1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mediatation

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Ludowik, 12. September 2009.

  1. Ludowik

    Ludowik Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo Freunde !

    Ich bin auf der Suche nach einer entsprechenden Meditationstechnik,

    die den :

    Körper,Geist und die Seele in einklag bringen, stressabbau . innerer Frieden,ausgleich eben etwas das mich wieder zu mir selbst führt !

    Bestengfalls würde ich die Technik gerne selbst erlernen ,...

    und eine Meditaionstechnik die:
    In verstärkende /einwirkender positiver weise ..dem Gehirn nachhaltig positiv beeinflusst, zur höheren Gehirn , Gedächtnissleistung führt !


    Betsen Dank !
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    eine technik sachgerecht zu beschreiben ist gar nicht so einfach ...ich will es mal versuchen ...das ist eine bekannte technik ...die mir von jemandem gegeben wurde zu dem ich persönlich vollstes vertrauen habe...hier ist sie...rolle deine zunge gegen den gaumen nach hinten ...schliesse dabei die augen und konzentriere dich auf den raum auf deiner stirn zwischen den augen brauen...jetzt denke dir die zungenspitze dort ebenfalls paziert...und sprich beim einatmen ...so...und beim ausatmen ...ham...
     
  3. bluebody

    bluebody Guest

    :D
    :D - entschuldigung Sternchen..... mir fehlt gerade die sittliche Reife ....

    habs versucht.... - schwöre ... ganz ernsthaft.....

    und denke ständig, ich popele mir mit der Zunge in der Nase - bis nach oben hin........


    ich weiß - ist scheiße das.......:tomate: *schäm*
     
  4. phlsheep

    phlsheep Guest

    ich kann beim einatmen nich reden :tomate:
     
  5. Waldwächterin

    Waldwächterin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    7
    Hallo Ludowik und ein liebes Hallo an alle anderen,

    da ich fast täglich Meditiere würde ich euch auch gerne berichten wie ich es so empfinde.Hmm--las mich mal kurz in mich gehen wie ich es am besten beschreiben könnte.
    Ich suche mir einen bestimmten Kraftort der Stille aus um mit mir /meiner Seele in Einklang zu kommen.Wenn ich den Platz der absoluten Ruhe gefunden habe der mich "anspricht" fange ich an viele Kerzen aufzustellen.Dann mache ich leise Meditations-Musik an.Es sind leise Trommelschläge die ich innerlich in mir aufnehme,sie nehmen den langsamen Rhytmus meines Puls an-bis sie im kleichklang miteinander Schlagen.Meine Augen werden schwer und ich Atme tief-sehr Tief durch und fühle die Energien in einader verschmelsen.Ich habe das Gefühl als wenn ich schwebe.Meine Blokaden lösen sich langam auf und befreien meinen innerlichen Druck der Unruhe ,des Unwohlsein.Hmm--was für ein unbeschreibliches Gefühl der befreiung.Meine Seele hat in diesen Moment der Enspanung Flügel bekommen,denn ich bin mit mir im Einklang und schwebe durch Zeit und Raum---Mich überkommt ein Glücksgefühl der innerlichen und Äußerlichen Zufriedenheit.Es ist einfach wunderbar.----Sorry---oje--jetzt war ich wohl versunken in meinen Gedanken.

    Wenn ich mit dem Meditieren fertig bin gehe ich gestärkt nach Hause.

    Es grüßt euch lieb die Waldwächterin
     
  6. kashiraja

    kashiraja Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Kreis Eichstätt
    Werbung:
    Wenn du etwas tiefer einsteigen möchtest, kann ich dir empfehlen, mal die "Autobiographie eines Yogi" von Yogananda zu lesen und bei Gefallen für wenig Geld bei der SRF die Lektionen zu bestellen.

    Da lernst du das Handwerk gründlich. Da gibt es gut aufeinander abgestimmte Techniken, die man langsam im Selbststudium lernt, die aufeinander aufbauen und schön langsam zu den schon recht anspruchsvollen Kriya-Yoga Techniken führen.

    Viel Spaß
    ;)
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    meditation ...kann man nicht an einem tag erlernen...das dauert...länger...ist so ähnlich wie ein instrument erlernen...aber wenn es wirklich dein instrument ist ...dann ist der erste schritt schon freude ...die sich immer weiter steigert...du kannst dir auch andere techniken suchen ...ja vielleicht die von yogannada ...oder dich von einem echtem meister einführen lassen ...wenn du es ernst meinst ...wirst du deinen weg dahin finden...
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    es ist ein innerliches sprechen ...wenn du es denn willst ...:)
     
  9. kashiraja

    kashiraja Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Kreis Eichstätt
    Hi Sternenatemzug
    Der Vergleich mit dem Instrument ist gut. Das Instrument bist zunächst -etwas vage - du selbst und wird dann immer mehr deine Wirbelsäule mit den 7 Chakren, die ja auch 7 Töne haben, werden.
     
  10. Liandra

    Liandra Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    211
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo, Ludowik, ich kann dir nur sagen, das was du suchst erfordert schon einige Übungen in der Meditation. Ich würde raten erstmal Kurse zu besuchen.
    Es gibt Medis wo man die Augen geschlossen hat, und es gibt Medis wo sie offen bleiben.
    Also je nach sinn eben anders.
    Das muss jeder für sich dann eben entscheiden.
    WEnn ich persönlich eine Meditation mit geschlossenen Augen mache,neige ich dazu in Tagträume abzudriften-das ist keine Meditation-ja , zugegeben auch eine Art der Entspannung aber eben keine Meditation.Es gibt Meditationen wo ich die Augen bewusst geschlossen halte, aber das ist wieder eine besondere Art, meist Heilmeditationen für mich oder andere.
    So im Alltag ist es die Meditation mit geöffneten Augen ,vielleicht auf ein Objekt fürs Auge gerichtet,die mich dann total entspannt.
    Und ganz wichtig ist die Körperhaltung.
    Aber sowas lernt man nur im laufe der zeit.
    Deshalb....besuche doch mal entsprechende Kurse.
    vg Lia
     

Diese Seite empfehlen