1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magie-Beeinflussung der Realität aus einer höheren Ebene?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Avalon, 23. Mai 2004.

  1. Avalon

    Avalon Guest

    Werbung:
    Hallo @ Alle!
    ich bin jetzt schon einige Zeit als Gast in diesem Forum unterwegs, lese ganz fleißig eure Beiträge und bin immer wieder fasziniert... von euren Gedanken, aber auch meinen, die sich nach dem Lesen einstellen :)
    Ich würde mich über eure Meinungen freuen, über dieses Erlebnis das ich hatte (ich versuche mich kurz zu fassen,nur das nötigste aufzugreifen, um den Beitrag nicht unnötig emotional zu belasten):
    Es war da der Job den mein Mann unbedingt brauchte. Wenn ich sage "brauchte", meine ich nicht dass er ihn Karriereleiter-aufstiegsmäßig brauchte, sondern wirklich brauchte. Ohne diesen Job wären wir im finanziellen Ruin gewesen, unsere Existenz gefährdet, Alles dahin, ich hoffe ihr versteht das Wort "brauchen" wie ich es hier benutze.
    Und dieser Job war in dem Moment der letzte, einzige in Aussicht, und wenn er diesen nicht bekommt, sind wir aufgeschmissen, voll und ganz. Nicht mal die nächste Miete hätten wir zahlen können.
    Ich fuhr ihn zum Interview, blieb im Auto, und alsbald er mit dem Gespräch anfing, versuchte ich meine innere Mitte zu erreichen. Diese Mitte- das höhere Bewusstsein (der Ausdruck High Conciousness von Phyllis Krystal sagt euch vielleicht etwas), oder/aber (vermute ich) auch der "direkte Draht" nach.... wohin? "Oben"? zum "göttlichen"? magischen?
    Auf der materiellen Ebene also wurde dieses Job-Interview geführt, Ausgang- ungewiss. Auf höherer Ebene aber versuchte ich, den Ausgang des Interviews schon zu sehen, bzw. nicht nur zu sehen, sondern zu kreieren. Ich stellte mir vor, er bekommt den Job. Ich liess es in der Zukunft schon passieren, obwohl dies jetzt nur mit Reserve zu nehmen ist, also nur unter Annahme dass die Zeit linear verläuft. Tja. Wenn wir annehmen, die Zeit ist nicht linear, verläuft also nicht von jetzt (Zeit A) bis jetzt (Zeit B), sondern IST immer, gleichzeitig, alles- dann kann man sich auch zigtausende Paralelluniversen vorstellen, die alle zur gleichen Zeit existieren- und man schlüpft-sozusagen- von einem in das andere. Vom Universum in dem der Job gebraucht war, in eins wo der Job zugesagt ist.
    Ich kreierte also vor meinem inneren Auge diese Situation die wir uns wünschten. Wie das Interview dann wirklich ausgegangen ist? Er bekam den Job, und wir befanden uns wieder AUF der Welle, nicht mehr unter ihr.

    Dies funktionierte auf solche direkte Weise nur dies eine Mal, ich kann es nicht immer. Mir fehlt die innere Kraft, der Antrieb..die Angst? Während dieser "nach-Innen-Reise" im Auto fühlte ich mich sehr "anders", sogar "anderswo". Wie schwebend über der Welt, oder besser, NEBEN der Welt, aus der momentan gelebten Realität gerissen, wie vor einem Schaufenster. Ich war auf der ganzen Heimfahrt wie unter Drogen, es erinnerte mich sehr an das Gefühl als ich mein Tatoo stechen habe lassen; die Ausschüttung gewisser Hormone liess mich "schweben".
    Ich freue mich auf eure postings!

    Alles Liebe,
    Avalon

    :danke:
     
  2. Taliesin

    Taliesin Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2004
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Eggenfelden
    HI Avalon,

    das kenn ich. Ich denke das dieser Wunsch den Job zubekommen im UNterbewusstsein so stark war, dass sich dieser Realisiert hat.
    ZUfall schließ ich auf jedenfall aus - da es sowas wie Zufall nich gibt.

    MFG

    Taliesin
     
  3. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Hallo Avalon,

    wenn man sich etwas stark wünscht, leitet man seine Energie auf ein bestimmtes Ziel.
    Vielleicht hast du schon gelesen, dass alles aus Energie besteht. Auch Gedanken sind Energie. Wenn du also starke Konzentration aufbaust, erzeugst du einen Energiestrom. Gleichzeitig blendest du einen Großteil der Realität aus - eben alles, was nicht zu deinem ziel passt.

    Versuche dich mal zu erinnern, was zu der Zeit, als dein Mann sein Gespräch hatte, um dich herum geschehen ist. Kannst du es in Einzelteilen? Wenn du die Augen geschlossen hattest, versuche dich an die Geräusche zu erinnern.

    Jeder schafft seine Realität selbst. Du entscheidest, was du erleben willst - unbewusst.
    Dein Mann und du selbst, ihr hattet den gleichen Wunsch: Das er den Job bekommt. Er hat sich aktiv dafür eingesetzt und du mental. Ihr habt beide eure ganze Energie auf ein Ziel hin gelenkt, was auch deine starke Euphorie danach erklärt.

    Ihr habt genug Energie aufgebaut und seid euch zusätzlich durch den gleichen Wunsch sehr nahe gekommen. Glückwunsch!

    Liebe Grüße
    Kiah
     
  4. Avalon

    Avalon Guest

    danke für eure Meinungen :daisy:
    ist es also reines "Wunschdenken" ? Und was halte ihr von der Therorie der Paralellwelten?

    LG, Avalon
     
  5. cassiopeia

    cassiopeia Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Nö/ Bgld
    Hallo zusammen!
    Ich persönlich finde die theorie der parallelrealitäten genial!
    Irgendwie sieht ja jeder seine umwelt ("Realität") anders, nimmt sie anders wahr, entstehen vielleicht da schon parallesrealitäten? Im prinzip steht man ja dauernd vor entscheidungen und exisiert für jede möglichkeit dann schon eine eigene Realitätund je nachdem wie man sich entscheidet, erlebt man dann die dazu passende realität!?
    Kann ganzschön verwirrend sein.
    Was ihr da erlebt habt, ist für mich realitätsgestaltung. Du hast deine ganze energie auf diese sache gelenkt und dir so deine realität so gestalten wie du sie gerne hättest. Ist vergleichbar mit dem "Parkplatzzauber". Der funktionniert großartig. Man muss überzeugt einen parkplatz zu finden, so verparkt kann es dort garnicht sein, man findet einen. wenn man schon in der überzeugung hinfährt, keinen zu finden, wird man auch keinen finden.
    Bei mir klappt das immer großartig.

    LG Cassiopeia
     
  6. Avalon

    Avalon Guest

    Werbung:
    @Cassiopeia- ich glaube daß nicht nur unsere Entscheidungen (die wir ja ständig treffen, auch wenn wir dessen nicht bewusst sind), sondern auch all die Entscheidungen Anderer in jedem Bruchteil der Zeit *kopfkratz* (schon wieder das Problem mit der "linearen" Zeit) zu einer "neuen2, bzw. anderen Parallelwelt führen. Da also, dieser Theorie nach, gleichzeitig alle Welten existieren, ist es meiner Meinung auch möglich, bei Einsatz von genügend Energie, den "Quantensprung" in eine andere Realität zu schaffen.
    Ich finde diese Sache auch sehr verwirrend, bzw. sehr, sehr schwer in einen logischen Zusammenhang zu bringen. Ich hoffe wir könne noch so einige Gedanken austauschen (man kann nur etwas lernen, indem man auch Gedankengänge kennt, die nicht dem eigenen Kopf entsprungen sind, oder?)

    :maus: (ich fand die maus einfach süß)

    Avalon
     
  7. Rawir

    Rawir Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Berlin
    Hallo Avalon

    Das, was du da in deinem ersten Beitrag bezeichnet, nennt sich Imagination. Das geht ein bischen über das "Wunschdenken" hinaus. Vergleiche es etwa mit der Tatsache, einen Pfeil mit der Hand zu werfen oder mit einem Bogen abzuschießen. Das, was "normales" Wunschdenken ist, ist so, als wenn man mal einen Pfeil schmeißt. Ob das Ziel getroffen wird, ist fraglich, ja sogar unwahrscheinlich. Dieses "einen Pfeil werfen" findet andauernd statt - z.B. beim Lotto-spielen.

    Wenn du aber, wie du es beschrieben hast, all deine Gedankenkraft zusammennimmst, sie bündelst und sie mittels Imagination (deiner Vorstellungkraft, daß die Realität GENAU SO WIRD, wie du sie dir jetzt vorstellst... wie dein Unterbewusstsein die Situation "erschafft") sozusagen von der Sehne deines Willens schnellen läßt, dann ist es möglich, über den Graben des Vernunftsdenkens hinwegzuzielen und die andere Seite, die AllSeele zu erreichen. Diese hat dann einen verd... guten Mitarbeiter, der deinen Wunschpfeil auffängt und in die reale Situation weiterleitet - das Schicksal (manche nennen ihn auch Zufall).

    Es ist das Gleiche, wie wenn du einen Nachricht statt mit Flaschenpost lieber per Telefon übermittelst. Die Intensität deines Wunsches ist so stark, ebenso dein Glaube und die Kraft deiner Vorstellung, daß die Realität einfach genauso reagieren muss, wie du willst.

    Das, was du "erlebt" hast, das, was du bewerkstelligt hast, war Magie. Du hast die Realität deinen Wünschen angepasst.
    Gruß Rawir
     
  8. Avalon

    Avalon Guest

    Werbung:
    @Rawir: wir meinen das Gleiche. dein "Pfeil" ist mein "Quantensprung".... ich danke Dir für deine Meinung, ich finde es immer wieder schön, Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, und dann festellen zu können das die Quintessenz die gleiche ist..

    liebe Grüße, Avalon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen