1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Naiver Glaube an Gott

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von LoneWolf, 2. April 2010.

  1. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Jetzt hab ich grad wieder den Bericht über Franz Jägerstätter im Fernsehen geguckt. Von dem bin ich ja seit jeher begeistert.

    Die intensive Geisteskrankheit der Gottgläubigkeit bringt neben allen Nachteilen die oft und gerne zitiert werden doch auch den kleinen Vorteil, dass man nicht so leicht erpressbar ist, von den Mördern und den Totschlägern, wenn man Gott hat.

    "Ich darf doch nicht richten über jene, die nicht gesehen haben, was ich gesehen habe."

    ... soll er dann auch noch gesagt haben.

    Aber zum Glück ist heute kaum noch einer in der Intensität befallen von dieser Seuche der Religiosität, wie z.B. dieser Herr Jägerstätter es war.

    Obwohl... so kann man das nicht sagen... die Prüfungen sind hier andere, weniger rau... eher subtil... verborgen, verschlagen...

    Meine Geisteskrankheit der Gläubigkeit ist noch zu schwach, zu wenig ausgeprägt... ich muss mir ein Buch bestellen, aber ich weiß noch nicht welches.:morgen:
     
  2. Lekomio

    Lekomio Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    8
    Jedem das seine....
     
  3. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Ja...
     
  4. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Naja, wenn man mobil ist. Man sollte auf jeden Fall den Ort wechseln können. Jederzeit.
    Denn
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,615024,00.html


    Ich glaube nicht dass es besser wird.
     
  5. Sepia

    Sepia Guest

    was begeistert Dich denn an ihm....ich kenne seine Bücher nicht....worum geht es bei ihm..?
     
  6. Xchen

    Xchen Guest

    Werbung:
    Franz Jägerstätter

    http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Jägerstätter

    dazu gesellt sich Maksymilian Kolbe

    http://de.wikipedia.org/wiki/Maximilian_Kolbe.

    Jägerstätter ist die Ikone der österreichischen angewandten Courage, Kolbe der polnischen.
     
  7. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Sehr schön, danke sehr... hab ich wieder was gelernt :)
     
  8. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Ja, zum schlafen kommt man kaum, auf dieser Welt, dauernd muss man prüfen, aus welcher Richtung der Wahnsinn weht.
     
  9. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    nixda buch kaufen...

    fallen lassen => vertrauen - hingabe...

    just do it
    BE
    .​

    :D
     
  10. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hast eh recht... wahrscheinlich wärs nur ein Buch mehr, das da ungelesen rumliegt bei mir. Was ich allein unterm Kopfpolster liegen hab is ein Wahnsinn. Das is nur von jetzt, ein Echtzeitbild.... ich brauch das, weil ich keine Frau hab.... hätt ich eine Frau, bräucht ich dieses ganze Zeuch nicht... Da bild ich mir ein, ich brauch ein Buch, les drei Seiten und legs unter den Kopfpolster... und von da aus wirkt das dann ein in mich, wie ein Waschmittel in die Dreckwäsche... wirklich... das is kein Spaß. Lauter Esozeuch noch dazu... da muss man ja wahnsinnig werden im Laufe der jahre.

    Auf die Art saug ich mir nur rein, was ich brauchen kann.... schon seit 20 jahren, mindestens. Kein Mensch glaubt mir das.... meine Ex hat immer mit mir gestritten.... "Du musst..." - da hab ich überhaupt gleich genug, wenn einer "du musst" zu mir sagt.... "... musst die Bücher lesen, wie andere Menschen auch, mit den Augen bei richtigem Licht und eingeschaltetem Hirn, kein Mensch kann so Bücher lesen, indem er sie einfach unter den Kopfpolster legt."

    "ich schon!" hab ich gesagt... ich muss ja nachher nicht referieren drüber. Hauptsach ich weiß, worums geht, wenn ich in die entsprechende Situation komm... da erinner ich mich dann und ruf voll Freude: "Hey... ja, genau... da hat doch die Stimme aus dem Kissen zu mir gesprochen!" Den seinen gibts der Herr im Schlaf :sleep3:

    Natürlich sind das nicht alle Bücher... da liegen noch genug rum, verteilt in diversen Kasteln... aber eben nur Esoschamott, ein paar Sachbücher und Reparaturanleitungen und so Sachen.... ja, eine Bibel hab ich auch... mal eine Zeitlang unter dem Kopfpolster liegen gehabt.

    ABER EBEN LEIDER KEINE EINZIGE BIOGRAPHIE :schmoll: !

    Das wär eben eine erste Biographie von einem wackern Gewissens-Krieger die ich mir unter mein (schein)heiliges Kissen legen würde. Von Lesen hab ich ja nichts gesagt... :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen