1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nahtoderfahrungen

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von LailliaLum, 23. September 2009.

  1. LailliaLum

    LailliaLum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Ich wohne mitten in der Schweiz in einer schönen S
    Werbung:
    Hallo erstmal :)

    Also.. ich fang einfach mal direkt an.
    Meine erste Nahtoderfahrung hatte ich als ich ungefähr 7 Jahre alt war. Ich war mit meiner Familie im Schwimmbad konnte damals aber noch nicht schwimmen.
    Meine Eltern sassen an unserem Platz auf der Wieso und ich bin so eine Wasserratte.. ich wollte gar nie aus dem wasser raus..
    Aus irgend einem Grund wollte ich dan unbedingt ins tiefe Wasser, in den Strudel wie wir ihn nennen, den da ist eine ziemliche Störmung wegen der Düsen.
    Ich bin dan dort ins Wasser gestiegen als ich andere Kinder am Gitter spielen sah. Sie hielten sich am Gitter fest.. liessen los und packten wieder zu bevor sie weggespült wurden.. Ich wollte es also auch mal versuchen..
    Nach einigen malen erwischte ich aber das Gitter nicht mehr und wurde weggezogen..
    Die Störumung riss mich unter Wasser.. zwischendurch schaffte ich es ein wenig Luft zu schnappen doch es zog mich immer wieder runter.. bis ich keine Luft mehr bekam und schon ein helles Licht sah das immer näher kam.
    Doch plötzlich sah ich wieder wasser um mich herum und ein Gesicht aus wasser :)confused:) und irgend etwas zog mich dan an den beckenrand wo ich mich noch so knapp raus ziehen konnte.
    Ich erbroch zuerst mal das ganze wasser das ich geschluckt habe.. Dan sah ich mich um und wollte kucken wer mir den da geholfen hatte doch niemand war da..
    Ich rannte heulend zu meinen Eltern und als ich ihnen erzählte was passiert war lachten sie nur T_T

    Mein zweites Nahtoderlebnis war viel intensiver.
    Es hätte auch daran liegen können das ich damals atheistin war. Meine Familie war eigentlich sehr religiös und glaubten alle fest an das was in der bibel stand. Bis ich irgendwan diesem Glauben und anderen Glauben aubgeschworen hatte.
    Doch als ich 12/13 war...
    Ich war mit meiner Familie im urlaub in Serbien und wir fuhren einen Berg hoch.
    Da war ein alter Radifunksender der total zerstört war. Meine Grossmutter erzählte der sei noch aus dem 2. Weltkrieg und wurde damals bombardiert.
    Meine Familie wanderte weiter durch die Ruinen doch ich wurde ein weiteres mal leichtsinnig (was ich eigentlich gar nicht so war/bin..) und fand dan eine reihe von abgebrochenen Metalpfosten die in einer Reihe standen in ungefähr einem Abstand von einem Meter... Ich hatt vor auf einen Pfosten zu stehen.. darauf zu balancieren und dan mit dem anderen fuss auf den nächsten zu treten.. Beim ersten mal klappte es...
    Beim zweiten mal nicht..

    Ich sah mich selber mit meinem rechten Augen auf den Pfosten drauf sausen.. im nächsten Moment fand ich mich 10 Meter weiter weg von meinem Körper wieder.
    Ich schaute mich um und alles wirkte anders als einen Moment vorher.. Die Welt schien irgendwir orange oder gelblich eingefärbt.. und vorallem..
    MEIN KÖRPER HING DOCH DA DRÜBEN... o_O

    Als ich auf meinen Körper zulaufen wollte, tauchten wie aus dem nichts Leute auf.. sie trugen lange weisse gewänder.. hatten alle langes helles haar.. und sie standen in einem Kreis um meinen Körper rum..
    Plötzlich drehte sich eine dieser Personen zu mir um und schaute mich an.. sie bewegte ihre lippen nicht... es schien als ob sie per telepathie mit mir kommunizierte... "es ist noch nicht zeit für dich..."

    und dan wurde mein geist in den körper zurückgezogen.. ich sah wie mein körper wieder hochgezogen wurde.. als ob die zeit rückwärts lief.. und in zeitlupe... und dan war ich wieder genau in der situation als ich auf den pfosten zu fiel.. ich konnte mich nicht bewegen.. ich sah nur aus dem augenwinkel wie mich jemand nach rechts auf die seite stiess...und dan lief die zeit wieder "normal".. und ich landete auf dem boden neben dem pfosten...

    Ich war ganz schön baff wie sich jeder vorstellen kann..

    Seit diesem Moment glaubte ich zwar nicht mehr an gott wie er in der bibel beschrieben war.. doch ich glaubte daran das jeder schutzengel hat.. jemand der auf uns aufpasst.. das es mehr zwischen himmel und erde gibt als uns menschen.. und das es irgend etwas göttliches da draussen gibt.. das uns alle erschaffen hat..

    liebe grüsse

    Laillia
     
  2. SchnappDich

    SchnappDich Guest

    [​IMG] Laillia!!!

    Das fand ich sehr Interessant, was Du da erlebt hast und man sieht nun, das man sich eigendlich vom Tod Nicht fürchten braucht, denn wir alle enden ab in den richtigen Händen, wenn wir gut waren und die die´s nicht sind oder waren, die werden eher nicht so schnell entlassen ins schöne Jenseits, die müssen so lange an sich dran arbeiten, bis sie´s gelernt haben Gut zu sein. Aber der oder Die die darüber nichts wissen, können auch nichts erlernen.

    Diese Eisernen Pfosten, das waren aufrecht stehende, eingebudelte Granaten nicht wahr und das Gelb, Orangene Licht die Explosion. Viele der Nah Tod erfahrenen, haben darüber Berichtet, über diese Lichtverhältnisse, wenn sie z.B., in einem Flamenden Inferno Flugzeug Absturz verwikelt waren aber es überlebten. Eigendlich, obwohl es sehr Dramatisch ist so was zu erleben, z.B., diesen Flammigen Flugzeug Absturz oder deine Explosion, ist für diese Leute in diesem Zeitpunkt "alles in ordnung"! Sie sehen und hören, was grad geschieht und sind mit Liebe und Glück erfüllt

    Außenstehende können das nicht akseptieren, nachvolziehn oder geschweige denn Verstehn, was ich hier für´n Blödsin labre aber so ist es nun mal und wurde auch von anderen Erfahrenen Nahtoderlebnissen bestätigt. Aber gleich nach den Orangefarbenen Lichteffekten, einer Explosion ist es so das da ein Film riß entsteht, ich denke mal eine art von Protection/Sicherungsschaltung für den Menschen... wozu weiß ich auch noch nicht.

    Ich selbst habe solche Dramatischen erlebnisse noch nicht gehabt, jedenfalls nicht das ich wüsste. Sicherlich, als kleines Kind, lid ich an Kindstot und starb mal aber wurde so zu sagen wieder erweckt durch meine Großmutter, als ich da lag, auf der Kauch und plötzlich Blau anlief. *nimmt mich noch immer ziemlich mit, wenn ich daran denke*

    .... Sie hob mich an meinen Beinen hoch und spankte mich, versohlte meinen Hintern, so erzählte es mir jemand einst, wenn ich älter wurde. Dann schrie ich und alles war wieder ok. Man könnte schon sagen, das ich Lebe zum sterben, macht überhaupt keinen Sinn, ich weiß aber so habe ich einen gross Teil meines Lebens erlebt, gelebt in der Vergangenheit.

    Auch wenn jetzt viele von euch dagegen sprechen werden, ... ich meine, dieser Kindstod könnte auch was gutes geheißen haben können, denn all das, dass Leid was ich so oft in der vergangenheit erleben und erleiden durfte und musste, war bestimmt ein Vorbote dafür, was auf mich zu kommen würde und deswegen das geschehen sollte, was geschah und zwar dieser Kindstod. Währe ich gestorben gewesen, müsste ich nicht all das erfahren, was ich erfuhr aber vieleicht war grad Das der Grund, das ich all das erfahren sollte, als eine Art von Lernprogram in diesem Leben.

    Wir alle sind ja nicht hier Zufällig sondern haben eine Aufgabe hier zu erfüllen, die ich seid geraumer Zeit schon erfülle und Lebe und vor dem eigendlichen Tod Angst zu haben habe ich nicht mehr denn es ist das schönste erlebnis, was einen wiederfahren kann und eventuel wieder geschehen wird.

    Wie schon gesagt, das was du meine Liebe Laillia erlebt hast, finde ich sehr schön!!! So weit war ich noch nicht richtig, jedenfalls kann ich mich nicht mehr daran erinnern. Zum Beispiel, das Licht im Tunnel, . . . gesehn hab ich es Nicht nur die Reise dort hin habe ich gehört. Es war dunkel, ich lag im Krankenhaus in der Not Aufnahme auf dem Bett, wo die mir Blut entnehmen wollten, da ich nicht mehr so richtig beim Bewustsein mehr war und in den Wenen sich auch kein Blut mehr befand! Aber es war nicht das, was Ihr denkt! Es waren nur einige Tabletten die ich nahm, dennoch befand sich in diesem Moment kein Blut in den Wehnen. Ich hab da etwas genommen, net viel aber anscheinend genügend, um mich selbst auf die Reise ins Jenseits zu Befördern... des war allerdings nur ein sehr kurzer Trip dort hin ohne Aufendhalt !!! Fiesse...

    Als der Doktor mit der Nadel zuschtach, war ich weg ... Dunkelheit und plötzlich hörte ich, das immer lauter werdende "ssscccchhhhhhhh" Geräusch, als würde man durch einen dunklen Raum immer schneller fliegen würden und dann wars plötzlich weg! Ich erwachte, öfnete meine Augen... und der stand immer noch neben mir!

    *einige Zeit später* . . . lag ich auf der Intensiv Station, es war Nacht, ruhig und stil, das Fenster links von mir war geöfnet, es war Sommer und etwas warm. Ich schlief und lag etwas aufrecht im Bett, nicht Flach, ... na ja, so ist es halt wenn man unter Beobachtung ist. ...dann, ohne Warnung und das ich es kontrollierte, öfnette ich meine Augen starrend gerade aus direkt in die Augen der Oberschwester, die mich mir gegenüber mit einer weiteren Krankenschwester in die Augen blickte.

    Sie löste das aus, das Ich Sie anstarrte weil so was noch immer geschieht, wenn ich wo zu Fuß oder sonst wie unterwegs bin. Leute beobachten gerne andere, ob auf der Strasse oder aus Fenstern von Gebäuden und das sense ich, eine Art von Intuition oder Frühwarn System. Auch Gut, so was zu haben.

    Das ist denen ganz schön Mulmich geworden, die Krankenschwester sah die OberÄrztin verwundert an. Das fand ich im nach hinein ziemlich cool! Und das mit den sichtbaren Flamenmeer Farben, hatte ich zwar nicht erlebt, aber ein aufschlags Geräusch, nach meinen ersten und guten Versuch. Als ich kollabierte, war ich nicht mehr Bewusst und da war Dunkelheit aber hörte einen aufschlag, und das war eigendlich Ich und als ich mich noch ein bischen hoch raffen konnte, sah ich ein loch in der Gipswand isulation vor mir.

    Ich verstand nicht warum das dorten war, dieses Loch!? aber es war da. Nur gut das ich vorher die Abschiedskarte geschrieben habe, denn ich hatte überhaupt keine Kraft mehr, nicht einmal mich mehr ins Bett hoch auf zu raffen, aber ich schafte es denn noch. Ich gib nicht so schnell auf, egal was. Dann kammen irgendwann meine Eltern aus dem Urlaub heim, und die Typische deren meistens Begrüssung, war erst einmal ein Voll lautstärkiger anschiss, wiso da dieses Loch in der Wand war???? :nudelwalk:nudelwalk ....und ich murmelte, sie sollen mich einfach nur in ruhe lassen.... weil ich keine Kraft mehr hatte normal zu sprechen... ich war schon ziemlich weit weg gewesen und nun bin ich noch immer da, auch gut gell? Sonst hätten wir alle nicht so viel spaß miteinander... Ha ha haa... jetzt Lacht man etwas drüber..

    Aber Visionen von Verstorbennen hatte ich auch schon einige bekommen und sogar mein Onkel besuchte mich einst! Es war nur ein dunkler, schwarzer Schatten der mir in meiner Wohnung entgegen gehend kam, das war er denn ich erkannte ihm an seiner Gehweise. Er lag im Krankenhaus und verstarb und besuchte mich ein letztes mal.

    Alles hat seinen Sinn im Leben, auch wenn wir ihm mommentan nicht verstehn können. . . .

    Noch nen schönen Tag Wünsch ich euch allen.. :umarmen: :D


    [​IMG]


    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen