1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Manifestation und materialisation?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von ApercuCure, 19. Dezember 2013.

  1. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.457
    Werbung:
    auf der ganz simplen ebene

    oder auch der nicht mehr so simplen ebene ebenfalls

    was ist manifestation und materialisation oder wenn jemand manifestiert und materialisiert?

    manifestiert und materialisiert man schon durch das tun (einer arbeit z.b.) an sich? z.B. ganz simpel: kochen etc....(kann jede arbeit sein (?)).

    Ich meine: ja (das wäre die simple ebene)

    Was meint ihr?

    Was ist dann die nicht mehr simple ebene?

    Vielen Dank für jede antwort!:)
     
  2. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.457
    Ach, ich vergaß noch eine frage:

    wo liegt der unterschied zw. manifestation und materialisation?
     
  3. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Da wir schöpferische Wesen sind erschaffen wir kontinuierlich unsere Erfahrungen, ob bewusst oder unbewusst.
    Unbewusst wäre dann wahrscheinlich das, was Du simple Ebene nennst; ich nenne es lieber unbewusstes Erschaffen.
     
  4. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.880
    jeder Faden webt ein Bild, und dieses schwebt dann über den Dingen und eröffnet z.B. neue Fäden
     
  5. Dvasia

    Dvasia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    6.467
    Ort:
    was kann schon Wiki....pffff
     
  6. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.457
    Werbung:
    :thumbup:
    wirklich sehr gut dargestellt.
     
  7. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.457
    wiki müht sich da recht.;)
     
  8. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.457
    nein, das meine ich nicht.

    Ich meine z.b.: bewußt kochen. (od. ne andere arbeit verrichten, auch magische)
    ich visualisiere die speise, den geruch, den geschmack, die konsistenz und die zutaten, durchs zubereiten und kochen materialisiere ich die fertige speise.
     
  9. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.880
    bewusst kochen ist ein prozess, keine vorstellung mit exakt folgendem endergebnis.

    weil: es sind die realen zutaten in ihrer qualität ja nicht gleich denen meiner vorstellung, insofern ist das gekochte nicht gleich dem plan.
    und daraus folgt, dass der plan lediglich ein anhaltspunkt ist, aber nicht das tun - aber das tun ist das manifestieren/formen.

    wie hast du den faden eröffnet?
     
  10. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.457
    Werbung:
    ja, kochen ist ein prozess. stimme dir da zu.

    einer vorstellung kann aber ein exakt folgendes endergebnis erfolgen.

    man kann ja chemie als beispiel nehmen, wo qualität der komponenten exakt ist. wenn ich immer die gleichen zutaten in genau gleicher qualität in exakt der gleichen menge verwende. also kommts darauf an was getan wird und was vorgestellt wird.

    Visualisiere ich etwas für mich neues aber bekanntes, visualisiere ich etwas bewährtes oder visualisiere ich etwas ungenaues bei dem ich nur weiß, was es tun/bewirken soll (z.B: es soll etwas sein, dass licht spendet und: die glühbirne wird erfunden).


    ja, wird wahrscheinlich nicht nur beim kochen so sein.

    bist du generell nicht der ansicht, dass man eine sehr genaue vorstellung von etwas haben kann (z.b. aufgrund von kenntnis der qualität und vorhanden sein dieser) und diese dann auch exakt realisieren kann?

    ist es ratsam sich in der magie eine genaue vorstellung zu machen oder besser plan als anhaltspunkt? oder mal so mal so, je nach dem?

    indem ich schrieb.

    zu deinem bild fiel mir ein: im universum ein faden der immer weiter von unsichtbaren mit fäden zu einem bild gewebt wird, welches dann schwebt, gesehen oder wahrgenommen wird, das bild oder etwas im bild inspiriert und sich sogleich ein nächster faden aus dem nichts manifestiert und ein neues bild fängt wieder zu entstehen an.......usw.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen