1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mitleid nur für die, die es sich auch verdienen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ritter Omlett, 27. November 2006.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Er kann sich kein Mitleid erwarten?
    Nun, meine Gedanken dazu gelten den Leserbriefen, die in Zusammenhang mit den verschwundenen österreichischen Söldner in Irak gemacht worden sind und weiten sich auf das Leben im allgemeinen aus, zum Thema Mitgefühl.

    So liest man in den Leserbriefen, selber Schuld, er kann sich kein Mitleid erwarten, denn er hat ja gewusst was ihm erwartet. Ich frage mich dann, ab wann hat er dann mit wem Mitleid?

    Er/sie kann sich kein Mitleid erwarten, hätte er nicht geraucht, hätte er keinen Lungenkrebs,er wusste von dem Risiko, hätte er nicht gesoffen, hätte er seinen Job nicht verloren, würde er nicht rasen, jeder weiss, rasen ist gefährlich, hätte er keinen schweren Autounfall gehabt.

    Ich mache mir dazu Gedanken, dass wir alle irgenwie nach Rechtfertigungen suchen, warum wir eigentlich soetwas wie Mitgefühl oft nicht haben. Recht geschieht ihm usw.

    Oder, ist es für uns Menschen gar nicht mehr möglich, für alles Leben etwas Mitgefühl parat zu haben, ohne Unterscheidung darüber, selber Schuld oder nicht selber Schuld??

    Oder sollten wir einfach in überhaupt einen Schritt weitergehen, für was Mitgefühl, hättest dir halt was anderes ausgesucht zum Leben als den Planeten Erde


    Für alle die fragen, was will er uns jetzt damit sagen?
    Nichts besonderes, ich habe mir lediglich Gedanken darüber gemacht!

    Für die Kritiker, da heuchelt einer was von Mitgefühl
    Ja vielleicht, vielleicht hast du sogar Recht

    Liebe Grüsse
    Ritter Omlett
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom alechem

    mitleid ist es doch erst dann, wenn es nicht verdient ist...

    vorallem aber ist Mitleid ein spontanes Gefühl, keine Vernunftssache, man hat es oder man hat es nicht, und das kommt vor dem Denken

    da währe da selbe als würde man sagen : jemand hat ein Geschenk verdient... dann aber währe es kein Geschenk mehr, sondern ein Lohn

    mfg

    FIST
     
  3. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Gnade kommt mir in den Sinn.

    Und dass Mitgefühl auch bedeutet, ein Gefühl schon zu kennen und es deswegen mitempfinden zu können.

    :liebe1: K.S.
     
  4. Devi

    Devi Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Geht es hier nun um Mitleid oder Mitgefühl?
    Da beides nicht dasselbe ist, sollte man vielleicht mal den Begriff klären der gemeint ist.

    lg :winken1:
    Devi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen