1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Massenselbstmord

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Gabi0405, 30. Januar 2008.

  1. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    gestern abend kam auf ARTE der spannende Dokufilm über den zwielichtigen Priester Jim Jones, der 1956 die Sekte der "Volkstempler" gründete. Zunächst hoch angesehen, mehrte sich Mitte der 70er Kritik, nach dem getürkte "Heilungen durch Gesundbeten" aufflogen und Gerüchte aufkamen, wonach Jones sich an sowohl weiblichen als auch männlichen Mitgliedern der Sekte vergangen haben soll.
    1978 gründete er im Dschungel Guyanas "Jonestown" und nanntes es "gelobtes Land". Dort lebte er mit ca. 900 Anhängern abgeschirmt von der Außenwelt. Nachdem vermehrt Gerüchte über eigenartige Zustände in dem Camp auftauchten, wollte der US-Abgeordnete Ryan sich persönlich ein Bild machen. Am Ende seines Besuches wurde er und drei Reporter und 12 weitere Personen ermordet.
    Am selben Abend, 18.11.78 kam es dann zum größten Massenselbstmord in der Geschichte, der von Jones geplant, häufig geprobt und letztendlich auch durchgeführt wurde. Wer nicht von dem Zyankaligebräu trinken wollte, wurde gezwungen. Es starben 900 Menschen davon 270 Kinder. Jones selbst wurde erschossen aufgefunden. Es gab nur wenige Überlebende, denen die Flucht in den Dschungel gelang.http://de.wikipedia.org/wiki/Jim_Jones
    Geburtsdaten: Jim Jones, 13.5.1931. 22.00 Uhr, Lynn (Indiana) Quelle: Datenbank von Astroplus


    http://img3.***********.com/img/cr71eojq/Horoskop.bmp.png

    Hat jemand Lust, etwas über das Horoskop zu sagen.
    Mir fällt erstmal der starke Saturn in 1 auf, der in Opposition zu Jupiter/Pluto steht. Jupiter/Pluto sehe ich auch als den überzeugenden, machtvollen Prediger.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  2. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Gabi.

    Die Frage, die sich mir stellt ist, ob dieser Massenselbstmord schon bei der Gründung geplant war. Oder waren da am Anfang wirklich aubauende Visionen und Jim Jones wurde mit der Zeit immer benebelter. Pluto steht 1978 im Quadrat zur Jupiter/Pluto Konjunktion bei Jim Jones.

    Dann ist da natürlich eine starke Widderbetonung, die auch schnell als "Führer" auftreten kann.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Hallo Jonas,

    wie ich es verstanden hab, gründete er die Sekte mit den besten Absichten. Er setzte sich gegen Rassismus ein, sein großes Ziel war nach einer gerechten Welt zu streben und tausende folgten ihm.
    Irgendwann kippte die Sache, er wurde gewissermaßen größenwahnsinnig, machte den Menschen vor heilerische Fähigkeiten zu besitzen u.s.w.

    Ja, die starke Widderbetonung im 4. Haus = seelische Führerschaft, verbunden mit dem 7. und 8. Haus.
    Mars als Herrscher von 4 zeigt m.E. die Fixierung seiner inneren Vorstellungen.
    Was hälst du von dem schönen großen Trigon, dass einen erstmal so freundlich entgegen schaut?

    Gabi
     
  4. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo liebe Gabi.

    Mit Aspekten zu den Hauptachsen, damit tue ich mich schwer. Also wäre da ersteinmal das Trigon zwischen Sonne und Saturn.

    Damit wirkt man wohl wie jemand, der Verantwortung übernehmen kann. Jemand, dem man vertrauen kann.

    Wie ein größenwahnsinniger Spinner hat er wohl anfangs nicht gewirkt und wo es dann dazu kam, war man schon so mittendrin, das man es nicht mehr gesehen hat.


    Etwas neues reinzubringen scheint ganz tief in ihm verwurzelt zu sein.

    Uranus im 4.Haus in Konjunktion mit dem Mond.


    Viele Grüße

    Jonas
     
  5. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Guckucks liebe Gabi, :)

    Wenn ich die Daten richtig gecheckt habe:
    interessant finde ich, dass Pluto zum Zeitpunkt des Massenmordes in Oppo zum 3. Haus steht, damit im Quadrat zu Pluto und zu Saturn. (ich bin da nicht so exakt mit den Orben - es geht mir um die Themen!) - Es ist also die Achse 9/3 mit Pluto und die Achse 1/7 mit Quadrat von Pluto betroffen. Außerdem geht der Neptun zusammen mit Mars als heiliger Krieger ins 12. Haus und Saturn weilt in 8. Das 4. Haus empfängt die Oppo von Uranus und Venus aus 10 wobei Uranus ein Quadrat zum Löwe-Mars im 8. Haus bildet.

    Na bravo, da liegt doch Potential, um einen kollektiven Selbstmord im Namen des "was weiß ich" zu rechtfertigen. Was meint Ihr?

    Lieben Gruss
    Martina
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    Man beachte seinen Pluto in der Konjunktion mit Jupiter in Haus sieben! Pluto steht für den Sektenführer schlechthin, und am Deszendenten kann man damit anderen sagen, was für sie richtig oder falsch ist. Mit den Orben der Huberschule bekommt die Uranus/Mond und Venus/Mondknotenkonjunktion rote Aspekte von Pluto/Jupiter und Saturn im ersten Haus, was ein rotes Leistungsdreieck ergibt. Zur Zeit des Massenselbstmordes bildete der Alterspunkt von Jones im Mondknotenhoroskop eine exakte Konjunktion mit dem Mars am Ende des achten Hauses ( Koch-Häuser ). Mundan stand am Tag des Massenssterbens der Mond in zunehmender Konjunktion mit Pluto, im Stressbereich zur vierten Hausspitze...

    Alles liebe!

    Arnold
     
  7. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Hallo liebe Martina:)

    vielen Dank für deinen Beitrag. Ja, da kommt wirklich einiges zusammen, die Transite sind insgesamt ein Cocktail, der viel aggressions- und gewaltbereites Potential in sich trägt.
    t-Pluto sticht mir da besonders ins Auge. Er läuft duchs 10. Haus (Machtdemonstration in der Öffentlichkeit?) und steht in Opposition zum 4.Haus/Widder und zu Uranus (plötzlicher aggressiver Ausbruch?), weiterhin steht t-Pluto im Quadrat zur Pluto/Jupiter-Konjunktion in 7, was sicher auch nicht ohne ist.
    t-Uranus durch 11 steht im Quadrat zum Radix-Mars in 8. Eine Konstellation, die für Leid, Gewalt und Brutalität steht. Interessant finde ich noch, dass die laufende Sonne auch im 11. Haus ist, über das 8.Haus herrscht und in absolut gradgenauer (0.0) Opposition zu Orcus (DW2004) steht. Orcus findet man oft dominant bei Katastrophen.
    Im nachhinein ist dieses schreckliche Ereignis sehr gut nachzuvollziehen.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  8. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Vielen Dank, auch dir lieber Arnold für deine Deutung aus Sicht der Huberschule. Für mich gut nachvollziehbar.
    Ja, Jupiter/Pluto im Krebs (Volk) in 7 hat was, zumal der Mond als Herrscher von 7 im Quadrat zu Jupiter steht. Könnte man darin die Tendenz zum Größenwahnsinn sehen?

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Gabi,

    Jupiter kann alles "aufblasen" und Pluto setzt die Potenz 1000x dazu! Genau, dahinter kann Größenwahn stehen. Auch dürfte Jones am absteigenden Mondknoten im neunten Haus angewurzelt gewesen sein. Da kann man '"gescheit daherreden", von seiner "Sendung" überzeugt sein. Sein aufsteigender Mondknoten im dritten Haus wollte ja, dass er sich mit dem Gedankengut seiner Mitmenschen auseinandersetzt und dieses auch annimmt. Mit den Orben von API steht sein Merkur mit Neptun losgelöst, das bedeutet, dass beide Planeten von anderen Planeten keine Aspekte erhalten. Das kann spezialisieren, aber auch einseitig oder sogar abgespalten machen ( Zwei im Horoskop stehende Aspektfiguren entsprechen "zwei Seelen in einer Brust ). Selten ist dies der Fall, aber bei Jones trifft es sicher zu.

    Jones hatte mit seinem Alterspunkt schon früh als Kind die Figur mit Saturn/Pluto und Jupiter aktiviert, was für ihn sicher starke Prägung bedeutete. So schuf er sich schon als Kind eine eigene Scheinwelt, von der er aber überzeugt war. Er mag auch Visionen gehabt haben, aber mit Pluto ist immer die Gefahr vorhanden, dass sich das eigene Ich aufbläst und glaubt, sich über kosmische Energien erheben zu können. Man kann sein Ich nur in den Dienst dieser Kräfte stellen, selbstlos, dann wäre es auch schöpferisch geworden. In Pluto findet man nicht selten den "Versucher und Verführer", da wäre es interessant einige Horoskope seiner damaligen Anhänger anzusehen..

    Alles liebe!

    Arnold
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Werbung:
    Hallo Arnold :),

    deine Analyse deckt sich mit seiner Biografie:

    Auszug aus Wiki: Prägend für sie (Mutter von Jones) war ein angeblicher Traum, in welchem ihre verstorbene Mutter prophezeite, dass sie einen Sohn gebären würde, der alles Unrecht der Welt zurechtrücken würde. Nach der Geburt ihres Sohnes war sie überzeugt davon, dass ihr Sohn ein Messias sein würde. Die übersteigerte Idealisierung durch seine Mutter und die gleichzeitige Vernachlässigung durch beide Elternteile war für Jim Jones' gesamte Kindheit prägend und ein wichtiges Fundament für seine Persönlichkeitsbildung. Ende

    Die starke Erwartungshaltung der Mutter wird m.E. auch durch das Mond-Jupiter-Quadrat angezeigt.
    Nach Placidus steht der Mond im 4. Haus auf dem IC in Konjunktion zum Mondknoten. Ich sehe darin den starken seelischen Einfluss der Mutter, gerade in Bezug auf die seelische Entwicklung.


    Ja, das sehe ich auch so. Die Gefahr des Machtmißbrauchs ist bei Jupiter/Pluto sehr groß, denn er dürfte eine starke, magische Ausstrahlung gehabt haben mit Sonne in 5 im Sextil zu Pluto/Jupiter. Er war in der Lage andere Menschen für sich und seine Sache zu begeistern. Obwohl, die Originalaufnahmen, im Fernsehn zeigten äußerlich eine saturnische Erscheinung, sehr ernst und bestimmt mit autoritären Gesten.
    Es wäre in der Tat interessant, mal einige Horoskope von Menschen zu sehen, die seiner Lehre und ihm in den Tod folgten.

    Vielen Dank nochmal für deinen Beitrag.
    Liebe Grüße
    Gabi
     

Diese Seite empfehlen