1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Geheimnis

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Abraxas365Mithras, 26. September 2009.

  1. Werbung:
    All die Jahre hab ich mich nach dir gesehnt,
    es war Liebe, doch ich hab sie abgelehnt.
    Trag im Herzen immer noch dein holdes Bild,
    die Gefühle für dich bleiben ewig wild.

    Diese Sehnsucht nach dir macht mich manchmal krank,
    und dann sitz ich stundenlang auf einer Bank.
    Seh die Wolken, wie sie still vorüberziehn,
    jede Hoffnung will dann schweigend aus mir fliehn.

    Ich liebe dich,
    das weiß nur ich,
    wird mein Geheimnis bleiben.
    Doch werd ichs dir nie zeigen,
    du bleibst, Iris,
    mein Geheimnis.

    Als du damals mir hast deine Hand gereicht,
    fühlt ich Wärme, die mein wundes Herz erreicht.
    Früher konnt ich dich nicht leiden irgendwie,
    sagtest du leis, doch seit dem ich kenne dich,

    ist es anders, meintest du mit tiefem Blick,
    darauf zog ich schüchtern meine Hand zurück.
    Denn ich wusste, dass in meinem Elternhaus
    keine Liebe wohnt. Erst heut lern ich daraus.

    Ich liebe dich,
    das weiß nur ich,
    wird mein Geheimnis bleiben.
    Doch werd ichs dir nie zeigen,
    du bleibst, Iris,
    mein Geheimnis.

    In der Schule warst du oft wie Dynamit,
    deine Liebe gab den Gröbsten einen Tritt.
    Warst ein Beispiel von so tiefer Menschlichkeit,
    und wo Not war, immer wieder hilfsbereit.

    Deine Stärke hat die Klasse stets geeint,
    aus dem Abseits mich zurück aufs Feld geweint.
    Wenn ich denke, was du viel für mich getan,
    bereu ich heut, dass ich deine Hand nicht nahm.

    Ich liebe dich,
    das weiß nur ich,
    wird mein Geheimnis bleiben.
    Doch werd ichs dir nie zeigen,
    du bleibst, Iris,
    mein Geheimnis.

    Konnt vor Blindheit jene Möglichkeit nicht schürn,
    dass du könntest mich in dein Elternhaus führn.
    Heute hör ich diese Lebensmelodie,
    es geht weiter, dich vergessen werd ich nie.

    Deshalb endet die Geschichte für mich nicht,
    dass ich dich lieb, weißt du noch heute nicht.

    Ich liebe dich,
    das weiß nur ich,
    wird mein Geheimnis bleiben.
    Doch werd ichs dir nie zeigen,
    du bleibst, Iris,
    mein Geheimnis.


    (Wer sie zum Freund hatte, brauchte sich vor Feinden nicht zu fürchten:zauberer1 Der Inhalt beginnt als ich 9 Jahre alt war und endet, wenn ich meine Braut in Händen halte)
     

Diese Seite empfehlen