1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magie? Kinese? Telepathie? Hellsichtigkeit? Präkognition? Von allem was? Alles eins?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Tiberius, 4. September 2008.

  1. Tiberius

    Tiberius Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    Hallo ihr lieben Esoterik-Forum Leute,

    Mein erster Beitrag hier im Forum und schon erstmal einfach ins Blaue geschossen, ich habe nämlich keine Ahnung in welchen Bereich es gehört. Zur Erklärung, früher mochte ich auch alles definieren für jeden noch so kleinen Faktor und Zusammenhang am besten 3 Wörter das macht es einfacher etwas zu beschreiben/umschreiben/verstehen. Aber ich bin mit meinem Latein am ende, deswegen wollte ich einfach mal schauen ob es hier jemanden gibt der das folgende was ich gleich beschreiben werde verstehen/definieren/benennen kann.

    Also zur Anfangsgeschichte, leichte Vorahnungen und gelegentliche Schübe von Energie hatte ich schon als Kind. Es war normal für mich ich dachte gar nicht darüber nach das ich evtl. Auswirkungen auf meine Umwelt haben könnte. Die Eingebungen wurden mal stärker mal schwächer, als ich ungefähr zwischen 12 ~ 16 Jahren alt war verstand ich die Natur dieser Energieschübe, es ist freie Energie ich kann sie mir Willentlich besorgen von “weis der Geier, es ist auf jeden unendlich davon da”, diese Energie ist absolut neutral und modular, das heißt ich muss sie besorgen – prägen – nutzen

    Soweit so klar, jetzt werde einige sagen was hat der Kerl für ein Problem das ist doch Lygokinese / Energiakinese. Aber ganz so einfach ist es nicht, diese Energie ist so extrem modular ich kann sie benutzen um Gedanken, Gefühle, Verhaltensweisen und selbst Berührungen aufzuprägen und zu senden. Klingt unglaublich, riecht nach Fake bzw. Spambeitrag? Ich sage euch als ich realisierte was ich eigtl. schon mein ganzes Leben lang tat habe ich auch gedacht es ist ein schlechter Traum.

    Ich habe in meiner Unwissenheit anderen Menschen Energie aufgeprägt und das manchmal nicht zu knapp, mein Glück ist nur das ich von haus aus ein sehr friedlicher Mensch bin und somit nichts negatives aufprägte, eigennützig durchaus aber ich habe es nicht ein mal bemerkt. Irgendwann wurde ich dann mal stutzig, so etwa im alter von 15 ~ 16 Jahren wurde mir die Natur der Sache noch ein wenig klarer, ich konnte nicht nur meine Schmerzen und Krankheiten ziemlich einfach auflösen, nein ich konnte diese Energie auch benutzen um die geistige Energie zu verstärken und zu lenken.

    Ich habe Personen gefunden die sich einverstanden erklärt haben so ziemlich alles zu testen was uns einfällt. Unser Ziel war es Telepatischen Kontakt herzustellen, was an sich auch gut klappte nur das einzige Problem war, es passiert durch die eigenen Gedanken, mein Testpartner meinte es muss ein Signal ein Zeichen her, irgendwie muss ich mich bemerkbar machen. Wir überlegten Tage lang und kamen zu dem leichtsinnigen Entschluss das Schmerz in einem beliebigen Finger eine super Lösung ist.
    Gesagt getan beiderseitiges Einverständnis das testen wir doch glatt, ich manifestierte einen Schmerz in meinem linken Mittelfinger, gerade so stark das er auf jeden Fall bemerkt wird. Ich prägte dem Schmerz einen Gedanken auf und sendete ich zu meinem Testpartner der 8 km entfernt wohnte.
    Als es dann am nächsten morgen klingelte und ich zur Tür rannte sah ich nicht etwa ein freudestrahlendes Gesicht was mir sagte: es klappt super. Nein nicht ganz, ich durfte mir erstmal ordentlich was anhören ob ich nicht mehr ganz fit bin. Ich verstand nur Bahnhof. Er erklärte mir das das Gefühl bei ihm so intensiv ankam, man hätte im den Finger auch halb abschneiden können. Glück bei der Sache war nur das ich nur begrenzt Risiken eingehe, ich prägte dem Schmerz und dem Gedanken vor dem senden auch noch auf das sobald er denkt das es von mir kommt soll der Schmerz sich auflösen. Ihr könnt euch sicher vorstellen das negative Gefühle zu prägen jetzt ein absolutes Tabu für mich ist oder?

    Ich experimentierte eine Zeit lang alleine weiter, trainierte die Kommunikation mit mir selbst und befasste mich mehr mit dem beschaffen und komprimieren der neutralen Energie. Ich bin jetzt auf dem Stand ich kann die Energie durch Hände/Arme Füße/Beine willentlich und eigtl. jederzeit in meinen Körper strömen lassen und noch mehr ich kann sie förmlich aufsaugen und in einer Intensität komprimieren das sich meine Körperhaare aufstellen meine Haut total straff/hart wird, bis zu der Stelle wo es mir schon leichte bis mittlere Schmerzen bereitet habe ich es eigtl. gut im Griff. Weiter zu gehen traue ich mich nicht wirklich, der Schmerz warnt ja vor irgendetwas, also vom Gefühl her geht da mindestens noch mal das 5 fache mit rein, aber wie gesagt das Risiko ist es nicht wert. Der grad der Komprimierung den ich so erreiche ist schon nicht ohne, diese Energie als Impuls abgegeben das nehmen sogar ziemlich viele Leute wahr wenn sie in meiner nähe sind, eine tiefes durchatmen oder schnaufen habe ich oft schon vernommen.
    Da stellt sich nur immer eine Frage: Energie vorher prägen, oder die modulare direkt senden und der Empfänger prägt sie selbst? Bei einem gesunden Menschen ist die modulare zu senden kein Problem das wirkt in der Regel positiv. Einem kranken Menschen die modulare zu senden geht definitiv nach hinten los. Die Energie passt sich direkt der Hauptschwingung an und bei einem kranken ist das nicht wirklich von Vorteil.

    Ich spielte noch einige Jahre rum, lass flüchtig die primären Gedanken von Personen wenn mir etwas spanisch vorkam(ansonsten ist das Spannern das uncool), betrachtete das Karma von Menschen lass ihre momentanen Gefühle, wobei ich nicht weis ob ich es mit Präkognition oder Empathie tat, kommt ja eigtl. aufs gleiche raus. Genau wie ich Reiki und Chlorokinese nicht trenne, es lebt und wird gefördert, versorgt mit Energie, es ist bei mir der gleiche Ablauf und wirkt bei Mensch und Pflanze.

    Elektrokinese ist etwas was sich sehr selten mal zeigt, das äußert sich so das Fernbedienungen nicht gehen wenn ich sie in der Hand habe, oder sie eben dann genau wieder gehen wenn ich sie in der Hand habe. Kleiner elektronische Geräte, selten aber manchmal lieben oder hassen sie mich. ^^

    Seit kurzem habe ich auch wieder eine Person gefunden mit der ich ziemlich intensiv Telepathie betreibe. Gedanken, Gefühle, Berührungen alles wird übertragen, aber diesmal sind Schmerzen nicht in dem Sinne im Spiel ich nehme höchstens die von meinem Trainingspartner auf und verarbeite ihn bei mir.
    Die Natur der Telepathie ist anfangs teilweise ganz schön verwirrend, was aber von Haus aus auch eine natürliche Schutzfunktion darstellt. Es passiert alles durch die eigenen Gedanken, also wenn ich etwas aufgeprägt bekomme dann kommt mir zuerst die Person in den Sinn und dann ein Gedanke/Gefühl/Berührung, ganz sicher kann man sich nie sein, man muss auf das gewisse Gefühl achten es sagt einem ob es Einbildung war oder eine Prägung. Wenn ich einen stark komprimierten Impuls Energie zur Grundlage des Sendens mache dann besteht auf der Gegenseite schon mal kein Zweifel mehr, das fällt definitiv auf. Es ist also keine Fusion der Gedanken sondern eher eine indirekte Art der Telepathie die mit ein wenig Verständnis von der Natur der Sache ziemlich angenehm ist. Selbst zeitlich ist der Faktor der die Kommunikation ermöglicht ziemlich genau, obwohl ich von außersinnlichen Sachen sonst eigtl. gewohnt sind das denen zeit auch mal total egal sein kann.
    Um so eine Verbindung eingehen zu können müssen natürlich beide auf einem Nenner sein und sich vor allem im Klaren darüber sein das es bei einer plötzlichen Steigerung der Intensität ziemlich peinlich/unangenehm was weis ich alles werden kann. Dieses haben wir aber genügend besprochen wir sind uns dessen bewusst und eigtl. wollen wir genau die Intensivierung.. ;)





    Zu meiner Sicherheit gleich noch ein paar Infos die mich vor den üblichen Kasperköpfen bewahren:

    1. Nein, mir und meinem Testpartner geht es sehr, sehr gut Physisch wie Psychisch.
    2. Ja, unser Arzt und/oder Apotheker kann/können diese bestätigen.
    3. Nein, ich möchte keine Million Dollar verdienen ich/wir bin/sind glücklich und brauche nix.
    4. Nein, weder ich noch mein Testpartner werden irgendwelche Rituale für jemand ausführen.
    5. Ja, ich/wir bin/sind uns unserer Verantwortung bewusst und achten auf unsere Gedanken.


    So Spaß bei Seite Leute ^^, bitte nur ernst gemeinte Antworten, also ich benötige keine Hilfe in dem Bereich, ich / wir kommen zu zweit soweit gut klar damit. Mich würde lediglich eure Definition / Zuordnung meiner/unserer Tätigkeiten interessieren.

    Einen kleinen Tipp könnte ich evtl. auch noch gebrauchen. Mir wurde ja auch schon gesagt, hau alles was du an Wörtern in Sachen Parapsychologie weißt in einen Topf, rühr kräftig um und du hast das was außersinnlich und möglicht ist, alles. Aber wenn Kinese = Kinese ist und das grundlegend auf dem gleichen Prinzip funktioniert, wieso bitte mache ich mir dann so den Wolf bei Psychokinese und Telekinese? Ich kann Denkende Wesen beeinflussen und ihnen Impulse übermitteln aber kein hirntotes Stück Materie manipulieren? Sollte ich da doch das Prinzip verkannt haben? oO


    lg Tiberius
     
  2. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    also ich hab keine ahnung was du unetr modularer energie bezeichnest. anscheinend "ungesprägte" - aber da frag ich mich wie du diese ungeprägte energie wahrnimmst

    denn deine vorstellung von "ungeprägt" ist imho auch schon eine prägung - was sich in deiner "nachhintenlos"theroie auch schön zeigt...

    bei mir ist "ungeprägte" energie einfach bewusstsein/geist/ES/wasauchimmer und das wirkt eigendlich nur destruktiv wenn es konstruktiv ist - es ist eben weder mit dem einen, noch mit dem anderen geprägt
    trotzdem fördert es das (nicht)sein, da es dieses ist...

    und sobald du gezielt energie fokusierst verbindest(prägst) du sie mit dem "ziel" und deiner intention
    also kommts im prinzip aufs gleiche
    du musst halt rausfinden, wann - welche taktik -FÜR DICH- am besten funktioniert... da sollte man ruhig a bissl flexibl sein ;)



    ausserdem solltest du dich vl etwas mehr mit mystik und ähnlichem beschftigen,bevor du


    dann würdest du auch verstehen, dass es nicht der gegenstand ist der sich bewegen soll - sondern der Geist - das bewusstsein - die wahr-nehmung!


    menschen impulse zu senden ist nicht so schwer...
    man muss sich nurmal anständig verlinken

    der unterschied ist, dass die Menschen bereits "kinetische" energie laufen haben... und meistens mehr als sie benötigen - da werden schnell impulse auf/einezogen und in prozesse verwickelt
    Gegenstände benötigen energie, damit sie diese prozesse ausführen können... zum. wenn du ihnen dieses bewusstsein verweigerst

    probiers doch mal mit pflanzen - da ist es um einiges einfacher


    lg ;)

    =>
     
  3. Gen Fu

    Gen Fu Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    323
    Werbung:
    Die Sache ist die, dass viele Telepathen selbst nicht wissen, wie sie es genau machen- sie tun es einfach.
    Ich habe das Gefühl du machst es dir zu kompliziert, all diese Begriffe (Elektrokinese, Chlorokinese, Lygokinese usw.) würden niemanden wirklich weiterbringen. Du kannst sie natürlich kennen zum Allgemeinwissen, aber zu Fähigkeiten werden sie dir nicht verhelfen.

    Was die Telepathie betrifft, da kann ich mit 100 % Sicherheit sagen- "Ja, es gibt sie".
    Ich hatte mit einigen Menschen telepathische Erfahrungen gemacht, es geht hier nicht um das "überzeugt-sein", sondern um das Wissen- man weiß, dass es existiert.
    Wir hatten mit einer Person ein kleines Experiment gemacht:
    Der andere sollte ein beliebiges Foto von einer Persönlichkeit aus dem Internet nehmen und sich auf besagtes Foto konzentrieren.
    Ich sollte sagen, ob die Person
    1. männlich/weiblich
    2. tot/lebendig ist
    und irgendetwas über die Person auf dem Foto.
    Es zeigte sich, dass man die Fotos viel besser erkennt, wenn eine 2. Person präsent ist. Alleine ist es sehr viel schwieriger...

    Aber mal von dieser ganzen Sache abgesehen, du machst dir zu viele Gedanken. Das ist nicht Philosophie, sondern etwas was man nicht analysieren kann (denke ich zumindest).
    Du scheinst mir einfach zu verbissen auf dieses "Zeug", vielleicht solltest du die Sache lockerer sehen.

    Schönen Tag noch
    Gen Fu
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen