1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lotterie und ihre kleinkarierten Spieler

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von terraluna, 26. Januar 2004.

  1. terraluna

    terraluna Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Wir haben ein kleines Geschäft, so eine Art Kiosk wo wir auch eine Lotto-Annahmestelle haben und Lotterie-Lose verkaufen. Schon oft habe ich mich über kleinkarierte und kurzsichtige Kunden geärgert, aber man muss ja immer nett sein und darf seine Meinung nicht unbedingt Preis geben. Gerade vorhin habe ich mich wieder über einen solch nörgelnden Kunden sehr genervt. Er hatte sich einige Rubel-Lose gekauft und dabei immerhin ca. 8 Euro gewonnen. Seit kurzer Zeit ist auf diesen Losen ein Zusatzspiel aufgedruckt bei dem nur per Natel via SMS teilnehmen kann und einen Smart Kleinwagen gewinnen kann. Er hat sich dann bei mir ausführlich beschwert: Das sei eine Frechheit da Leute ohne Natel da nicht teilnehmen können, das sei ein Trick der Lotteriegesellschaft usw. er werde dies sofort dem Konsumenten-Magazin melden. Solch ähnliche Situationen gibt es recht viel im Bereich der Lotterie. Leute behaupten sie hätten etwas gewonnen auch wenn dem nicht so ist, sie machen wegen kleinsten Beträgen ein riesen Theater, fühlen sich verarscht. Sei beschweren sich, wenn sie nichts gewinnen. Sie vermuten hinter allem einen Betrug und meinen zuletzt noch, wir hätten ihnen ihren Gewinn vorenthalten wollen. Natürlich ist die Lotterie eine Art „Betrug“, da ja nur sehr wenig Menschen wirklich etwas gewinnen und dafür zahlen die Anderen, aber dies muss man sich ja bewusst sein. Was mich nervt und auch sehr nachdenklich macht ist, das liebe Geld, es geht nur ums Geld und um den kleinsten Rappen. Vorallem sind dies oft ältere Menschen, wollen sie ihren allfälligen Millionengewinn mit ins Grab nehmen??!! Und ein Kunde sagte mir mal bei einem Wettbewerb bei dem man unter anderem eine Weltreise gewinnen konnte, dies interessiere ihn nicht, er wolle nur das Geld. In solchen Situationen möchte ich jeweils laut aufschreien und sagen, dann lasst doch das spielen einfach, gibt es denn keine grösseren Probleme auf dieser Erde, schaut mal weiter als nur in eurer eigenen kleinen Welt!!


    Ich weiss, mein Beitrag ist für die Menschheit genauso nutzlos und unwichtig wie die Nörgeleien dieser Menschen und trotzdem musste ich meinem Ärger mal Luft machen. Da hat jetzt auch die Technik (von einem Forumsmitglied) das 3x Wahrnehmen und dann gehen lassen, nichts mehr genutzt. :D

    Liebe Grüsse

    Chia
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Terraluna,

    ich kann gut verstehen, daß Dich dieses Genörgele der Kunden ech tierisch nervt. Ich hatte einen Nachbarn, der mir immer erzählte, er würde blad verhungern, dabei hat er alleine in einer 4 Zimmerwohnung gewohnt und hatte Knete und Konfort, die ich nie hatte.

    Ich glaube, daß diese Gespräche um Geld oft gar nicht um Geld gehen, sondern im weitesten Sinne um Energie Zufriedenheit und Glück. Und irgendwie sind es schon komische Menschen, die ihre Geld auf Lotto setzen und sich dann ärgern, daß wenig zurückkommt.

    Gerade in unserer heutigen Welt ist der Umgang mit den Energien oft sehr schwierig. Oft wird vom Mangel ausgegangen. Und davon, daß ich etwas bekommen kann, wenn der andere etwas verliert. Meiner Meinung nach muß dieses Weltbild sich total ändern, wenn wir alle zufrieden werden wollen.

    Es ist nicht so, daß alle wirklich nur haben wollen. Viele haben verlernt, was es heißt zu geben. Und dieses Gefühl, daß das was ich geben möchte wirklich gewollt ist, bringt oft viel mehr Befriedigung als etwas zu bekommen.

    Zufriedenheit wird heutzutage oft mit finanziellen Wohlstand verbunden. Hungern zu müssen macht niemanden zufrieden, aber nur Konsum eben auch nicht.
     
  3. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    und so wird dir gegeben, nehme und dir wird genommen.
    Die aber, die unter euch sind, die ohne Vorbehalt auch noch das Letzte miteinander teilen, denen bleibt mein REICH vorbehalten. Denn nur dieser ist es wert, in mein GÖTTLICHES REICH eingelassen zu werden."

    Ja,- und auch ich dachte erst kürzlich wieder an HIOB, dem, dem alles genommen wurde und trotzdem bliebt er standhaft in seinem Glauben, wich nicht ab vom Pfad des Glaubens und wurde zuletzt aufgenommen in GOTTES GROßES REICH.

    Teilen ist eine KUNST, und ich kenne bis heute NUR von den MINDERBEMITTELTEN, das sie ihr Habe teilen. Gehe durch die Stadt und sieh dir die Stadtstreicher an und dann beobachtet, wer dieser etwas gibt. Es sind meist die, die Selbst einst Not erfahre haben. Die anderen, die gut teilen könnten, die geben keinen Penny

    ALIA

    Inanna
    -----------Devahuti
    Ereschkigal
     
  4. Dawn

    Dawn Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2002
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Niedersachsen
    Tja, da hats dieses Wochenende mal wieder eine erwischt, die sich jetzt mit 20 000 000,- € herumärgern muss.
    Zu bedauern, diese armen Lotto-Gewinner.
    Da will man nur mal eben so 1 000 000,- € haben, dann sinds gleich soviel.

    Da spritzt der blanke Neid aus allen Äuglein. Warum ich nicht? Warum immer die anderen?

    Doch keiner erkennt dabei, dass so ein Gewinn auch ein Fluch sein kann. Denn wer kann so auf Anhieb mit so viel Geld umgehen? Welche Verwandschaft freut sich ohne Erwartungen mit dem Gewinner? Welche Freunde sind nun die Echten?
    Wer meint es ehrlich und wer ist der Abzocker?
    Wo und wie legt man das Geld an? Was kommt sonst noch alles auf einen zu?

    Wer soviel Geld gewinnt, ist auch verpflichtet, Gutes zu tun, Not zu lindern und zu teilen. Es bliebe noch immer genug über.

    Denn wie heißt es doch so schön: Nur wer mit warmen Herzen gibt, wird mit Wärme wieder bekommen.

    Da der größte Teil der Bevölkerung grade mal soviel Geld hat, wie er auch braucht, hofft jeder, durch einen Gewinn schnell reich zu werden und keine Geldsorgen mehr zu haben.
    Doch diese Hoffnung wird Woche für Woche wieder zunichte gemacht, weil man durch Gewinne nicht reich werden kann, Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Ich nehme mich da nicht aus. Ein kleiner warmer Regen käme mir grade recht.
    Seit 8 Jahren auf Reisen verzichten fällt mir schon schwer, aber beim Spiel hab ich nun mal kein Glück.:(

    Vielleicht nächste Woche???;)


    Gruß Dawn
     
  5. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.194
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich. :)

    Was spricht gegen Teilen?
    Ich würde nicht nur meinen Geschwistern etwas geben, mit dem Geld könnte man neben privaten Wünschen auch viel Gutes tun!
     
  6. shimanee

    shimanee Guest

    Werbung:
    ich auch! :firedevil

    würde erschaffen, gestalten, umstrukturieren und auch...geniessen!

    was den umgang mit pfennigfuchsenden scheuklappenträgern angeht finde ich deinen ansatz ..

    "In solchen Situationen möchte ich jeweils laut aufschreien und sagen, dann lasst doch das spielen einfach, gibt es denn keine grösseren Probleme auf dieser Erde, schaut mal weiter als nur in eurer eigenen kleinen Welt!!"

    ...eigentlich genau richtig. mach doch einfach genau DAS! wäre ich zu diesem zeitpunkt auch im geschäft würde ich applaudieren

    ;)


    shimanee
     
  7. sam°

    sam° Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    500
    Hallo terraluna,

    es hat mich gefreut zu lesen, dass Du mit dieser Meditationstechnik spielst, sie einfach probierst.

    Alles Liebe Dir
    sam
     
  8. Calendula

    Calendula Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    303
    an Glücksspielen teilzunehmen ist für manche Menschen die letzte Hoffnung auf Veränderung.
     
  9. Alice

    Alice Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    336
    Werbung:
    Ich will dir nicht zu nahe treten, terraluna. Aber mir stellt sich schon die Frage, warum du bei dem Spiel mitmachst.
    Warum verkaufst du überhaupt die Lose, wenn es dich so anwidert?
    Hast du vielleicht auch einen kleinen Gewinn davon?

    Ich selber spiele nicht Lotterie, kaufe auch keine Rubbellose, ich halte das wirklich, wie man so salopp sagt für "Idiotensteuer". Aber laut sagen würde ich das nie.

    Ich akzeptiere die Menschen, die auf das Glück in Form von Geldregen hoffen. Vielleicht ist es ja das einzige Glück, auf das sie hoffen. Und ich hab auch schon strahlende Gesichter gesehen bei Menschen, die ihr Rubbellos betrachteten, weil sie 2 Euro gewonnen hatten. Auch kleine Freuden sind Freuden. Jedem die seinen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen