1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nächtliche "Mitbewohner"?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von elemental, 26. Oktober 2015.

  1. elemental

    elemental Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo zusammen :)

    Nach monatelangen Versuchen unser Problem selbst in den Griff zu kriegen, habe ich mich nun durchgerungen, etwas im Forum zu posten und um Rat zu bitten, auch auf die Gefahr hin, wie schon so oft gelesene, hönische Antworten lesen zu müssen. Solange eine ernstgmeinte, vl sogar hilfreiche Antwort dabei ist, hat es sich ja schon gelohnt- und diese schöne Erkenntnis, hat mich dieses Forum ebenso gelehrt - daher ein grundsätzliches großes Dankeschön, an jene die sich hier stets bemüht äußern und anderen weiterhelfen :)

    Zur eigentlichen Thematik:
    Seit Monaten schon passiert es, dass in den Moment wo mein Mann und ich, zum Schlafen das Wohnzimmer verlassen und nach dem Badbesuch im Schlafzimmer verschwinden, etwas Unsichtbares vom hinteren Zimmer, den Gang hinunter ins Wohnzimmer schreitet. Diese Schritte hören wir beide deutlich und auch mehrfach jedoch bleibt die Geräuschkulisse stets im Bereich des Wohnzimmers bzw. Küche (ein großer Raum, und Küche eingezogen - L-Format). Außer den Schritten hin und wieder, hört man ständig Klopfgeräusche in der Küche als auch im Wohnbereich, aus den verschiedensten Ecken. Die Geräusche kann man sich so vorstellen, als ob ich mit einem Stock durch den Raum stapfe und mal so eben auf alles mal draufhaue.
    Ich habe anfangs gedacht, es wird sich wohl um eine verirrte Seele handeln oder, da wir in einem Altbau wohnen, evtl. ein Geist, der aus irgendeinem Grund gebunden ist an diese Räume.
    Ich habe es mit vielen Gebeten und Gedanken versucht, in denen ich erklärte, wie wichtig es ist sich zu lösen von allen Belangen die vl den Lebenssinn ausmachten, und schließlich in das Licht zu gehen. Unzählige Male habe ich dabei geräuchert.
    Keine Veränderung.
    Weiters sollte ich erwähnen, dass ich denke, dass das Wesen während wir uns im Wohnraum aufhalten tagsüber bzw. abends, sich wohl im hintersten Zimmer aufhält. Dieses Zimmer hätte mein Büro werden sollen, aber da man es dort vor Kälte nicht recht gut aushält, und mir irgendetwas ständig das Gefühl gibt, dort nicht erwünscht zu sein, ist es ein Abstell-/Wäschetrocken-Zimmer... Wir sind wirklich keine übertrieben ängstlichen Menschen, aber wenn wir in das Zimmer müssen, tun wi das gerne im Beisein des anderen.. Kürzlichst habe ich mich durchgedrungen das Zimmer auszusortieren und putzen, und ich fühlte mich sehr erdrückt und musste mittendrinn anfangen lauthals zu weinen- warum weiß ich auch nicht..
    Hat vl irgendjemand eine Idee, was das sein könnte und was wir noch tun könnten. Bin ich die Dinge bislang einfach nur falsch angegangen?
    Man wird es einfach müde Nacht für Nacht, auch wenn man dazwischen mal behauptet sich daran gewöhnt zu haben.. ich kann gar nicht mehr zählen wie oft ich versucht habe, etwas zu vermitteln, um Ruhe zu bitten.. Heute Nacht ging es auch morgens noch weiter.. obwohl ich dank des Feiertages bis 11 geschlafen habe.. Kann uns irgendjemand einen Rat geben? DANKE I.V. <3
     
  2. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.517
    Ort:
    Weltenbummler
    Gehört das Haus euch? Lebt ihr in Miete? Habt ihr umgebaut?
    Lg
    Lumen
    P.S. habt ihr beide mal nachgesehen, während die Geräusche waren?:D
     
  3. Nachtengel

    Nachtengel Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Elemental,



    das hört sich wirklich für mich so an, als wäre dort eine Seele möglicherweise an das Haus bzw. sogar an diesen Abstell- und Wäscheraum sehr stark gebunden. Und wenn ihr das immer beide hört ist es ja auch klar, dass da wirklich etwas ist. Manche Seelen können oder wollen nicht loslassen.

    Die Frage ist wirklich, ob ihr mal gemeinsam nachschauen geht, wenn diese Geräusche wieder auftauchen. –

    Wißt Ihr, wem das Haus vorher gehört hat, bzw. wer dort vorher gewohnt oder gelebt hat? –

    Oder könnt Ihr das in Erfahrung bringen? – Manchmal hilft es was, die Seele mit dem Namen anzusprechen. Ihr könntet auch versuchen, eine Lichtsäule in dem Zimmer jeden Abend vor dem Schlafengehn zu visualisieren und die Seele zu bitten, ins Licht zu gehen. Ansonsten würde ich auch versuchen, Engel zu bitten, dass sie kommen und der Seele helfen und sie ins Licht zu begleiten.

    Allerdings habe ich auch schon von ähnlichen Fällen gehört, wo es um sog. Poltergeister ging. Was da hilft, weiß ich leider auch nicht.

    Ich kann mir vorstellen, wie beängstigend das alles ist. Oder habt Ihr vielleicht selbst in Eurer Vergangenheit jemanden, der sich an Euch festklammern könnte? –

    Ich glaube, es ist nicht ganz unwesentlich herauszubekommen, wer das ist, der da bei Euch „zu Gast“ ist. Du könntest auch versuchen, vielleicht sogar tagsüber, in das Zimmer zu gehen und der Seele laut und ganz bestimmt zu sagen, dass er/sie tot ist. Manchmal hört man davon, dass es Seelen gar nicht bewusst ist, dass sie tot sind. Ich würde das laut sagen und ganz entschieden auch sagen: „Geh ins Licht.“ Und wenn Du dazu dann die Lichtsäule visualisierst, vielleicht klappt es dann. Manchmal muß man auch mit solchen verirrten Seelen ganz bestimmt und konkret reden…

    Viel Erfolg und Glück auf jeden Fall.

    Gruß vom Nachtengel
     
  4. elemental

    elemental Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Wien
    Hallo lumen,
    danke für deine Antwort!
    Ja wir wohnen hier zur Miete. Das Haus ist sehr, sehr alt. Meine liebe Nachbarin ist 70 und hat in die Wohnung unter uns als junges Mädchen eingeheiratet. Daher weiß ich, dass die je zwei Wohnungen pro Stockwerk, ursprünglich eine rießen Wohnung war, die eben zu zwein umgebaut wurden vom Besitzer- wir selbst haben keine Umbauarbeiten durchgeführt. Weiters weiß ich, dass sich in unserer Wohnung vor meinem Einzug die Mieter die Klinke in die Hand gegeben haben und es einen regen Mieterwechsel gab aber sonst keine schockierende Schicksalsgeschichte oder Ähnliches wovon sie bestimmt wüsste.
    Natürlich sind wir am Anfang immer wieder aufgestanden um nachzusehen, vor allem mein Mann neigt da gern dazu sich auf die Suche nach einer logischen Erklärung zu machen- leider verstummen die Geräusche sobald wir oder nur einer, aus dem Schlafzimmer treten.. Ich hab auch schon Mitten in der Nacht zu räuchern begonnen... alles erfolglos..
     
    lumen gefällt das.
  5. elemental

    elemental Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Wien
    Lieber Nachtengel, danke für deinen ausführlichen Beitrag <3
    leider wissen wir nicht genau wer aller hier gewohnt hat, da es einen regen Mieterwechsel vor meinem Einzug gab.. Außerdem ist es ein uraltes Haus, von dem ich weiß, dass es auf fast illegalem Wege erstanden wurde und zur Privatmietung umgebaut wurde. Denn eigentlich handelte es sich ursprünglich um ein Haus der Stadt Wien das für "soziale Zwecke" genutzt wurde und eigentlich nie in private Hände hätte gelangen dürfen. Welche Verwendung genau das war konnte ich nicht herausfinden..

    Das mit der herumirrenden Seele habe ich auch die längste Zeit vermutet und mittlerweile gehört es zu meinem Ritual vorm Schlafen gehen, all diese Gedanken loszusenden, manchmal ausgesprochen, manchmal in Gedanken..immer wieder wiederhole ich das selbe Mantra, versuche auf diversen Wegen die Situation zu erklären, meine Engel und mit mir verbunden Verstorbenen zu bitten ,der Seele Hilfe zu leisten und unsere Situation zu erleichtern.. Ständig rede ich vom Licht und versuche der Seele auf diversen Wegen und Visionen das Unumgängliche näher zu bringen.. aber leider bringt das alles nichts... auch habe ich schon x-mal gebeten, falls ich irgendeine Hilfestellung bieten kann, weil die Seele vl noch unbedingt etwas zu erledigen hat um gehen zu können, könne sie mich im Traum besuchen und mir erklären, was ich machen kann. Leider passiert es, immer wenn ich diesen Eintritt in den Traum gewähre, so wie gestern, wache ich nach 15 min auf -obwohl ich denke dass Stunden des Schlafes vergangen wären, und habe einen schrecklichen Alptraum- gestern zB eine eklige Rießenspinne an meiner Hand..
    Schön langsam verliere ich den Glauben daran, dass es sich um etwas Gutes handelt..

    Was noch hinzukommt und evtl. erwähnenswert ist, dass ich vor ca. 3 Monaten, einige Male eine komplett weiße Frau - man sah keine genauen Konturen aber die Form eines Barockkleides war zu erkennen-sah früh morgens als ich aufstand und die Schafzimmertür öffnete, stand sie direkt mir im Weg vor der Tür. Ich hab mich jedesmal zu Tode erschrocken und einmal wurde ich richtig sauer im Affekt, seitdem hat es sich nur noch auf die Geräusche beschränkt. Mir war diese weiße Frau nie ein Begriff und kürzlich erfuhr ich, dass diese weiße Frau in Wien sehrwohl ein Begriff ist. Ob diese Vorfälle die ja nur 3-5 Mal vorkamen, mit der andauernden nächtlichen Vorstellung zu tun haben, würde ich mich aber nicht behaupten trauen, denn dafür habe ich keine Konkreten Anhaltspunkte.

    Was ich auch komisch finde, ist dass wenn zB Besuch da ist, ist kein Mucks zu hören nachts- aber da schlafen wir ja dann im Wohnzimmer..
    Außerdem hab ich mich auch schon gewundert, weshalb das alles in den letzten Monaten passiert und nicht vor 5 Jahren schon als ich in meiner Studentenzeit hier mit meiner Mitbewohnerin einzog. Damals war das Schlafzimmer mein Zimmer und dieser Abstellraum, das Zimmer meiner Mitbewohnerin. Ich fühlte mich sehr eingeschüchtert und verließ kaum mein Zimmer, meine Mitbewohnerin war kaum zuhause, da sie in dem Zimmer nicht nur schlecht schlief, sondern auch keinen klaren Gedanken fassen konnte und zum Lernen immer in die Uni ging. Kann es sein das die Energie halt damals schon da war, aber irgendwie entweder wächst oder sich einfach deutlicher zeigt?

    Blöde Frage, aber was ist denn ein Poltergeist? Ich kenne das Wort, aber kann mir gar nichts drunter vorstellen. Ist das eine menschliche Seele oder etwas anderes?

    Danke i.v. ,beste Grüße <3
     
  6. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.517
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Du Arme.
    Ich hatte mal Schritte auf dem Dachboden. Gott sei Dank habe ich sie nicht gehört. Mein Mann hat es mir erzählt als wir schon umgezogen waren.

    Wenn du möchtest könntest du es mit einer bestimmten Musik versuchen. Ich würde dir über PN eine Empfehlung geben. Alles andere hast du ja schon versucht.
    Hausgeist wäre noch eine Option. stell doch mal Salz, Wasser und etwas Brot in das Zimmer das nicht genutzt wird.
    Liebe Grüße
    Lumen
     
  7. elemental

    elemental Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Wien
    Danke dir herzlichst lumen,
    das werde ich versuchen-davon hab ich noch nie gehört, in meiner Kultur kenne ich diesen Brauch für kürzlich Verstorbene, damit die Seele alles hat, solange sie noch nachhause kommt, sagt man bei uns. Danke auf jeden Fall, vl hilft das ja mal :)
     
    lumen gefällt das.
  8. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.517
    Ort:
    Weltenbummler
    Ja, gut. Berichte uns doch, ob es was genutzt hat.
    Woher kommst du?
    In Vietnam stellen viele Menschen einen kleine Tempel vor ihr Haus, Grundstück, damit die Seelen einen Platz haben.
    Lg
    Lumen
     
  9. Nachtengel

    Nachtengel Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,



    über Poltergeister habe ich grade mal gegoogled, aber das einzige, was ich an halbwegs gescheitem finden konnte war:



    https://de.wikipedia.org/wiki/Poltergeist



    ich hoffe, das hilft Dir etwas weiter. Ich habe mal von einer Sache gehört, wo in einem Haus immmer ein Radio angegangen ist, obwohl dort niemand im Raum war. Das Radio wurde immer lauter, bis man es im ganzen Haus hörte. Da ging es damals um einen alten Mann, bzw. dessen Seele, der vor langer Zeit dort in einem, auch sehr alten Haus gestorben war.

    Wenn Du sagst, das Haus ist so sehr alt, hat es ja dort vielleicht einfach vor sehr langer Zeit auch so jemanden gegeben, der ganz unspektakulär dort gestorben ist. Ich wünsche Dir bzw. Euch, dass die Tips von Lumen Euch helfen! Ja, und laß uns wissen, wie es damit weitergeht.

    Viel Erfolg und beste Wünsche vom Nachtengel
     
  10. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.517
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Sieh mal, das habe ich gefunden...kannte ich auch nicht..
    "Wenn in der neuen Wohnung oder dem neuen Haus der fremde Hausgeist geblieben ist, weil ihn die vorigen Bewohner nicht mitgenommen haben, so beginnen die Hausgeister zu streiten und zu schimpfen. Das ist etwas sehr Schreckliches in ihrem Leben.

    Um dieses Problem zu lösen, nimmt man ein Stückchen schwarzes Brot, etwa 1 mal 1 cm und eine Münze von 5 Cent. Das alles wickelt man in ein kleines Blatt weißes Papier und klebt es mit Klebeband über die Eingangstür zur Wohnung oder dem Haus.
    In der Zeit, wo man alles vorbereitet muss man sagen:

    “Hausgeist, Hausgeist! Meinem oder dem Fremden!
    Meinem Hausgeist werde ich unterworfen, fremder Hausgeist, von mir nimm das Geld, damit kein größerer Schaden wird. Eß das Brot und das Salz, und gib in dem Haus die Ruhe. Аmen!”

    Danach wird man in der Wohnung oder im Haus sofort die Wärme und die Gemütlichkeit spüren."
    http://russische-volksmedizin.info/der-hausgeist/
    Lg
    Lumen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen