1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Monsterwelle

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Aquariusdame, 20. Januar 2009.

  1. Aquariusdame

    Aquariusdame Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2008
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Hier mein Traum von heute Nacht: :confused::confused::confused:

    Ich war mit einer mir unbekannten Frau auf Kreta in einem mir unbekannten Hotel. ( Wir haben viel gesprochen im Traum, deswegen weiss ich, dass es auf Kreta war) Auch könnte es damit zu tun haben, da ich letzten Sommer selbst dort gewesen bin....
    Die Frau hatte dunkle Haare, war Ende 30 und wirkte seht sympathisch auf mich.
    Wir wollten an den Strand gehen, uns sonnen und ein wenig im Meer schwimmen. Wir wurden von einem Mann im Hotel gewarnt, dass es bald Unwetter geben wird. Und von einer Minute auf die nächste zog der Himmel zu.
    Wir waren enttäuscht und sind in unser Hotelzimmer zurückgegangen. Urplötzlich schauen wir aus dem Fenster und sehen eine riiiiiesige Monsterwelle auf unser Hotel niederfallen. Ein Schock für uns! Diese Welle war riiiiesig, aber von klarer kristallblauer Farbe. Sie hat uns also bedeckt und wir waren unter Wasser.
    Dann sind wir wieder emporgetaucht und es war vorbei.
    Ich bin zurückgegangen in das Hotelzimmer und habe aus dem Fenster geschaut. Wieder Sonne! Und schöne steineige Felsen habe ich gesehen, die von der Sonne beleuchtet wurden . Dann sah ich noch ein Unterhöschen liegen, welches gelb geleuchtet hat :lachen:. Ich dachte, ich schreibe das hin, weil die knallgelbe Farbe sehr stark auf mich gewirkt hat.
    Insgesamt hatte ich auch den Eindruck, dass noch viele Menschen um uns herum gewesen sind, die ich nicht gesehen habe, sondern nur gespürt.

    Was könnte dieser seltsame Traum auf sich haben?????

    Ich muss noch hinzufügen, dass ich schon einmal vor einigen Wochen geträumt habe,von einer riesigen Welle bedeckt worden zu sein.....

    LG Aquariusdame
     
  2. Grimoire

    Grimoire Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    128
    du sehnst dich nach einer beziehung mit viel gefühl und zärtlichkeit die frau in deinen traum ist dein selbstbild
     
  3. Aquariusdame

    Aquariusdame Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2008
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Bayern
    Ja, das stimmt........:umarmen:
     
  4. Aquariusdame

    Aquariusdame Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2008
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Bayern
    Kann man über diesen Traum noch mehr sagen?
    Vielleicht eventuelle Warnungen oder Prognosen?

    LG Aquariusdame :danke:
     
  5. thunderbird2012

    thunderbird2012 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Beiträge:
    118
    Hallo Aquariusdame,

    ich hatte bereits vor einigen Jahren ( ca 2001/2002) einen ähnlichen Traum, wie Du. Zum damaligen Zeitpunkt habe ich noch an der Ostseeküste gewohnt. Der Traum, den ich dort hatte, war ein Klartraum, also absolut realistisch.
    Er beginnt damit, dass ich mit meiner Mutter während eines Tages am Strand stehe und wir auf das Meer hinausschauen. Plötzlich nehme ich am Himmel ein leuchtend oranges Objekt war, das am Himmel entlangfliegt. Die Flugbahn verläuft zunächst "gerade" (als würde man einen Satelliten von der Erde aus fliegen sehen) und knickt plötzlich in Richtung Erde ab. Das Objekt fällt in meinem Traum auf Höhe des Finnischen oder Bottnischen Meeresbusen ins Meer.
    Ich sage zu meiner Mutter, dass wir lieber gehen sollten, da die ganze Situation einfach bedrohlich ist. Wir verlassen den Strand und versuchen mit dem Auto zu fliehen. Als ich mich umschaue, sehe ich eine ca 15 - 30 m hohe Welle ( das war die Höhe, die ich im Traum einfach "wusste") über die Dünen hereinbrechen. Das Auto hält an und ich versuche auszusteigen, doch die Welle hat uns bereits erreicht. Ich habe im Traum gespürt, wie mir das Wasser in die Lungen fließt und bin von diesem Gefühl aufgewacht.
    Ein paar Wochen später bin ich mit meiner Familie nach Bayern umgezogen (aber nicht wegen des Traumes :)). Dort hatte ich diesen Traum noch zwei, drei Mal, aber er wurde immer schwächer und unrealistischer.

    Was ich dazu sagen kann ... . Ich weiß es nicht genau, aber man weiß, dass Tiere vor großen Katastrophen nervös und gereizt reagieren, sie also die Bedrohung spüren. Warum sollte dann nicht auch der Mensch solche Warnungen vom Unterbewusstsein mittels Traum erhalten? Letzten Endes sind wir schließlich trotz allem technischen Fortschritt immer noch Teil der Natur und speziell dieses Planeten. Und dieser Planet besitzt eine Eigenschwingung, ein Magnetfeld, also Systeme, die empfindlich auf Veränderungen reagieren. Und diese Veränderungen werden von Tieren und manchen Menschen wahrgenommen. So was wie Wetterfühligkeit für das Erdmagnet / Energiefeld, sozusagen.

    Liebe Grüße

    thunderbird2012
     
  6. sonnygirl

    sonnygirl Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Hessen und überall wo ich mich wohl fühle
    Werbung:
    hallo,


    Das Hotel scheint auf eine Art Übergangssituation oder Veränderung
    hinweisen.
    Generell weisen Riesenwellen auf eine Art Gefahr
    oder Hindernisse. Auch den Schock, den du letzendlich im Traum
    überwunden hast. Auch Felsen weisen auf Hindernisse oder
    hochgesteckte Ziele. Letzendlich kannst du diese Schwierigkeiten oder
    Veränderung erfolgreich überwinden.
     
  7. Aquariusdame

    Aquariusdame Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2008
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Bayern
    Ich habe auch gehört/gelesen, dass man auch auf die Farbe des Wassers
    Rücksicht nehmen sollte. Ist es trüb und schmutzig, weist das eher auf etwas Negatives hin. Ist es im Gegenzug klar und sauber, so ist es wiederum ein gutes Omen.
    Wenn man in dieser Welle steckenbleibt, ist es wohl ein unüberwindliches Hindernis. Taucht man jedoch auf, so ist das Hindernis überwindbar.

    Kann man das so verallgemeinern?

    Finde es interessant, dass ich nicht die einzige bin, die von Riesenwellen träumt :)

    LG Aquariusdame :danke:
     
  8. sonnygirl

    sonnygirl Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Hessen und überall wo ich mich wohl fühle
    nein,es ist nicht allgemein..


    Die Wellen, wenn sie so groß sind, weisen immer
    Gefahren, so ist es. Aber dadurch, dass das Wasser
    klar war und du die Sonne wieder gesehen hast,
    wird sich alles zum Guten wenden. Es ist nicht allgemein. Aber man
    sollte schon unterscheiden, ob Riesenwellen, See oder kleiner
    Teich. Da liegt schon ein Unterschied, nicht nur
    in der Farbe...Du hast Riesenwellen gesehen, Schock gehabt..
    das sagt offensichtlich, dass es sich in deinem Falle um
    Hindernisse oder Schwierigkeiten handelt, die aber durch die
    blaue Farbe und die Sonne beseitigt werden.
     
  9. sonnygirl

    sonnygirl Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Hessen und überall wo ich mich wohl fühle
    Ich habe auch gehört/gelesen, dass man auch auf die Farbe des Wassers
    Rücksicht nehmen sollte. Ist es trüb und schmutzig, weist das eher auf etwas Negatives hin



    ausserdem, gerade das ist verallgemeinen, wenn man glaubt,
    dass nur die Farbe eine Aussage macht. So ist es aber nicht.
    Bedenke, dass Riesenwellen etwas Bedrohliches darstellen.
    Und die Gefühle sind sehr sehr wichtig. Der Schock dabei
    ist eindeutig, dass war kein Gutes Gefühl, als die Wellen das
    Hotel überflutet haben. Riesenwellen kannst du nicht mit einem
    ruhigen See vergleichen. Nicht nur die Farbe, sondern auch die
    Gefühle muss man mit einbeziehen!!!!!!!! Sonst sind es falsche Aussagen.
    Ich meine, deine Überschrift "Monsterwelle", sagt auch schon was.

    jetzt allgemein:::
    Wenn du nach einem Traum mit einem schlechten Gefühl aufstehst,
    ist es schon immer ein Zeichen, was man bei einer Traumdeutung
    nicht ignorieren sollte!!
    Aber nochmals, es würde sich schon alles zum positiven
    fügen.

    gute nacht
     
  10. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    ich würde den Farben
    der Trick mit der Unterhose ist gut, denn auf so was schaut man einfach, merkt man sich
    ..es weckt auf und veranlasst sich AUCH die Farbe zu merken

    MAN TRÄGT SIE DARUNTER
    wer kennst schon die Unterhose des Nachbarn (g)*

    also die Dynamik der Welle
    das es SO WAR und GLEICH WIEDER ANDERS (> Wetter)
    UNERWARTET
    AUS DEM MEER an BEWUSSTSEIN und doch anders als "gewusst oder GEGLAUBT oder ERWARTET"....weil alles ja nur "Urlaub" vom Alltagsstress und Erholung und Schön
    (so wie DIE MEISTEN Spiritualität sehen oder sehen WOLLEN)

    PLUS den Farben lassen mich den Traum so interpretieren dass etwas, das UNTER dem liegt, was Spiritualität oder eben Esoterik (für viele) ist
    etwas von diesem "Mehr" kurzfristig an die Oberfläche
    gekommen ist, Dir EINEN AUGENBLICK lang bewusst wurde
    und dann wieder unterging
    in Wellnessansicht und Alltag

    im Sinne der Farben
    Blau > Spiritualität
    verbunden mit
    Gelb > Klarheit (über das WESEN der Spiritualität)

    LG


    Regina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. SeelenStein
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    388

Diese Seite empfehlen