1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Man ich seh den Wald vor lauter Bämen nicht

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von derUnweise, 16. August 2011.

  1. derUnweise

    derUnweise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2011
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Es gibt ja unzählige Seite über die Numerologie und Namenszahlen, Schicksalszahl, Lebenszahl und wie sie nicht alle heißen. Wie sie berechnet werden, was sie Bedeuten und wer zusammen passt. Aber was ist nun richtig?
    Wenn man jetzt mittels der Numerologie sehen möchte ob man zusammen passt, was bzw. womit soll man da jetzt rechen??????
    • Vorname und Geburtsdatum
    • Vorname und Name
    • Vorname, Name und Geburtsdatum

    Und gibt es eine korrekte Übersicht wer zu wem passt. Glaube ich habe jetzt schon so viele Listen gesehen, das jeder zu jedem passt. Gibt es da überhaupt eine Mastertabelle?

    Liebe Grüße und Vielen Dank schon mal
    Petra
     
  2. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    Nein gibt es nicht. Das ist eben das Problem mit relativen Zahlen: Sie können je nach Laune, "Schule", Deutung oder Quelle eine beliebige Bedeutung haben. So ist zB die Zahl 12 hier in der Zeit alles mögliche: 12 Euro, 12 Leute, 12 Buchstaben, 12kg, ein Zeichen für dies ... ein Zeichen für das. Also egal wo hier in der Zeit - die 12 kann alles annehmen. Gewicht, Uhrzeit, Wert usw usf.

    Das nennt man dann eine relative Zahl. Also alle Zahlen die hier in der Welt erschienen sind. Daran ändert auch kein Buch über Zahlendeutung was...denn solange eine Zahl in dieser Welt alles annehmen kann, ist sie eine relative und unterliegt einer permant wechselnden Bedeutung. Nummerologie auf Basis der Zeit, als der Relativität, ist unmöglich - zumal diese Nummerologie auch relativ bleibt. Sie kann zB verschiedene Quellen haben - baut aber meistens auf der herbräischen Überlieferung des ATs auf. Das Problem: Die hebräische Mystik kennt keine Nummerologie, auch wenn zB die "Kabbala" oft als Nummerologie mißverstanden wird. Und stets ohne das AT betrachtet wird - dabei ist die Kabbala und die Überlieferung untrennbar.

    Der Unterschied ist nun, das diese Art der Überlieferung an das Alt-Hebräisch gebunden ist, die aus Zahlzeichen besteht. So bedeutet die Alef zB 1 - weil die 1 eben Alef ist. Das ergibt sich zwingend aus dem Zeichen selber. Daraus bildet sich dann eine Reihenfolge, die zwingend ist. Nach der Alef folgt die Beth, weil Beth die 2 aus sich selber heraus bedeutet.

    Das sind dann die Zahlen, die als absolute Zahlen gelten. Absolute Zahlen sind nur einmal - sie haben nur die eine Bedeutung in der Ewigkeit. Eine 12 hat dort zB immer die Bedeutung der Zeit. Die 40 immer die Bedeutung des Zeitflusses. Sie bedeuten dort nichts anderes - und darauf stützt sich dann die Überlieferung. Es sind dann heilige Zahlen - sie sind einmalig. Dort gibt es dann niemals die Situation, das die 12 für etwas anderes stehen könnte, als für den Ausdruck der Zeit. Nur hier, in der Zeit, verliert diese absolute Zahl ihre Absolutheit und sie wird diffus.

    So bedeutet es, das die Zahlzeichen der Überlieferung niemals zur Nummerologie dienen, immer nur zum "Er-zählen" des Menschen aus der Sicht der Ewigkeit. Deswegen gibt es in der Kabbala keine Nummerologie, nur eine relativierte; dH in der Zeit verwässerte. Und damit besitzt diese Nummerologie keinen "heiligen Grund" mehr, keine Absolutheit, die nur aus der Erzählung der Überlieferung hervortritt. Das gilt übrigens für jede "heilige Überlieferung", egal aus welcher Region. Die Zahlen dort sind auch absolut und bedeuten im Fundament das Gleiche wie "in der Kabbala".

    Die Tabelle, die Du suchst, gibt es nicht. Es gibt keine Mastertabelle, denn das wäre eine absolute Tabelle. Und das ist hier in der Zeit unmöglich.

    Was Du also mit Deiner Frage feststellst, ist, das Du es mit konsequent relativen Zahlen zu tun hast, denen Du hier keine über alle Zeiten hinaus geltende Absolutheit zuordnen kannst. Das geht nur in der Ewigkeit ;-)

    Und Beziehung zwischen Menschen lebt eben aus der Verborgenheit, aus der Überraschung - und nicht aus der Tabelle. Zur Liebe und Beziehung gehört eben auch, das es nicht paßt.

    LG
     

Diese Seite empfehlen