäer. Der Name Quaoar (kwah-o-wahr) stammt aus ihrem Schöpfungsmythos. Mit den Worten von Mark Acuna, Gelehrter der Tongva, Tänzer und ein Stammesältester:

    "Quaoar", die große Kraft der Schöpfung, singt und tanzt die Hohen Wesen (Gottheiten) in ihre Existenz. Auch wenn Quaoar weder Form noch Geschlecht besitzt, bezeichnet man ihn normalerweise mit einem männlichen Pronomen.
    (hört sich nach Floater an - lach)

    Zuerst tanzt und singt er "Weywot", der Vater Himmel wird; sie singen und tanzen "Chehooit", Mutter Erde ins Sein (existence). Das Trio singt "Tamit", Großvater Sonne ins Leben.
    Je mehr jeder der Göttlichen sich beim Singen und Tanzen beteiligt, desto komplexer wird das Lied und desto komplizierter wird der Tanz. Reihum nehmen "Moar", Großmutter Mond (eine sehr komplexe Gottheit), "Pamit" die Göttin der See, "Manit" der Herr der Träume und Visionen, "Manisar", der Überbringer von Nahrung und Ernte, "Tukupar Itar", Himmels-Coyote (welcher auch unsere Hauptheldengestalt ist), "Tolmalok", die Göttin von Shishongna (der Unterwelt) an dem Singen, Tanzen und Erschaffen teil.
    Und schließlich werden die sieben Giganten geschaffen, die die Welten hochhalten (tragen?). Die Hohen Wesen erhalten ihrerseits in einer großen Geschichte übr das Tauchen der Erde (in a grand earth diving story) Hilfe von Adler, Ente, Bär und Frosch. Frosch bringt Erdboden aus der tiefen dunklen See nach oben, und die vier Tiere tanzen sie breit und flach. Die Götter und Göttinnen versehen die Welt dann mit Hügeln, Bergen, Bäumen, Flüssen etc. "Tobahar" (der erste Mann ) und "Pahavit" (die erste Frau) sind ebenfalls Teil dieses großen Schöpfungsgesanges und Tanz-Zyklus."
    (Quelle: Cornelia Salvato-Kober) (aus der Zeitschrift "Meridian", Ausgabe Juli/August2003)

    Quaoar astronomisch:

    Sein Durchmesser beträgt ca. 1250 km. Er ist damit fast so gross wie der Pluto-Mond Charon. Quaoar ist 1,6 Milliarden Kilometer weiter von der Sonne entfernt als Pluto, insgesamt also 6 Milliarden Km. Seine Bahn ist annähernd kreisförmig. Er braucht ca. 285 Jahre für einen Sonnenumlauf. Seine Bahn ist 8 Grad gegenüber der Ekliptik geneigt. Es wird vermutet, dass Quaoar ein Eisplanet ist, der aus gefrorenen Steinbrocken besteht.

    Links:

    www.gps.caltech.edu/~chad/quaoar/
    www.tongva.com
    www.astrothek.de/quaoar.html
    www.astro.com/swisseph/quaoar.htm?lang=g
    www.astrology.dk/ephemeris/quaoar/

    Ich habe noch mehr Infos, wenn wer Interesse hat ... (auch die Ephemeride von 1910 bis 2015) ...
     
  2. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    von diesem Planeten habe ich auch schon im vergangenen Jahr gehört. t-Online hatte den irgendwie auf der Seite.

    Derzeit werden immer neuere Entdeckungen gemacht. Unsere Technik wird auch immer besser, um die Planeten zu observieren. Und somit ist es nicht verwunderlich, das neue Planeten in unserem sonnennahen Plannetensystem entdeckt werden. - Ich denke, das noch weiter Planeten entdeckt werden.

    Das die Planeten jedoch mit unserer Persönlichkeit einhergehen, mag ich zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch zu bezweifeln. Neuentdeckungen haben eigentlich IMMER etwas mit unserer Persönlichen "ENTWICKLUNG" zu tun. Generationen von uns stehen derzeit an der Schwelle zu einer Neuen Zeitepoche. In 300 Jahren werden wir noch weiter in unserer Entwicklung stehen. Wir werden möglicherweise den Mars "besiedelt" habenn, von dem ich denke, das er zu einer "Außenkolonie" der Erde "mutieren" wird. Menschen, die dort oben geboren werden, werden demnach der Evolution des Planeten angepasst. Neue genveränderte Menschen werden entstehen, die perfekt für das Leben auf dem Mars ausgestattet sind. - Seltsamer Weise ist der Mensch in einer Solch Hohen Entwicklung, die fast EINZIGARTIG erscheint, wenn man mit den vorhandenen, hier lebenden Spezies vergleicht. Wir werden zu unseren "eigenen Außerirdischen" und in Anbetracht der bevorstehenden Besiedelung des Marses ist dieser Gedanke gar nicht mehr so abwegig. Der Außenposten "Mars" wird zu späteren Zeitpunkt, wenn das Leben auf diesen, unseren Planeten Erde für die Spezies "Mensch" nicht mehr möglich ist, unsere NEUE ERDE werden. Natürlich wird dies nicht von heute auf Morgen vonstatten gehen. - Die Erde wurde auch nicht an einem Tag geschaffen. - Aber es wird kontinuierlich vorangetrieben. Die Evolution bleibt nicht stehen. Das Klima wird sich verändern. Es war IMMER so. Seit diese Erde besteht, geschiehht WANDLUNG. Mars ist eine Möglichkeit. Und danach??? Vielleicht ist es wirklich "Europa", der Eismond des Jupiters, der als Nächstes zur Besiedelung frei steht. Quaoar ist das "Zeichen" für eine derartige, geistige Entwicklung des Menschen. Er wird die "Fähigkeiten" in unserem Bewusstsein ansprechen und durch seine Einwickung auf unser Sonnensystem fördern.

    So. Genug "abgehandelt"

    Alles LIEBE - Das UNIVERSUM
    Alia
     
  3. Mara

    Mara Guest

    Hi Alia ...

    also so ganz entfernt kann ich das ja schon in Verbindung bringen, was Du da schreibst über Mars-Besiedlung und so ...
    Aber ich muss mich schon sehr anstrengen ...

    Meiner Meinung nach passt Quaoar sehr gut in unsere Zeitqualität ..

    1. Die Sehnsucht nach dem Jenseits und der Weg Siddharthas
    (immer noch alles aus der meridian) v. Ch. Keidel-Joura

    Entdeckt wurde Quaoar bereits im Juni 2002 ... übrigens ...

    Quaoar ist eine Ur-Schwingung des Seins, oder besser gesagt, der höheren Gesetze (Gottheiten) des Seins. Im Artikel wird er mit Selbstmord, Lösung und Desillusionierung in Zusammenhang gebracht. "Er zeigt dabei, wo es zur Lösung und Desillusionierung kommen muss, nämlich im Inneren, in der eigenen Seele, im Empfinden."
    "Quaoar zeigt uns den menschlichen Wunsch nach Erlösung, und damit verbunden die Wege dorthin. Er zeigt uns den Weg Buddhas oder Siddharthas, wie er im Buch von H. Hesse eindrucksvoll beschrieben wird. Er zeigt die Überwindung von Illusionen und egoistischen Verhaltensmustern, um unabhängig vom Wünschen in der einfachen Realität zu göttlicher Glückseligkeit, zur Erleuchtung zu gelangen."
    "Verwirklicht mit Sonne, Saturn, Pluto, will die angestrebte Erlösung natürlich mit Disziplin und harter Konsequenz in gewissem Sinne gegen das eigene Leben, gegen die Illusion des eigenen Selbst erarbeitet werden."
    "Kasteiungen dürften ebenso zum Themenbereich Quaoars gehören wie die in vielen Religionen gepriesene Erkenntnis, dass Leben Leiden bedeuten soll."
    "Selbstmorde, romantische Todessehnsuch oder ein unbestimmter Wunsch nach dem Jenseits sind weitere wichtige Bereiche von Quaoar."

    ... und in einem zweiten Artikel von C. Salvato-Kober wird Quaoar "Das innere Leuchten" genannt ...

    "..... ein radikales Eintreten für die eigene Wahrheit, das sich mit "nur über meine Leiche" recht treffend beschreiben läßt."
    "... das Zusammentreffen von weiblichen und männlichen Energien etwas ganz neues hervorbringt, das aus der vorangehenden Leere entsteht."
    "Aus all dem möchte ich (vorsichtig) versuchen, meinen vorläufigen Ansatz für die Deutung zu formulieren: Quaoar verstärkt den Bereich, in dem er steht, und bringt ihn zum Leuchten. Ob <gut> oder <schlecht>, hängt von anderen Faktoren ab, aber dort kommt ein inneres Potential zum Vorschein, das stetig, konsequent oder sogar unerbittlich nach seinem besonderen Ausdruck drängt."

    _______________

    Ich habe mal so mit meinem Horoskop verglichen und finde das gut nachvollziehbar ...
     
  4. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Außerdem gibt es Morgen im TV einen tollen Film über ihn. "Little Buddha". Tja, ist mal wieder was für all jene, die ein wenig "gelassener" sind mit den "Bücher-lesen". Ich gehöre zum Beispiel auch zu den "Verfechtern" des "verfilmten Buches", da hat man sogleich auch noch die "Bilder" vor Augen, die man sich sonst mühevoll vor dem "geistigen Auge" vorstellen muss. -MEGAGRINS -

    Aber im Ernst: Ich hab "Nathan der Weise" auf SAT3 gesehen, obwohl ich den "Goethe" im Hause habe. Es war echt toll. So habe ich mehrere Seiten "Kultur" innerhalb von 90 Minuten zu mir genommen. So schnell kann ich nicht lesen. Das nennt man "Effizienz". Den Rest der Zeit habe ich dann für eine "ausgiebige Nachtruhe" genutzt.

    Zurück zum Thema: Wie schon gesagt, Hesse habe ich schon in den 80igern gelesen. Das war meine "Erste Berührung" mit dem "Phänomenalen" des Hinduismus. Den Buddhismus hatte ich schon vorher "inkarniert" und mich von "ihm" getrennt - was immer das heißen mag.(Ist ne´ ewig lange Geschichte)

    Was mich verwundert ist, dass obwohl Quaoar erst "kürzlich" entdeckt wurde, schon soooooo unendlich viel von ihm "geschrieben" wurde. Ephis. gibt es, und die Forschung über ihn ist auch schon soooo tiefgehend, dass es schon mehrere Bücher über ihn gibt. - Und das im Gegensatz zu den jahrzehntelangen Forschungen der "Alten Planeten". Anscheinend geht es heute wirklich alles schneller. Selbst unser "älter werden".- Sssssssssssssst und du bist alt.

    Hab aber zu aller Vorsicht mal gesehen, wo sich dieser "Q" in meinem HK rumtreibt. Da ist er ca. 5° von Mars entfernt. Eigentlich müsste er damit außer "Reichweite" sein. Oder????

    Wenn nicht, dann sieht das aber "ARG" aus. - Schlingel der. Und sollte er wirklich den Bereich, in dem er steht verstärken, dann sollte ich mir am besten gleich meine "Rollerblades" unter die Füße schnallen und das Weite suchen. - Oh Herr, das würde mir jetzt auch noch "fehlen"!!! Aber: Das "Schicksal" geht sowieso "Irrige" Wege,- wie zum Beispiel zur Zeit. Da geht es bei mir "Drunter und Drüber". Fühl mich schon fast wie "HIOB".

    Alles LIEBE
    Hiob-Alia
     
  5. Mara

    Mara Guest

    Bist Du Dir sicher, dass es 5 Grad sind ...

    ... nicht vielleicht doch weniger ?

    Ich meine, es ist ja immer alles eine Sache der Betrachtung, gelle ... :tongue:

    Bei mir steht er in der Waage, Konjunktion IC, damit Opp. MC + Jupiter ...

    Hm ?

    Es kommt so ungefähr hin, nach dem 7er Rythmus, war ich beim Überlauf von Quaoar so ca. 16 Jahre alt. Da wurde bei mir ein Geburtsfehler festgestellt. 5 vor 12 ist´s gewesen ...
    Durch eine Doppelanlage der Nieren habe ich mich immer weiter selbst vergiftet ... Auch ne Art von Selbstmord ...

    Filme ? Ich habe noch nicht einen Film gesehen, der mich nicht nach der Buchlektüre enttäuscht hätte ...
    Später habe ich es immer andersherum gehalten ...
    Erst Film, dann Buch ...

    Heute nur noch Buch und ich vermisse nichts ... (außer natürlich Herr der Ringe und Harry Potter, aber wozu gibt es Freunde mit Videorecorder?) ...

    ...



    :tongue2:


    PS: Oft ist es einfach besser, sich was mit dem "geistigen Auge" vorzustellen, als sich mit der Realität zu konfrontieren ... So kann man sich die Dinge wenigstens schön denken !
     
  6. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    der "Schreibtyp", liebe Mara,

    wie Du an der Vielzahl meiner Beiträge erkennen kannst. Da bleibt nicht mehr viel Zeit zum Lesen, außer natürlich "hier".

    Tja, und irgendwie scheinen wir uns "ähnlich". Bist Du auch vom "Vulkan"????

    Aber jetzt musst Du entschuldigen. Bin suuuuuuupermüde. Fall gleich um.
    Darum husch, husch zu Bett.

    Alles LIEBE
    Alia

    PS. Es gibt NICHTS Schöneres, als "Herr der Ringe" auf Großleinwand. Mmmmmmmhhh - herrlich
     
  7. Mara

    Mara Guest

    No ...

    .... aber ich habe einen Antrag auf Einreise gestellt ! :D

    Vielleicht kannst Du mir ja hier und da einen Typ geben, was die Aufnahme beschleunigen könnte ? :rolleyes:
     
  8. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    mit "Volvic" ab, liebe Mara,

    baue Dein Haus am "Rande des Vulcans" (Pinatubo oder Ätna), tanze ab und an mal an den "Rändern" rum. Mache ausgedehnte Spaziergänge durch Vulkanische Landschaften (die V.Eifel dürfte eigentlich gleich bei Euch um die "Ecke" liegen) und .......

    ...umgebe Dich mit diesem Hauch "Ernsthaftigkeit", welche den "Vulkanierern" zu eigen ist und dann..............

    heißt es warten. Denn,- wie Du sicherlich weißt,- sie kommen NUR, wenn sie merken, das Du von innen her "Vulkanisch" bist.

    Doch bedenke: Zum "Vulkanirismus" gehört ein "ausgeglichenes Gemüt",- nix da mit: "Aggressivität", "Wut", "Begierde" und all den anderen "Laster". Im Vulkanirisus zählt NUR "Wohlüberlegtes Temperamet", eine wickliche "Gemütsruhe" und "Einsernste Disziplin".

    Aber: Übung soll bekanntlich den "Meister" machen, solage er sich auf dem "Weg" befindet. Und mancher Tropfen hölt auch Stein und Eifel. Und die "Zeit" bringt es mit sich, das man "Ruhiger" wird. Und dann klappt es auch mit der "Aufnahme"!!!

    Alles LIEBE
    Vulkanische Grüße
    Alia

    PS. Über ein Mangel an Fantasie kann ich nicht "klagen"
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen