1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Merkwürdiger Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Vibe, 18. Mai 2005.

  1. Vibe

    Vibe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Neumünster
    Werbung:
    Hallo!
    Also, meine freundin hatte einen recht merkwürdigen traum, und sie ist darum etwas durcheinander. vielleicht kennt jemand die bedeutung des traumes, wär toll :)

    Also, es beginnt damit, dass ich mich mit anderen "Schülern" in einer Schule befinde. Die Schule ist ziemlich leer, d.h., in den Räumen stehen nur ein paar Tische, mehr ist da nicht. [könnte von außen die Elly Heuss Knapp sein... die gegenüber unserer Schule steht.Unsere Schule war allerdings nicht auf der anderen Seite. Ok, sagt jetzt wahrscheinlich kaum jemandem was... ;)]
    Auf einmal kommen Männer in die Schule, aber noch nicht in unseren Raum. Die Männer wirken wie Terroristen, haben so schwarze Uniformen/Klamotten an, und sehen halt gruselig aus.
    Jeder, der vor denen weglaufen will, wird erschossen.
    Wir verstecken uns in unserem Raum. [Anmerkung: ich hatte so eine angst, ich schwörs, ich hab in Wirklichkeit auch gezittert <.<]
    Auf einmal hören wir ein Hupen von draussen, wir gucken raus, und sehen einen Bus. Einen Bus, der irre lang und 3-4stöckig ist (also nicht wirklich realistisch). Der Busfahrer winkt uns zu, und wir schleichen zum Fenster, springen raus und laufen in den Bus. Wir fühlen uns sicher, vorerst. Der Bus bietet Schutz und fährt ganz schnell weg. [Anmerkung: andere Schüler? Terroristen taub und blind dass die den Bus nicht sehen? Man weiß es nicht]
    So,der Bus fährt also. Erst an einem Strand entlang, da fuhr er langsamer (ja an solchen Kram erinner ich mich, ich habs "wahrgenommen").
    Dann fährt er durch eine Wüstenähnliche Landschaft. Es wirkt auch ein bisschen urzeitlich.
    Wir sehen eine Giraffe, die sehr nah an den Bus kommt, und wir fahren um sie herum oder so. Auf jeden Fall passiert nix.
    Dann fahren wir weiter und auf einmal sehen wir Dinosaurier. (überraschenderweise keinen T-Rex)
    Auf einmal sehen wir einen riesigen Flugsaurier. Schwarz, seltsam geformt. Mit 4-eckigen Schuppen/Flügeln/sonstwas am Rücken. Wirkt stromlinienförmig.(->FUCHUR aus der unendlichen Geschichte, nur in hässlich, schwarz, böse und anders aussehend!! *g*)
    Natürlich, wie kann es anders sein, greift das Vieh den Bus an... patsch. Es fliegt genau auf den Fahrer zu (woher zur Hölle weiß der Dino wer den Bus steuert? Er ist nurn Dino!) und krach....schmatzende Geräusche sind zu hören, und es fliegt hellblaue,zahnpastaähnliche (Zahnpasta mit Sand drin),matschige Flüssigkeit durch die Luft. Woher die kam weiß man jetzt nicht. Fahrer ist auf jeden Fall tot. Wir sind verzweifelt, wer soll den Bus fahren? Dino greift weiter die Bus-Front an und ist dann auf einmal verschwunden.
    Irgendein Junge steuert jetzt den Bus. Ne Weile ist es okay so, doch auf einmal rast der gegen einen Berg. (tjaja, durch die Prüfung gefallen?)
    Wir steigen alle aus (ich sehe nur 5-6 anderen Leute, obwohl der Bus riesengroß ist und viel mehr drin sind...mein Traum verfolgt keine Logik) und sehen einen Vulkan, der ausbricht, aber er ist weit weg. Wir entdecken, dass wir in Griechenland sind.(warum? keine Ahnung!)
    Nun laufen wir zu Fuß weiter, denn wenn wir in Griechenland sind, müssten wir bald Häuser finden. Und Julia A. . Und die kann uns hier raushelfen.
    Wir kommen an den Häusern an, treffen Julia A. und ne andere Person, weiß nicht wer das war...nichtmal mehr ob die Person weiblich oder männlich war.
    Julia A. und die andere Person können uns nach Deutschland fliegen. Und jetzt ratet mal wie. Nicht mit nem Flugzeug, nein. sie können RICHTIG fliegen. Sie müssen nur vorher irgendwas Papier-ähnliches essen. [Anmerkung: Ich hab gestern Zurück in die Zukunft 1 geguckt, da brauchen die Plutonium für jede Fahrt... vielleicht hab ich da meine Idee her?]
    Julia A. fliegt mich nach Deutschland, zur IKS, meiner Schule. Die anderen kommen auch nach. Ich halte während des Flugs irgendwas in der Hand, eine Polaroid Kamera? Egal, am Ende ist sie eh verschwunden.
    An der IKS kommen wir hinter dem C-Trakt an. Die alte Halle ist noch da. Ich suche meine Mutter und finde sie dann auch. (Wer suchet der findet!)
    Als ich mit ihr rede, merke ich, dass sie unter einer EXTREMEN Gehirnwäsche steht. Ich kann nichtmehr genau beschreiben, wie ich das bemerkt haben will, auf jeden Fall ist sie fröhlicher als sonst und sie redet komischen Kram.
    Ein paar der anderen Mitschüler (oder was auch immer sie sind) kommen zur mir und erzählen, dass auch ihre Eltern unter eine Gehirnwäsche stehen. Also alle, die sich auf dieser Wiese hinter der Schule befinden (viele viele Leute).
    Irgendjemand möchte uns auch ner Gehirnwäsche unterziehen (hier ist meine Erinnerung etwas blass) und wir laufen weg. Wir laufen aus der Schule raus. Von aussen sieht sie jedoch nicht aus wie die IKS, sondern eher wie eine Alienfestung oder sowas. Um die Schule herum ist Wüste; ein Weg, der nach links, bzw. nach rechts führt... zur richtigen Wüste. (die räumlcihe Darstellung ist hier wie bei FFX oder so, man kann, wenn man vor der Schule steht, nicht geradeaus gehen, aber man sieht auch nicht, was da ist. Also gehts nur nach links/rechts)
    Wir laufen ein wenig herum und werden mit Laserstrahlen beschossen. Dann gehen wir wieder rein (sind wir doof?).
    Im Gebäude finden wir heraus, dass plötzlich alles, die ganze Welt, von einer Sekte kontrolliert wird (Zeugen Jehovas, soweit ich den Traum gecheckt habe). Wir sollen auch ge-brainwashed werden, plötzlich ist Antje neben mir und gibt mir Tipps, wie ich so tun kann, als hätte man bei mir schon die Gehirnwäsche gemacht, aber in Wirklichkeit habe ich noch einen klaren Kopf. Das tu ich dann auch (wie auch immer ich das mache..).
    Fast alle sind nun durch die Gehirnwäsche irgendwie komisch drauf. Alle reden von Frieden, Glück und Harmonie oder sowas (Scherzkekse <.<).
    Wir, die noch normal geblieben sind (alle denen Antje Tipps gegeben hat), wollen versuchen, die anderen zu "heilen". [ab hier ist meine Erinnerung wieder etwas sehr wirr]
    Wir sitzen in Vorlesungen über die Sachen die wir tun sollen (Abtrünnige töten; sie stören die Harmonie in der riesigen, happy Gemeinschaft der Sektenwelt) und die Philosophie der Leute.
    (uns fällt auf: die Terroristen-ähnlichen Heinis vom Anfang in der 1. Schule sind wohl Zeugen Jehovas gewesen die Brainwashing starten wollten)
    Wir gehen wieder vor die IKS. Alienfestung. Da wo wir beschossen worden sind. Nun sieht allerdings alles aus wie die richtige IKS. Also dieser Gang zu den Parkplätzen, von dem man das Lehrerzimmer sehen kann. Zwischendurch schneit es glaube ich sogar etwas.
    Wir gehen diesen Weg lang und treffen Katrin ,Bernd und andere seltsame Gestalten. Ich ignoriere Bernd [So wie ich es ja in Wirklichkeit tun will, weil er so seltsam geworden ist...Penner] und rede ein bisschen mit Katrin. Dann sind diese Leute auch wieder verschwunden.
    Ich will versuchen, nachhause zu kommen. Mir fällt auf, dass meine Mutter mich von der Schule abholen wird.[Unrealistisch, das tut sie nie...dazu ist also Gehirnwäsche nötig *g*] Und wir warten. Plötzlich kommt ein Auto, in dem 2 Aufpasser von den Sektenleuten sitzen. Sie sehen uns skeptisch an (wir sind ja eigentlich noch nicht ge-brainwashed) und wir müssen uns hinten ins Auto setzen und erzählen wohin wir wollen. Ich sage, dass ich auf meine Mutter warte, weil die Schule zuende ist und ich nachhause möchte. Das Auto fährt etwas ziellos um die Schule herum. Vor dem Fenster sehe ich einmal kurz Jan, welcher auch so wirkt, als wäre er noch nicht gebrainwashed. Ich frage nach Ida, kann die Antwort jedoch nicht verstehen.
    Paulina sitzt auch noch im Auto, sagt, sie könne mich auch mit nachhause nehmen.
    Auf einmal sitze ich also bei Paulinas Mutter im Auto, steige aber schnell wieder an der Schule aus, weil ich ja auf meine Mutter warten muss.
    Irgendwann kommt sie wohl, und wir fahren nachhause.
    Zuhause sehe ich, dass eine von Mamas Freundinnen (Walli) gefesselt in Mamas Zimmer sitzt. Eine andere Frau ist im Wohnzimmer, auch gefangen. Ich frage meine Mutter was das soll und sie erzählt mir was von einem "verkürzten Leidensweg" oder so.
    Ich merke, dass die beiden Frauen normal sind und in dem Haus nur meine Mutter unter der Gehirnwäsche steht.
    Ich sage irgendwas zu den beiden, indem ich nur meine Lippen bewege. Ich befreie sie, und irgendwie ist meine Mutter dann bewusstlos (Gewalt ? ;_;).
    Wir finden heraus, dass wir den Urheber dieser ganzen Sache beseitigen müssen, damit alle wieder normal sind. Irgendwie machen wir das... war das Wallis Mann??
    Wir zerschneiden ein Buch.
    Und dann wird irgendjemand wegen Mordes an Wallis Mann angeklagt, aber es ist auf jeden Fall die falsche Person. Irgendeine falsche Person, dies aber verdient hat...oder so. (beim Ende bin ich mir auch nicht mehr so klar...wer nun tot ist und was mit meiner Mutter ist usw.)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen