1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

liebe freunde…

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von gerald, 23. Januar 2013.

  1. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    Werbung:
    liebe freunde…

    in solidarischer demut geächteter wissenschaften,
    als sei es ein urteil der götter, dann erforchen wir welcher (kein problem),
    wie sysiphos, im nebel erniedrigter aufrichtigkeit überlebt zu haben,
    den wir uns (laut camus) auch noch als glücklichen menschen vorstellen müssen
    (ja sicher, das bewahren alten wissens hat sogar spass gemacht),
    stellt euch auf (wie sein freund sarte sagt),
    heute eine auszeichnung würdig entgegen zu nehmen:

    astrologie wird „heritage of mankind“ in dieser welt: :banane:

    google übersetzte quelle
    http://www.wealthofthecommons.org/e...d-bold-doctrine-kept-within-strict-boundaries
    denn verlangt schließlich auch die nicht-materiellen dinge zu würdigen,
    die das menschsein ausmachen,…


    damit funktionierende industriestaaten nicht selbst zu entwicklungsländern werden.
    wir müssen errungenschaften ihrer frühen naturgemeinschaften
    zusammen (integral) mit denen ihrer hochkulturen „als gemeinsam“ würdigen.

    heute geht die auszeichnung:sekt:an die astrologie,
    :thumbup:weil sie mit dem festhalten an dem tierkreis unseren astronomischen kalender bewahrt hat,
    :thumbup:weil sie mit dem festhalten von mc die marke unseres zeitgefühls bewahrt hat,
    :thumbup:weil sie mit dem festhalten an einer systematischen ordnung mentale logik bewahrt hat

    (und was euch sonst noch dazu einfällt).

    es soll insbesondere nicht sein,

    dass wir mit äquatorialem ra und dek (mit dem praktischer weise die nasa werkelt) unseren jahreskalender vergessen,
    mit drogen und medizin die symptome vergewaltigten zeitempfindens schlagen und analemma-geschädigte ausgrenzen
    (wofür es nichtmal eine diagnose gibt :confused:
    / auch künftig volkes votum aller sommerzeit-vergewaltigungen und zeitzonen-zusammenfassungen "einholen":kiss4:),
    mit herausgerissenen sequenzen unserer mentalen logik werbemanager ausbilden,
    damit auch sinnloses zeug industriell verfügbar wird???
    (und was einem da sonst noch auffallen kann:D).

    diese auszeichnungen wollen in zukunft alle menschen auf ihr kollektives selbst besinnen.
    es darf nicht sein, dass wir uns desorientierend in einem modernen industristaat selbst vergessen.
    der dient den menschen und nicht umgekehrt.

    der moderne industristaat möge sich zu einem massengüterversorgungssystem zurück entwickeln.
    er darf keine ersatzwaffe im paritätskrieg der länder werden
    (vor allem nicht innerkontinental wie im europa dieser tage).


    --------
    die begründungen hinter den letzten worten gefallen einem durchgeknallten wie mir am besten,
    haben aber vielleicht auch deutlich machen können, um was es geht:

    um uns als menschen.

    wir müssen unsere grundlagenforschung wieder selbst in die hand nehmen,
    damit auch der geringste sich orientieren kann:
    keine stipendiatenkultur einführen (sofortige ächtung), elterunabhängiges bafög wieder einführen
    und die dfg muss wieder private gelder anonymisieren, u.u.u. …
    wie wir aus guter erfahrung „ganz genau wissen“:
    eine restaurationskultur humboldscher (=pluralistischer nicht monotheistischer) maxime… in diese welt tragen.
    wir haben da immernochwas zu bieten
    und dürfen den neoliberalismus als keine alternative ächten
    (der seine chancen selbst verspielte).

    es darf nicht sein,
    dass neben dem intellektuellen argumentieren auch noch unser mentales empfinden in pragmatismen endet. :zauberer1
    wir haben da unsere identität als menschen zu verteidigen.:danke:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen