1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Freundin ist herrschsüchtig

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Kathleen, 25. März 2008.

  1. Kathleen

    Kathleen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallo,

    ich heiße Kathleen und bin neu hier :).

    Ich bräuchte dringend Rat. Meine allerbeste Freundin hat sich innerhalb von einem Jahr sehr verändert. Sie ist oft launisch und versucht sehr dominant mein Leben zu beherrschen.
    Sie zieht mir so oft meine Energie ab.Da sie zudem sehr rechthaberisch ist, fühle ich mich nach Diskussionen mit ihr ausgelaugt und meine Stimmung ist auf dem Nullpunkt.
    Bei andern ist sie herzlich, zuvorkommend, großartig...keiner würde denken dass sie so sein kann, wie sie zu mir ist.
    Sie versucht mich kleinzuhalten,macht mich sogar im Beisein von anderen runter...das letzte was sie fertiggebracht hat war vor anderen zu sagen, dass ich immer alles anfangen würde und wieder aufhören. Das stimmt, was Hobbies betrifft zum kleinen Teil,weil ich in vieles reinschnuppere und nur bei dem bleibe was mir gefällt.
    Das finde ich legitim,weil ich bei den wichtigen Dingen des Lebens überaus beständig und verantwortungsbewusst bin.

    Ich habe mein Abitur in der Tasche beispielsweise, sie hat abgebrochen...und ich sage deshalb nie etwas zu ihr oder mache sie runter deshalb.
    Ich lasse mir immer alles reinhauen und hinterher ärgere ich mich ,weil ich mich wieder einmal nicht gewehrt habe.
    Ich habe vor etwas einem halben Jahr mit ihr geredet, danach war es etwas besser , nicht viel ,aber besser. Es geht aber immer wieder von vorne los.
    Was denkt ihr, hat so eine Freundschaft noch Sinn.
    Sie ist meine einzige Freundin und ich bin trotzdem dabei immer mehr loszulassen ,weil ich es nicht mehr ertrage.
    Was würdet ihr tun?
    Bin für jden Tipp dankbar :-(
    Liebe Grüßle von Kathi
     
  2. Fynn

    Fynn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    5.162
    Hallo Kathi,

    ich würde an deiner Stelle noch einmal "Tacheles" mit deiner Freundin reden und ihr zu verstehen geben, wie sehr ihr Verhalten dich kränkt und verärgert. Und dass du das Gefühl hättest, dass eure Freundschaft daran zerbrechen könnte.

    Dann hörst du ja, was sie dazu meint .....

    Wenn alles nichts nutzt, dann mußt du weiterhin loslassen und dir neue Freunde suchen.
     
  3. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    das ist eine schwierige Situation. Einerseits schreibst Du, dass sie Deine beste Freundin ist. Du hängst in gewisser Hinsicht an ihr. Vielleicht hast Du auch Angst Dich zu wehren, weil Du sie dadurch als beste Freundin verlieren könntest; kommt das hin?

    Bei soclhen Freundschaften gibt es generell zwei Parteien: Eine, die dominiert, und eben auch eine, die sich dominieren lässt. Da bildet sich eine Art Hackordnung heraus.

    Wie sieht es aus, wenn Ihr Euch trefft? Wer meldet sich. Meldest Du Dich mehr bei ihr oder ist es umgekehrt?

    Ob es noch Sinn macht, will ich nicht beurteilen. Ich denke mal schon; aber es wäre nichts schlimmes, wenn es auseinander gehen würde.

    Mir fallen mehrere Möglichkeiten ein, was Du machen könntest:

    • Du könntest nochmal mit ihr reden.
    • Du könntest das nächste Mal ihr auch die Zähne zeigen. Du könntest dabei mal richtig ausflippen und sie anschreien. Auch, wenn sie Dich dabei weiter nieder machen würde und Du Dir hinterher ziemlich blöd vorkommst (so ging es mir mal in einer ähnlichen Situation), so kann es sich danach bessern.
    • Du könntest Dich zurück ziehen. D.h. Du meldest Dich nicht mehr bei ihr, sondern wartest ab, ob/bis sie sich bei Dir meldet. So bringst Du ein wenig zum Ausdruck, dass Du auf sie nicht angewiesen bist. Wenn sie sich bei Dir meldet, kannst Du weiter nett sein und Dich mit ihr treffen (sofern sie es vorschlägt). Und wenn Du Dich bei ihr meldest, dann, weil Du dazu Lust hast und nicht, weil Du Dich vielleicht dazu verpflichtet fühlst.

    Das wären so die Vorschläge, die mir dazu einfallen.

    Eine Frage, die Du Dir noch stellen kannst ist: Warum lasse ich mir das gefallen?

    Viele Grüße
    Joey
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Ich würde eigentlich nur eine Frage an sie richten....und zwar was kann ich dafür das du eigentlich nicht glücklich bist......denn solchen Eindruck erweckt sie.....und ihr einige Tage geben darüber nachzudenken....ohne jetzt die grossen Diskussionen zu eröffnen!

    LG
     
  5. Kathleen

    Kathleen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    20
    Vilen herzlichen Dank für eure Nachrichten hier. Es hilft mir ungemein ,weil ich auch nicht weiß mit wem ich darüber reden soll .

    Es stimmt , sie ist unglücklich, wegen ihrem Job usw..Ihr Leben hat sich geändert und sie mit.

    Sie gibt einem so oft das Gefühl alles besser zu können und zu machen... für Dinge die man anders angeht und nicht so wie sie, wird man von oben herab belächelt. So scheint sie sich Energie fürs eigene Ego zu ziehen.
    Da wir beruflich Kolleginnen sind ist alles noch schwieriger....habe aber heute gekündigt, das will schon sehr viel heißen...

    Liebe Grüße von Kathi
     
  6. Fynn

    Fynn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    5.162
    Werbung:

    ......... und was will das heißen?
     
  7. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Und das ist eine Flucht.
    Also ich würde mit den selben Waffen zurückschlagen und abwarten was passiert. Das tut zwar ganz gewaltig weh die Freundin jeden Tag zu sehen, nur ich wäre nicht von der Stelle gerückt. Als Kind habe ich mich mal schützend vor einen Jungen gestellt den ich gar nicht mochte, aber meine Freundin auch damals die beste Freundin hatte ihn Unrecht getan. Ein halbes Jahr hat meine Freundin kein Wort mit mir gesprochen. Meine Mitschüler haben mich für meine Haltung bewundert, denn ich habe auch nicht gebettelt. Die Freundschaft war zwar vergessen aber die Achtung der Anderen war mehr Wert. Heute nach 37 Jahren habe ich keine Probleme in der Vergangenheit zu schauen und kann mich mit Jeden normal unterhalten.
     
  8. HarryPotter

    HarryPotter Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Deutschland
    Hi,

    Naja du hast ja schon gekündigt (..) dann seid ihr ja nicht mehr so oft zusammen oder?

    Was ich eigentlich zuerst schreiben wollte war: wie kann sie denn deine beste Freundin sein wenn sie dich so runtermacht und vor allen lächerlich macht? Das ist nie im Leben eine beste Freundin! Bist du so schwach, dass du nicht von ihr loslassen kannst, weil es deine einzige Freundin ist? Gut, dann wirst du irgendwann Krankheiten bekommen, die aufgrund eines beschädigkten Nervensystemms entstehen!(wünsch ich dir bloß nicht, aber das ist einer der Folgen)

    Vielleicht hast du ja schon den Kontakt zu ihr abgebrochen, aber wenn nicht: Rede mit ihr und sage ihr, dass wenn sie ihr Verhalten dir gegenüber nicht total ändert du nicht mehr mit ihr befreundet sein wirst. Wenn sie sich danach nur ein bisschen ändert, höre sofort mit der Freundschaft auf. Ich meine hallo? Hätte ich solche Freunde würde ich nie im Leben so lange mit ihnen aushalten! Du hast doch Würde?!

    Und mach dir keine Sorgen bezüglich Freunden, sei offen, suche und du wirst finden!


    lg
     
  9. Kriya

    Kriya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    9
    Sie ist unglücklich und du bist ihre beste Freundin, klar dass sie ihren Frust und ihre Aggression an dir auslässt, da sie bei dir wahrscheinlich so sein kann wie sie sich fühlt und nicht schauspielern muss. Es ist für sie sicherlich eine Art Ventil vermute ich mal. Kenne deine Situation zumindest in ähnlicher Form aus der Beziehung mit meiner Freundin. Sie hatte lange Zeit ihren seelischen Müll, ihre Probleme usw. mit dem vollem Programm bei mir abgeladen und wenn ich sie nicht von ganzem Herzen lieben würde wäre sie mich damals recht schnell wieder los geworden.
    Imho hat eure Freundschaft sicher eine Zukunft, wenn ihr beide daran arbeitet und ihr euch von Herzen mögt. Ich denke du solltest ehrlich sein und ihr klarmachen das du dich sehr verletzt fühlst durch ihre Verhaltensweise dir gegenüber. Wenn du nichts gegen diesen negativen Einfluss tust, wird es dir sicher bald zumindest psychisch schlecht gehen da sich bei dir einiges anstauen wird. Denke du musst aus der Opferrolle ausbrechen indem du aktiv wirst, wie Joey schon geschrieben hat zb.
    Sie ist deine einzige Freundin? Meinst du das du sie verlassen würdest wenn du mehrere Freunde hättest und nur aus Angst vorm Alleinsein bei ihr bist?
    Zumindest scheint es ja so als wenn sie dich mehr braucht als du sie wenn sie ihre "Macht" ausspielen kann auf deine Kosten.
    Wie gesagt, allein schon aus gesundheitlichen Gründen solltest du (ihr) etwas an der Situation ändern. Wenn es die Trennung zur Folge hätte, ist immerhin wieder Platz für etwas neues ;)

    lieben Gruß Kriya
     
  10. Carra

    Carra Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    115
    Ort:
    im Herzen
    Werbung:
    Hi,

    Freundschaft tut NIE weh, Freundschaft ist unser stiller Hafen, wo wir immer wieder unseren Frieden, Harmonie und Liebe finden, wenn wir nicht mehr weiter wissen; Freunde zeigen uns, wie einzigartig und großartig wir sind, damit wir wieder den Mut haben weiterzugehen, und wir wachsen zusammen, indem wir unsere Erfahrungen mitteilen; Freunde nehmen einen so an, wie er/sie ist etc..., und das alles beruht auf's Vertrauen, daß niemand niemals absichtlich verletzt sein wird...
    An erster Stelle solltest du dir selbst deine beste Freundin sein und dann kommen die echte Freunde, du brauchst sie nicht suchen, sie finden dich von alleine.
    In deinem Inneren weißt du, daß sie nicht deine beste Freundin ist, sie ist nur die einzige Freindin, die du hast. Lerne dir selbst die einzige beste Freundin zu sein, zu dir selbst ehrlich zu sein, dann wirdst du wissen, was zu tun ist.

    LG Carra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen