1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Manipulation und Magie

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von a418, 29. August 2008.

  1. a418

    a418 Guest

    Werbung:
    Hey Miteinander,

    hier wird ziemlich oft behauptet, dass Manipulation schlecht sei, bzw. schwarze Magie.
    Dazu meine 2€Cent.

    Davon abgesehen, dass speziell hier jeder versucht aktiv zu manipulieren, und ich meine nicht nur Dolphin, scheint es mir richtig zu sein anzumerken, DASS Manipulation nicht nur ein Seite der Menschlichkeit, nein sogar der Soziologie ist.
    Jedes soziale Wesen, sei es Tier oder Mensch, MUSS manipulieren.
    Wer hier ein Kind hat, der weiss was ich meine.

    Beispiele:
    - ein schreiendes Kind in der Nacht, dass Nahrung, Komfort, Aufmerksamkeit etc. will. Es stellt sogar freiwillig seine manipulativen Strategien um. So etwas nennt man Erziehung. Die Auswirkungen sind in den Psychologie-Praxen und beim Familienstellen zu sehen, bzw. im normalen Miteinander

    - ein Mann, der versucht mit Symbolen männlicher Potenz zu punkten

    - eine Frau, die behauptet sie ziehe den sexy BH an weil er IHR gefällt (natürlich, wem gefällt es nicht zu manipulieren, das gilt auch für den Mann)

    -Wasserlebende Säugetiere, die versuchen hier ihre Mission durchzuziehen

    - Weise Frauen mit Sozialphobie, die andre runtermachen indem sie sie loben (von oben Herab Technik ;) )

    - Leute, die Ihre eigene Erlebniswelt als Lösung ansehen, auch für andre

    die Liste kann man beliebig fortsetzen.

    Anyway: Das ist der Grund warum ich dann gerne mit Vergleichen aufwarte, die aus der Geschichte sind. Mit der Hoffnung, dass, und dieses UForum ist das MagieForum, die angehenden Zauberer flexibel sind.
    Das sie erkennen, was sie und die Menschen antreibt.
    Das sie dem entgegenwirken können, und nicht Sklaven Ihrer frühkindlichen Bedürfnisse sind.
    Nicht Gejagte Ihrer Ängste und Strategien, die überholt sind.

    DAS ist der Hintergrund der Aussage, dass es MUT bedarf Magier zu sein.
    Es bedarf Mut um sich seinen liebgewordenen Ansichten zu stellen.

    Dolphins Mind u.a. hat es zum Ziel einen Kreuzzug zu führen.

    Mir ist es vollkommen Wurst ob sie, oder andre, das durchziehen wollen.
    Mir ist das Forum relativ egal.
    Was mir nicht egal ist, dass jemand der sich austauschen will, in dem Fall über Magie, keine Chance dazu bekommt, aufgrund der Trolle, der Kreuzzügler.

    Zurück zur Manipulation:
    Wie kann etwas, dass jeder ständig macht, um sein Leben zu verbessern, eine sichere soziale Gruppe zu finden und zu erhalten, wie kann so etwas schlecht sein?

    418
     
  2. Du hast den Unterschied nicht verstanden, mein Lieber, zwischen einem Bewußtsein, dass in Liebe wurzelt oder einem das in Angst verwurzelt ist.
    Lies mal "Die Prophezeihungen von Gelestine" darin wird es wunderbar erklärt.
    Wir manipulieren aus Angst und schaden damit anderen Menschen, Grundlage dessen ist immer der Glaube an Mangel (ich muß anderen etwas wegnehmen, um selber etwas zu haben). Aber wenn wir vertrauen und lieben, wissen wir, dass wir keine Angst haben müssen, weil wir niemandem etwas wegnehmen müssen, da für alle genug vorhanden ist.
     
  3. a418

    a418 Guest

    Den Unterschied habe ich sehr wohl verstanden. Wofür hältst Du mich?
    Das war ne rhethorische Frage.

    Und dennoch werde ich diese Aussage vertreten, weil wir nicht anders können. Was Du beschreibst ist nur eine Verlagerung der Manipulation.
    Und Nein, die Prophezeiungen habe ich nicht gelesen und ich werde mich auch hüten davor ;)
    Lass uns doch zur Abwechslung über real magic schreiben

    418
     
  4. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Moment: da fällt mir was auf:
    die Frau hiess Celestine und wurde als Betrügerin enttarnt, wenn du sillst kann ich das nachgoogeln...

    Anyway: Wenn jemand permanent der welt und den menschen unbedingt seinen stempel / Meinung aufhucken will, muss er/sie sich nicht wundern, wenn es zu Reaktionen kommt.
    Es stimmt, dass alles und jedes manipuliert, dass die Bewegründe unterschiedlich sein können auch. Aber ausschliesslich aus angst ist blödsinn....

    viel Spass noch
    Leprachaunees
     
  5. Meinetwegen gerne. :)




    Leider ist die Manipulation sehr verbreitet, ja, aber deshalb ist sie nicht gut. Zum Beispiel zwischenmenschliche Beziehungen. Ich kann versuchen Macht auszuüben, jemanden zu etwas zwingen, erpressen usw. Das ist die manipulative Kommunikation. Leider sehr oft gängige Praxis. Wie gesagt, in dem genannten Buch toll beschrieben, außerdem ist es sehr spannend, in Romanform. Das Gegenteil wären zwischenmenschliche Beziehungen, in denen beide sich nur Gutes geben wollen, die beide erhebt. In dieser Kommunikation wird nicht manipuliert, da niemand gegen seinen Willen zu irgend etwas gezwungen werden soll. Das meine ich.
    Wir brauchen keine Manipulation um unser Leben zu verbessern. Im Gegenteil, das zwischenmenschliche Miteinander würde besser funktionieren, gäbe es weniger Manipulation.
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    das ist natürlich die Frage, ob die Motivation, warum man etwas tut, einen Einfluss auf das Ergebniss hat - was durchaus nicht sicher ist.

    Ausserdem: was heisst das "ein Bewusstsein, dass in Liebe wurzelt"... da könnte man nun sehr weit aufdrechseln und was würde herauskommen? viele Menschen die Glauben in Liebe zu handeln handeln in wirklichkeit aus einem Verborgenen Hass heraus....

    Das hat uns ja auch der Liebe Freud und der liebe Jung sehr klar Deutlich gemacht, dass unsere Motivation, unsere Libido eben, unserem Bewusstsein in den wenigsten Fälle klar zu Bewusstsein kommt (was auch seine Berechtigung hat) und weiter, dass die Motivation etwas zu tun meist einiges Komplexere Antriebe hat, als wir vermuten. Da kann es durchaus möglich sein, dass jemand, der glaubt in Liebe zu handeln in wirklichkeit aus Geltungssucht vermischt mit Machtstreben und Frustration handelt, ohne dass das Bewusst wird.

    könnte man auch einfacher haben: der Mensch handelt aus Machtstreben und nichts ausserdem (Nietzsche) ;)

    :lachen:

    lG

    FIST
     
  7. a418

    a418 Guest


    good to have you here ;)

    great weekend

    418
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Thanks

    dir auch n schönes Wochenende :)

    lG

    FIST
     
  9. a418

    a418 Guest

    Wie kannst Du Leps Aussage mit meiner Aussage zusammen stellen?
    Oder anders gefragt: Welche Manipulation hast Du damit im Sinn?

    Ich verstehe es gerade nicht, denn Leprachaunees Aussage ist wohl nicht mit meiner gekoppelt.
    Du wolltest doch nicht etwa manipulativ sein? Etwa Suggestionen verbreiten?

    Bestimmt NICHT, denn du sagst ja, so etwas machst Du nicht :D
    418
     
  10. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Werbung:
    Ein derartiges Verhalten hat aber mit der Manipulation (i.S.d Erziehung), die Du am Anfang ansprachst und die natürlich ist, nichts mehr zu tun. Ein solches Verhalten findet man oft bei Borderline-Patienten. Die schaffen es sogar, ganze Therapiegruppen zu "sprengen", indem sie versuchen Fronten zu bilden etc. Meist liefern sie aber nur den Anstoß und gucken sich den Rest dann von außen an, wenn es nötig wird, wird nochmal Öl nachgekippt.

    Ich durfte in homöopathischen Anamnesegruppen einige Erfahrungen mit Lachesis-Patienten machen. Lachesis ist ein hom. Mittel, was u.a. bei Borderline-Patienten gut wirkt. Andere große Lachesis Themen sind die Lüge, Scheinheiligkeit, Zweifel, Verführung, Narzißmus, Manipulation. Es wundert dann vielleicht nicht, dass Lach. aus dem Gift der Buschmeisterschlange gewonnen wird. Wer sich ein Bild davon machen will, hier Vortrag im PDF Format, der den Lachesis-Patienten recht blumig beschreibt. http://www.berliner-hp-nachrichten.de/archiv/ftp/pdf2/lachesis01_3.pdf

    Auf jeden Fall schafften es diese Patienten während der Gruppenanamnesen, die gesamte Gruppe gegeneinander aufzustacheln, obwohl sie schon gar nicht mehr im Gebäude waren. Bin jetzt ein bißchen zu müde, um das alles ausführlich zu erläutern. Aber der Thread hat Potential und ich hoffe, er wird in den Tagen noch mit konstruktiven Inhalten gefüllt.

    Das Trollproblem hier, sollten wir vielleicht eher bei "Unter uns" mal erörtern, wenn das nicht aufhört.



    In der Magie, wie ich sie verstehe, geht es ja genau darum Manipulationen/Konditionierungen/Prägungen (i.S.d. Eingangspostings) zu erkennen und eben auch zu lösen. Magie ist eben ein Weg, sich selbst in allen Aspekten Gottes zu begreifen und anzunehmen.
    Und zu erkennen, dass da keine Trennung ist!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen