1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Luzider TRaum?!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sternenlicht333, 31. Mai 2014.

  1. Werbung:
    Ich habe mich nach längerer Zeit wieder mit luzid träumen beschäftigt, und mich gleichzeitig gefragt, wieso das bei mir schon so lange nicht mehr funktioniert, weil an Träume glaube ich schon noch.
    Ich hatte mich mit erheblichen Anfangsschwierigkeiten wie unruhig liegen dauernd umdrehen, abgekämpft, als ich endlich zur Ruhe kam begann ich zu frieren, obwohl ich warm angezogen bin.
    Ich konnte mich aber nicht mehr bewegen, war vor dem einschlafen, mir war also einiges egal

    Es begann unspektakulär.
    Dann erst entwickelte sich nach und nach ein Traumbild, mit Antwort zu einer bestimmten Person, an die ich die Frage hatte oder wo ich wissen wollte wie die Person jetzt wirklich ist.

    Das fing an das ich es wie einige Leute machen wollte, und in meiner Freizeit zu Fuss nach Ungarn gehen wollte, weils so schön war.
    In Ungarn war ich eben in einer Stadt wie Chikago, ich stand an der Bushaltestelle und mein Musikidol rief mich an und sagte mir,wo ich den bleibe.
    Ich erklärte ihm das ich mit dem falschen Bus gefahren bin, und auf den nächsten warten würde, der kam aber nicht, das wurde mir aber erst Nachts also spät bewusst.
    Ich wollte nicht zur nächsten Haltestelle gehen, da mir das zu weit gewesen wäre, Rechts eine lange Straße rauf.
    Eine frühere Kollegin kam und sagte Hallo, ich sagte auch Hallo, sie sagte vorher hätte sie nicht Hallo gesagt was aber nicht stimmte, also eine Lügnerin.
    Dann kam ein mir unbekannter fremder Typ, der nicht wusste was er wollte und was er tat, der um den es bei der Frage um die Wahrheit ging.
    Er umarmte mich von hinten so blöd ich kam mir überfallen vor und bat ihn ständig mir nicht mein Gesicht und meine Augen so festzudrücken, sondern etwas lockerer zu lassen.
    Der Typ in echt macht das natürlich nicht, aber er weiß oft nicht was er will und tut, und das macht mir etwas Angst, wie im Traum.
    Im Traum hängt mir der fremde lauter Jeanssachen aufs Dach der Haltestelle, nach dem Motto nur nicht abhauen, das beste ist in echt mag mich der Typ, aber er liebt mich nicht.
    Das hatten wir ja schon als Thema hier im Forum.
    Die Frühere Kollegin handelte nicht, auch um die gings schon mal, die mit dem Hexenblick, auf die ich immer wieder treffe.
    Ich konnte also kaum Hilfe von ihr erwarten.
    Doch mein Musikidol, Vorbild, kam von alleine zurück zu mir, und lenkte mich ab, und stellte mir neugierig fragen über Ungarn.
    Ich bin zwar keine Ungarin und kann die Sprache nicht, aber ich begann ausschweifend über Ungarn zu erzählen, und das es eine Urheimat ist.
    Und dann sah ich noch alte Zigeunerwagen in alten ungarischen Dörfern voll Idylle und Sonnenschein und erholte mich selbst dabei und der Typ um den es eigentlich ging war vergessen.
    Wobei der Typ um den es ging selbst von diesem Land Vorfahren hatte, und auch das Vorbild von mir sich mal zum fahrenden Volk zählte.
    Ich glaube da ist auch meine zweite Frage gleich beantwortet, und zwar um mich von Typ eins abzulenken, mich wieder mehr mit meinem Idol abgeben, ist zwar nur eine Illusion, tut aber nicht weh.
    Was meint ihr?:rolleyes:
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebes Sternenlicht,

    dein Traum ist eine Art Bestandsaufnahme zu deinem Leben. Ungarn, Chikago und das Musikidol beschreiben die ursprünglichen Sehnsüchte, die Du dir eigentlich erfüllen wolltest und irgendwie aus dem Auge verloren hast. Ich denke, dass es da um ein verlorenes Lebensgefühl geht. Deshalb stellt dir das Idol an der Bushaltestelle die Frage, wo Du denn bleibst. Du erklärst ja dann auch selbst, dass Du anscheinend den falschen "Bus" genommen hast, der dich auf einen anderen Weg geführt hat.

    Die Haltestellen sind die Chancen, mit denen Du diesen alten Weg wieder aufnehmen könntest, aber das erscheint dir zu mühsam. Es gibt da auch ein paar Widrigkeiten, die dich von diesem Weg abhalten, die in den folgenden Sequenzen mit der Arbeitskollegin, der Umarmung und den Jeans umschrieben werden. Ja und letztlich ist dann die Sehnsucht nach den alten Träumen doch wieder stärker und schwärmst von den Dingen, die Du eigentlich machen wolltest.

    Das alles erinnert mich an deinen Traum, in dem dem Du über die Wendeltreppe in die Tiefe deines Seelenhauses hinabgestiegen bist. Irgendwie scheint es mir, dass Du dich zur Zeit in einer Stimmung der Bestandsaufnahme befinden könntest: "Wer bin ich und wohin möchte ich?"


    Merlin
     
  3. Ja das ist richtig, ich frage mich öfter allerhand, und ich bin darauf gekommen, das zb. die Feststellung das ist so und so nichts bringt im Moment, aber wenn ich die Antwort hinterfrage, entsteht ein Gefühl von Richtigkeit.
    Ich hatte in einem weiteren Versuch des luziden träumens vorher die Frage gestellt, wie ich das leben wahrzunehmen habe, damit ich es richtig wahrnehme.
    Da träumte ich, das wenn man Hindernisse zb. nur einseitig, eben nur auf einer Seite, zb. links hat, dann ist Rechts die Bahn bzw. der Weg frei, und die Antwort wäre dann dieses Patntha Rei, das halt dann wenn man es so auf Dauer hält zumindest ich, alles ungehindert fließen kann.

    Wenn mir luzide Träume so weiter helfen dann bin ich zufrieden.
    Ich hatte auch Gestern Abend nach sehr langer Zeit, das Gefühl das der Himmel mir wahrhaftig hilft, das war ein sehr gutes Gefühl.;)

    Ach ja alles so zu nehmen wie es ist, fällt mir seit Gestern so leicht wie seit Jahren nicht mehr.
     
  4. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Kann Hypnose dabei helfen Luzides Träumen zu erlernen?
     
  5. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.098
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Die wenigen Sagenhaften, die existiert haben in der Welt, ignorieren nicht diesen Luzifer-Prometheus, Maha-Asura, den Spender von Licht und Feuer, auf horrende Weise an den Berg Kaukasus angekettet und verdammt dem Schmerz des Lebens, auch repräsentiert der Rebell jene Devas, die in animale Förderungen fallen, im Sonnenuntergang des Lebens…

    Dieser Schmerz ist die Ursache, dass man die Irreführung in den Träumen nicht ausschließen kann, eben um das Karma der Menschheit an Luzi zu bezahlen.
     
  6. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Die Geschichte mit Prometheus kenne ich, meiner Meinung nach sollte man das alles symbolisch deuten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen