1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mudras?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Rubis, 12. April 2006.

  1. Rubis

    Rubis Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    HI!
    Mein Bruder hat mir ein Qigong Buch geliehen und in diesem Buch stehen verschiedene Mudras drinnen. Jetzt würde ich gerne wissen ob es Mudras nur für bestimmte Organe gibt?
    Oder ob es hilft, wenn...mmmhhh wie sag' ich das? wenn bei einem Mudra nur eine Seite..."warm" wird, ob es dann sinnvoll wäre mit demselben Mudra weiter zumachen, oder soll ich mir eines suchen bei dem beide Arme "warm" werden?

    Ich würde mich sehr auf eure antworten freuen

    lg R :trost:
     
  2. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallo Rubis,

    Ich denke schon, dass es Mudras für bestimmte Körperorgane gibt.

    Was der Punkt betrifft, dass nur eine Seite warm wird, würde ich in Verbindung mit Odoul sehen, der davon schreibt, dass die rechte Seite Probleme mit weiblichen Personen, und die linke Seite Probleme mit männlichen Personen andeutet.


    Liebe Grüsse



    Kangiska
     
  3. Rubis

    Rubis Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Niederösterreich
    Hi!
    Danke für's schreiben.
    Mmmmmmmhhh. *denk* Bei mir is das aber so, dass bein manchen Mudras die linke Seite warm wird und bei manchen die rechte.

    Kennst du vielleicht irgendwelche Links die sagen welche Mudras es für welche Organe gibt?

    lg R
     
  4. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallöchen Rubis,

    Vielleicht liegt das daran, dass nicht jedes Problem in Bezug mit derselben Person steht ;-)

    Hier sind einige Mudras, die sich teils auch auf Körperteile usw. beziehen

    http://www.spiritproject.de/medicus/fingeryoga/


    Aber persönlich würde ich dir Hirschi's Bücher raten.


    Liebe Grüsse


    Kangiska
     
  5. Rubis

    Rubis Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Niederösterreich
    Wow!
    Ur lieb! DAnkeschöön *gg*:danke:
    :guru: :kiss4:
     
  6. LangerYogi

    LangerYogi Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Rubis,
    ich habe das Buch FingerYoga von Gertrud Hirschi zu dem sich auch der Link bezieht. Das kann ich übrigens weiterempfehlen, habe schon sehr viele schöne Erfahrungen damit gemacht.
    Fals du mir eine bestimmte Krankheit oder ein Organ nennst kann ich in dem Buch nach einem Mudra, das auf der Seite noch nicht erwähnt wurde, für dich suchen.
    Liebe Grüße
    LangerYogi
     
  7. Rubis

    Rubis Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Niederösterreich
    Hi!
    Danke das wäre ur lieb.
    Meine Milz und meine Nieren sind nicht so wirklich gut drauf.
    Reicht das?
    Dieses Buch hat mir Kangiska auch schon empfohlen. Wogibt es denn das zu kaufen?
    :kiss3:

    Lg R
     
  8. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Bestimmt nicht beim Metzger :foto: Aber versuchs mal im Buchladen, der ist für sowas doch zuständig.
    (Kleiner Scherz am Rande) :party02:
     
  9. LangerYogi

    LangerYogi Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Berlin
    " 25. Matangi- Mudra
    (...)
    Die Hände vor dem Solarplexus (magenbereich) falten, beide Mittelfinger aufstellen und aneinander legen. Die Achtsamkeit auf den Atem im Solarplexus bzw. Magenbereich richten.

    Bei Bedarf oder 3-mal täglich 4 Minuten.

    Diese Mudra verstärkt den Atemimpuls im Solarplexus und gleich die Eneregien in diesem Bereichaus. Sie stimuliert das Element Hol, das für den Neubeginn steht, und das Element Erde, das dem leben tiefe gibt. Von der Matangi-Mudra profitieren Herz, Magen, Leber, Zwölffingerdarm, gallenblase, Milz, Bauchspeicherdrüse und Nieren. (...)

    Stellen Sie sich eine gelbe Wüste vor, in der Sie sich eine wunderschöne grüne Oase, einen Ort der Harmonie und Freude erschaffen. Es ist ihr persönlicher Rückzugsort, und Sie gestalten ihn ganz nach Ihren vorlieben und Bedürfnissen. hier finden Sie wieder zu sich selbst. Sie werden ruhig, still, und ihre Seele findet frieden."

    " 36. Mukula-Mudra
    Mit jeder Hand: Die vier langen Finger an den Daumen legen und die Fingerspitzen an den Körperteil setzen, der vermehrt Energie gebrauchen kann.

    Bei bedarf oder täglich 5-mal 5 Minuten. (...)

    Milz und Bauchspeicherdrüse: Die rechte Hand an das untere Brustbeinende setzen und mit der linken hand 21 mal über die Rippenenden der linken Seite streichen, als wollten sie ein Streichholz entfachen.

    Nieren: Die Finger beider Hände ca. 5 cm oberhalb der taille an den Rücken setzen." (aus Gertrud Hirschis "Mudras")
     
  10. Bernd S.

    Bernd S. Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    175
    Ort:
    München
    Werbung:
    Mudras u. Qigong ?

    hört sich für mich wie Chan Mi Qigong an.
    schau mal hier rein:
    http://www.chanmigong.de/
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen