1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Geschichte...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Nilorac87, 27. Mai 2016.

  1. Nilorac87

    Nilorac87 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    48
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich möchte meine Geschichte gern aufschreiben. Könnte lang werden. :D

    Angefangen hat alles im Jahr 2008. Ich habe über das Internet einen Mann kennengelernt. Zum damaligen Zeitpunkt war ich knapp 20 und seit 4 Jahren in einer festen Beziehung. Wir fingen an uns im Netz täglich zu schreiben. Irgendwann wollte er mich persönlich kennenlernen und ich meinte: "Dann komm doch auf einen Kaffee vorbei!" Er sagte:" Ich wohne 800km entfernt, nur für einen Kaffee ist das zuwenig. Wir verbringen das gesamte WE miteinander."

    Gesagt. Getan. Mein damaliger Freund hatte da nichts gegen und meinte ich könnte alles ausprobieren und machen, solange ich mich nicht verliebe, wäre für ihn alles ok. Dann kam der Tag, als wir uns trafen. Ich erinner mich heute noch, als wäre es gestern gewesen. Er stieg aus seinem Auto lief auf mich zu und mein Herz setze aus. Was ein toller Mann, ich war hin und weg. Die erste Nacht verbrachten wir im Bett und die darauffolgenden Tage erkundeten wir gemeinsam die Stadt. Es war wunderbar, als wäre es nie anders gewesen. Dann fuhr er wieder heim und ich fiel in ein Loch.

    Ich erzählte meinem Freund von dem Sex, für ihn ok, meine entwickelten Gefühle verschwieg ich. Ich habe viele Nächte geweint und überlegt wie es weitergehen soll. Eine Entscheidung war gefallen, mein Freund würde ich behalten, ihn vergessen und meine Gefühle vergraben.

    Er schreib mich weiterhin an und frug wie es mir ging, was ich mache etc. Ich wollte ihn vergessen, schreib selten zurück, war pampig in meinen Antworten und versuchte Kontakt zu vermieden. Er wusste das ich vergeben bin. Dann zog ich um, Fernbeziehung und kein Kontakt zu ihm.

    Dieses er meldet sich, fragt wie es mir geht, was ich mache, zog sich dann über 2 Jahre hin. Zwischendrin fragte er mich ob ich mit ihm in den Urlaub wollen würde etc pp. Ich verneinte alles, er wollte sich treffen. Frug immer wieder. Der Sex mit meinem damaligen Partner wurde immer weniger, die Beziehung immer erdrückender. Ich saß fest. Aber Sex war doch ok, also hab ich ihn getroffen. Erneut ein WE in meiner neuen Wohnung.

    Und wieder hat es Zoom gemacht, bei mir, ich war direkt hin und weg von ihm. Der Sex war einmalig, hatte ich so noch nie erlebt, zwei Körper verschmelzen, werden eins. Die Zeit bleibt stehen und es ist was ganz besonderes. Wir unterhielten uns über alles und stellten fest: Gleiche Erfahrung in der Familie, Brüder mit gleichen Namen, gleiche Vorgeschichte. Wir waren perplex obwohl er sich nichts anmerken lies. Dann führ er wieder heim und ich fiel erneut in ein Loch. Was tun?

    Entscheidung: Ich habe eine Freundschaft-Plus, geilen Sex, nicht mehr. Mein Freund mit dem ich 2010 6 Jahre zusammen war, wollte ich einfach nicht verlieren. Ich saß nicht mehr fest. Alles klar. Sex-Beziehung, Gefühle für ihn verdrängen. Immer schlechter werdene Fernbeziehung weiterleben. (y)

    Die nächsten Zwei Jahre verliefen wieder in diesem Modus wie oben. "Dieses er meldet sich, fragt wie es mir geht, was ich mache" Er hatte zwischendrin viele Frauen, viel Sex, viele Kurzzeit-Beziehungen. Ich wusste alles, er erzählte mir es immer. Ich kam mir vor wie sein Kummerkasten und war genervt. Also hab ich den Kontakt wieder einschlafen lassen und meldete mich nicht.

    Dann zog er plötzlich um, zwei Fahrtstunden von mir entfernt und war total begeistert. "Dann sehen wir uns öfter, ich freu mich so.!" Ich war schockiert, konnte es nicht glauben. Wieder fanden Treffen statt, wieder geilen Sex, initime Gespräche und so eine vertraute Atmosphäre. Wieder blocken meinerseits.
    Wir schrieben das Jahr 2013 und es hatte sich nichts verändert. Immer wieder dieser Turnus. Sex-Blocken-Er kommt wieder an. :confused:

    Meine Fernbeziehung lief immer schlechter, ich fing an mich zu verändern, schleichend aber bemerkbar. Ich beschäftigte mich mit Persönlichkeitsentwicklung, mit mir selber und stellte fest:
    Meine Kindheit war ein einziges Trauma für mich, meine Beziehung destruktiv. Ich hatte mir einen zweiten Vater gesucht und so wurde ich behandelt. Verdammt wie komme ich da raus. 2014 fing ich an immer mehr zu lesen, mehr zu wollen, altes aufzuarbeiten, ging zum Therapeuten.

    Er schreib mit mir immer zwischendurch von 2013-2015, erzählte mir von seinen Disco-Nächten und seinen Mädels die er aufgerissen hat. Erzählte mir das die es nicht können, das ich bisher die beste im Bett war. Das man mit mir gut reden kann, das ich anders bin als alles anderen. Jaja das kenne ich dachte ich, viel blablabla. Der will doch eh nur wieder f*cken. Er hatte wieder einige Kurzzeit-Beziehungen, hielt mich immer auf dem neusten Stand. ich war weniger abweisend als vorher, hörte mir alles Geduldig an, gab Tipps, wurde zu seiner "besten Freundin", wie er es nannte.

    Dann trafen wir uns 2015 wiedermal für ein Sex-WE. Und es änderte sich was bei mir. Ja ich fühlte was, es ging sehr tief und mir wurde eins klar: "Mist! Du liebst diesen Kerl seit 2008 und verdrängst es immer wider. Schei*e. Warum nur!" Nach diesem WE fiel ich in einen Krater, tief und schwarz. Es war anders wie bisher, es riss alles auf, ich versank in Tränen, war außer mir und total aufgekratzt. Ein Schlachtplan musste her.

    Aber würde er mich überhaupt wollen? Bin ich mehr? Bin ich nur für Sex gut? Meine alten Selbstzweifel traten auf den Plan. Dann wusste ich auch, das ich meine alte Beziehung die nicht lief nicht mehr wollte, aber wie sollte ich mich trennen? Nach 12 Jahren? :(

    Dann kam der perfekte Hinweis. Ein neuer Job, in einer neuen Stadt. Ja ich zog dann 2016 um, neue Stadt, neues Glück sagt man doch so. Also angepackt und los. Umgezogen und bewusst geworden ist mir: "Er wohnt 40 Minuten weg von mir! Auweia."

    Habe mich dann im Januar von meinem Freund getrennt, war wirklich nicht einfach, aber einfacher als gedacht, weil ich merkte ich bin schon viel früher ausgestiegen innerlich. Er kanns bis heute nicht verstehen und sucht immer wieder Kontakt. Ich antworte nicht und versuche ihn zu ignorieren. Ich will diese Beziehung nie wider zurück. Sie war auch jetziger Sicht betrachtet: nicht erfüllend und destruktiv.

    Wieder traf ich dann ihn. Er wollte meine neue Wohnung besichtigen. Es war ein toller Tag, er bot direkt Hilfe an, beim einrichten, Möbel-Aufbau. Er meinte ich brauch nur anrufen, dann hilft er. Ich war verzaubert und wollte ihm sagen was ich empfinde. Traute mich nicht. Mist!!!! Und nun?

    Ich schreib ihm einen Liebesbrief. Handgeschrieben, mit Parfüm-Note und meinen Gefühlen. Ich schrieb nichts von Beziehung etc. Legte meine Gefühle offen, was ich empfinde, was ich an ihm toll finde. Schickte ihn ab und wartete. Kein Reaktion! Nichts! Eine Woche nichts. Dann schreib er mich wieder an wie es mir geht, was ich mache blablabla. Er erwähnte davon nichts. Gar nichts. Ich wollte ihn endgültig vergessen, ich war enttäuscht und geknickt. Ich frug ihn dann direkt ob er meinen Brief bekommen hätte und er so: "Ich will dich als Freund nicht verlieren!" Der saß.:(

    Sollte ich mich darüber freuen oder weinen, ich war völlig durcheinander. Ich wusste ganz genau, das er log, ich hörte in mich hinein und wusste ganz genau das das alles gelogen ist. Wenn wir zusammen sind, ist es magisch. Mein Bauchgefühl sagt mir eindeutig, das er es ist. ER ist mein Seelenpartner.

    Ich beschäftige mich seit Februar mit dem Thema, las viele Geschichten und weiß eins genau. Er wurde mir geschickt und ich liebe ihn dafür. Durch ihn konnte ich erst anfangen über mich nachzudenken, über meine verkorkste Kindheit, meine verkorkste Ex-Beziehung. Er hat den Stein ins rollen gebracht und ich bin ihm unendlich dankbar dafür. :love:

    Er rennt davon, vor seiner verkorksten Kindheit, seinen verkorksten Ex-Beziehungen, vor mir. Ich habe das Gefühl das er nicht darüber nnchdenken mag, denn erst gestern erzählte er mir von einer neuen Bald-Freundin und ich weiß schon jetzt wie es ausgehen wird, so wie die letzen unzählbaren Beziehungen auch.

    Was denke ich aktuell darüber? Ja ich liebe ihn, als Mensch, als Freund. Und egal was passiert unsere Verbindung ist einmalig. Was die Zukunft bringt, werde ich nicht entscheiden, aber ich bin bereit es mit allem aufzunehmen!

    Danke fürs Lesen! :cool:
     
    gemmini und MichaelBlume gefällt das.
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.144
    Ort:
    VGZ
    Gelesen (Meine Meinung behalte ich trotzdem für mich)
     
    Nilorac87 gefällt das.
  3. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.160
    Ich hab's gelesen. Ich kenne den Mist zu gut. :(
    Alles Gute für die Zukunft!:trost:
     
    Nilorac87 gefällt das.
  4. Nilorac87

    Nilorac87 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    48
    Danke dafür.

    Das ist Dein gutes Recht. Ich wollte auch nur mal meine Gedanken niederschreiben. Alles in mir mal ordnen und jemanden mitteilen. o_O
     
  5. Nilorac87

    Nilorac87 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    48
    Auch an Dich ein herzliches Danke! Wünsche ich Dir auch.
     
  6. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    7.027
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Liebe Carolin

    Wieso glaubst du dass ihr Seelenpartner seid?
    Wenn es sexuell super gut läuft, das ist kein Beweis für sowas.
    Du sagst du liebst ihn.
    Bist aber erst jetzt darauf gekommen?!

    Jedenfalls will er dich als Freundin, zu deutsch er will dich als Sex Partnerin und nicht mehr.

    Kannst du damit leben?
    Genügt dir das?

    Wenn die Antwort nein ist, dann schieß ihn in den Wind und such dir jemanden, der auch dich richtig liebt ;)
     
    Bergzwerg, Anevay, Nilorac87 und 2 anderen gefällt das.
  7. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.055
    Klingt für mich nach eher unreife. Und hat nen Beigeschmack von Pick Up Artist.

    Seelenpartner und sonen Schmu ...naja... wenns sonnst nix gibt, woran man sich klammert.......
    Wenn Hormone durchknallen, und die Biochemie nen Cocktail liefert, passiert sowas nunmal.
     
  8. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.526
    Ort:
    .
    wie ein Roman, ich fand es spannend, habe nur eine Frage, sagt man wirklich "frug"? Ich habe das sonst noch nie so gelesen?
     
    Nilorac87 und WithoutName gefällt das.
  9. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    das ist der Stoff, aus dem die "PRF"-Träume sind. du gibst jemandem (viel) Geld, er sagt dir du sollst dich auf keinen Fall
    bei dem Angeschwärmten melden (denn Hinterherlaufen ist der Abtörner schlechthin), angeblich zaubert er seine "Blockaden"
    weg - und plopp, schon kann dein Schwarm endlich seine Liebe für dich zulassen und ihr lebt fortan glücklich und zufrieden.

    ich finde, was mit seiner Kindheit und seinen Stories ist, das ist komplett seine Sache. mach du dir darüber keine Köppe.
    du hast genug mit deiner Kindheit und deinen Stories zu tun, nicht? DAS ist deine Sache und DAS lohnt sich für dich.
    es geht immer um dich, bei allem was du erlebst, was dir begegnet, was dich emotional berührt und wozu du dich
    hinreissen läßt. du bist dem ja schon weit auf die Spur gekommen, nämlich daß deine Partnerwahl (dein Langjähriger)
    mit deiner Familienvergangenheit zu tun hatte, und du kannst davon ausgehen, daß auch deine starke Reaktion auf
    deinen Ab-und-zu-Lover mit deiner Geschichte zu tun hat bzw daß diese Freizügigkeit und das Übertreten von Grenzen
    eine Reaktion auf sie ist.

    wenn man auf ner Schaukel weit zur einen Seite schwingt (wenn die Vergangenheit zuhause im eigenen Erleben krass war),
    dann schwingt man danach auch wieder weit zur anderen Seite (man lebt sich exzessiver aus als andere "bravere" Mädels),
    einfach weil man so viel Schwung drauf hat. mit den Jahren und der eigenen Aufarbeitung des eigenen Lebens legt dieser
    unselige Schwung sich, wird ruhiger und relaxter. wenn du dann einen Mann triffst und er dich anzieht ist die Chance groß,
    daß du mit ihm eine wirklich beglückende und dich wirklich weiterbringende Zeit erleben kannst. alles zuvor war dagegen
    bloß Spielplatz, auch wenn es jetzt noch sooo ernst und wichtig erscheint. vordrehen kannste die Zeit nicht, aber vielleicht
    kann´s dir eine Prise Gelassenheit mitgeben zu wissen, daß du derzeit in einer recht typischen Nummer drin steckst und viele
    Frauen sowas kennen.

    sei dir was wert und genieße dieses wundervolle Alter. die Jahren wuschen weg wie nix.
    laß dir möglichst wenige davon von blödem Quark vermiesen, der´s nicht wert ist. LG.
     
    Bergzwerg, kulli, Anevay und 4 anderen gefällt das.
  10. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    649
    Werbung:
    Das glaube ich Dir, ich zweifle nicht an Deiner Wahrnehmung. Ja, er liebt Dich und ja, er ist einer Deiner Seelenpartner, vielleicht sogar DER Seelenpartner. Darum geht es aber nicht. Jemanden zu lieben und auch zurück geliebt zu werden ist eine Sache, eine Beziehung / Partnerschaft zu haben eine andere. Das eine bedeutet nicht, dass das andere eine gute Idee oder Vorsehung oder so etwas wäre.

    Von dem, was Du erzählst, wäre eine Beziehung mit ihm nur eine weitere destruktive. Willst Du wirklich von ihm so behandelt werden, wie er andere Frauen behandelt? Mach Dir bitte nichts vor, sei ehrlich zu Dir selbst.

    Sicher, Menschen KÖNNEN sich ändern, zumindest ihr Verhalten und ihre Sicht auf die Welt, die Sache hat aber einen gewaltigen Haken: WENN sich jemand ändert, dann WEIL er*sie es will und WANN er*sie es will. Du hast darauf keinen Einfluss. Wenn Du dazu die neutrale Meinung eines Profis hören möchtest, frag Deine*n Therapeuten*in, aber wahrscheinlich hat er*sie Dir schon etwas sehr ähnliches gesagt. Vermutlich bist Du hier, weil Du hoffst, dass wir Dir einen anderen Weg zeigen können, eine Hintertür, ein Schlupfloch einen Hoffnungsschimmer, irgendwas. Tut mir Leid, nein, es ist, wie es ist, Seelenpartner hin oder her.

    Mein Fazit: eine Beziehung zu ihm wäre erst dann überhaupt denkbar, wenn er sich geändert HAT, nicht solange er es bestenfalls VORHAT. Und von dem, was ich gelesen habe, hat er das nicht einmal vor. Ich wünsche Dir, dass Du es schaffst, seine Entscheidung zu respektieren.

    Davon mal abgesehen bist Du einerseits zum ersten Mal in Deinem Leben auf Dich alleine gestellt (Dir eröffnet sich gerade eine neue Welt) und andererseits vermutlich noch nicht über Deine vorige Beziehung weg. 12 Jahre kann man nicht einfach mit einem Augenzwinkern ablegen. Das braucht Zeit.

    Wenn Du weiter Sex mit ihm haben möchtest, dann mach das, guter Sex ist wunderbar. Wenn Du weiter als Freundin für ihn da sein möchtest, dann tu das. Trotzdem: er ist, wie er ist, und vermutlich wird auch sein Verhalten weiter so bleiben wie bisher. Mehr als Freundschaft-Plus ist mit ihm - so wie Du ihn beschreibst - nicht drin. Du hast vier Möglichkeiten:
    • es bleibt alles so, wie es jetzt ist
    • Du brichst den Kontakt ab
    • Du bleibst ihm als Freundin erhalten, hörst aber auf mit ihm Sex zu haben
    • Du hast weiterhin Sex mit ihm, hörst aber auf für ihn als Freundin da zu sein
    Egal wie Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir, dass Du die Liebe zu ihm weiter fühlen und als einen schönen, wichtigen Teil von Dir sehen kannst - auch ohne Beziehung.

    Schön gesagt von @Yogurette :) Gelassenheit wünsche ich Dir auch.

    Eine Frage als Nachtrag: hast Du Dich schon mal mit dem Thema Polyamory beschäftigt?
     
    Bergzwerg, kulli, übermütig und 3 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen