1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lebens-Entscheidung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Mylo, 22. Juli 2012.

  1. Mylo

    Mylo Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    112
    Werbung:
    Hallo,

    ich hab ein Problem, meine Ehe war von Anfang an unter keinem guten Stern. Am Dienstag hab ich einen Termin beim Anwalt und ich weiss immer noch nicht, ob ich die Scheidung einreichen soll. Ich liebe meinen Mann noch, habe aber das Gefühl das die Umstände mir keine andere Wahl lassen, es geht um Kneipentouren, Automatenspiele, keine Verantwortung übernehmen wollen wg unseren 2 Kindern. Ich hab ihm ein Ultimatum gesetzt: Therapie oder es ist vorbei, er sagt er braucht keine und ist ausgezogen. Stattdessen ist er davon Überzeugt, das unsere Beziehung zu 70 % wegen meinem Misstrauen und Eifersucht kaputt ist. Aber wie soll ich jemanden Vertrauen der nie das tut was er sagt, Nachts wenn ich schlafe wieder in die Kneipe geht, mich anlügt wegen Kleinigkeiten...und ja klar denke ich auch ob da auch was mit anderen Frauen war.
    Wir haben uns heute vor 5 Jahren kennengelernt, ich hatte an die große Liebe geglaubt und kann nicht verstehen wieso das jetzt so ist.
    Was soll ich tun? Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben?

    ich. 15.02.1979 15h58 Völklingen
    er 20.03.1980 9h15 Quierschied

    Vielen lieben Dank
     
  2. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.465
    Ich finde es sehr sinnvoll, die Fortsetzung der Beziehung/Ehe nur dann in Betracht zu ziehen, wenn er sich für eine Therapie entscheidet.

    Da er selber scheinbar keine Notwendigkeit erkennet(?), würde ich in dem von Dir geschilderten Fall, die Scheidung durchziehen - zu Deinem Schutz und Wohlbefinden und dem Deiner Kinder...

    Ich habe den Eindruck, dass Du noch an einem 'Wunschbild' festhältst

    "Wir haben uns heute vor 5 Jahren kennengelernt, ich hatte an die große Liebe geglaubt und kann nicht verstehen wieso das jetzt so ist."

    und die Realität zeigt Dir was anderes auf - daher die Zerrissenheit.


    Vielleicht hilft es Dir, wenn Du Dich mit Menschen austauschst, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben - und zu erfahren, wie sie damit umgegangen sind..
    (Partner mit Alkoholproblem, 'Zocken',..?)...

    Wünsche Dir viel Kraft und Erkenntnis dafür, was Du brauchst und wie Du es bekommst :)
     
  3. Hallo Mylo,

    ganz ohne Astrologie: Du hast dich richtig entschieden, dich zu trennen, dieser Mann ist ein Schwächling und Egoist, er wird sich nie ändern. Sieh zu, dass du schnell viel Raum und Zeit zwischen dir und ihn schaffst.

    Ansonsten, eine Therapie, die du allein machst ist für die Tonne. Solche tiefgreifenden probleme bekommt man entweder zu zweit (über eine Familientherapie) oder gar nicht in den Griff.

    Ich habe 18 Jahre in der (verhaltenstherapeutisch) Psychiatrie gearbeitet, die letzte drei Jahre auf einer Station mit diesem Klientel.

    Alles Liebe

    Martin
     
  4. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Mylo, bevor Du die Scheidung einreichst, lass Dich von Deinem Anwalt über die Vor- und Nachteile aufklären.

    Du kannst Dich von ihm trennen und ihn auf Unterhalt für Dich und Eure Kinder verklagen.

    Sein Mars in Opposition zu Deiner Sonne:

    Sein Jupiter in Opposition zu Deinem Merkur:

    tNeptun auf Deinem rMerkur sorgt für Verwirrung und Verunsicherung.

    Werde Dir darüber klar, was Du willst.

    LG, Christel
     
  5. Lumi

    Lumi Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Austria
    Ja klar , du redest hier über einen Menschen den du nichtmal kennst.
    Deine feindselige Schreibweise sagt viel über dich aus.
     
  6. terranovalis

    terranovalis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2012
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Fühlst du dich angesprochen?
    Kennst du ihn?
    Du verharmlost und entschuldigst das: es geht um Kneipentouren, Automatenspiele, keine Verantwortung übernehmen wollen, weil du selbst so bist?

    So jemanden muss man also verstehen, jemanden, den seine eigenen Kinder egal sind, der seine Art auf seine Frau projiziert und alles verdreht?

    Klar, alle Menschen sollten in Beziehungen bleiben, die einen nicht glücklich machen.
     
  7. Angekommen

    Angekommen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    21
    Moin,

    bin selbst geschieden (mit 2 erwachsnen Töchtern) und ich glaube nicht, dass die Astrolgie/Esoterik und das Internet die richtige Plattform sind um diesbezüglich eine Entscheidung zu finden.

    Nimm doch mal ein Blatt Papier mit einem Strich in der Mitte und stelle (recht/links vom Strich) die Vor- und Nachteile einer Scheidung resp. Weiterführung der Ehe gegenüber.

    Ich glaube dann hast Du Deine Entscheidung schon gefunden.
    Mit Deinem Mann darüber zu reden hat, glaube ich, keinen tieferen Sinn mehr, das hast Du ja bestimmt schon ausführlich gemacht; erfolglos, schade.

    Aber egal wie Du Dich entscheidest, zieh´ es durch; es wird schwer werden und ich wünsche Dir, unbekannter Weise, viel Kraft und Libe dies durchzustehen.

    N8
    A.
     
  8. Hallo Lumi,

    das einzige was du durch meine Schreibweise herausfinden kannst ist, dass ich den falschen Fall angewandt habe, es müsste *ihm* heißen.

    Aus der Sicht Mylos habe ich korrekt geantwortet, sie wird ohne Trennung nicht die Probleme lösen können.

    Wünsche dir einen guten Tag

    Martin
     
  9. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Ich denke schon, dass Astrologie durchaus Denkanstöße und Hilfe bieten kann. Das heisst ja noch lange nicht, dass ein Astrologe irgendwelche Entscheidungen abnimmt oder den Alleinanspruch für richtiges Handeln beansprucht. Astrologie kann aber individuelle Zeitqualitäten benennen und das ist oft hilfreich um sich selbst zu justieren, denn es gibt eben Zeiten liebe N8, da spürt man den festen Boden nicht mehr, ist unsicher und fühlt sich verloren.

    Und da sind wir schon bei deinem Horoskop Mylo,:), denn die Transite sind wirkjlich beispielhaft für deine Situation.
    Der laufende Neptun steht auf deinem Merkur, unter diesem Aspekt ist es einfach schwierig klare und gezielte Gedanken zu entwickeln. Betrug und Selbstrug sind auch ein Thema. Gleichzeitig hat Neptun auch auflösende Tendenzen und im 8.Haus beziehen sich diese auf Bindungen und die Finanzen des Partners.
    t-Saturn hat inzwischen dein 4.Haus (Familie) erreicht und den Fokus des Realitätschecks auf den Bereich Familie und Authentizität gelegt.
    Und dann ist noch t-Pluto im Anmarsch auf deine Venus - eine schwieriger Aspekt der von Manipulation, Eifersucht, Besitzdenken, Verstrickungen und intensiven Gefühlen spricht.
    Ich denke nicht, dass die Geschichte zwischen dir und deinem Mann abgeschlossen ist, wenn du morgen beim Scheidungsanwalt warst. Astrolgoisch dürfte es mindestens noch 2 Jahre dauern, wenn Saturn über deinen Uranus läuft, bis die Lösung vollzogen ist.
    Den ersten konkreten Schritt machst du ja morgen und das ist gut so. Du hast erkannt, dass es so für dich nicht weitergehen kann. Ich nehme an, die "innere" Entscheidung, dass dieser Mann dir nicht gut tut, ist gefallen als t-Saturn über deinen Pluto und über deinen IC lief.
    Wenn er ein Spieler ist und sich vor Verantwortung drückt (unerlöster Fisch), dann ist das keine Sache, die sich mal eben mit 10 therapeutischen Sitzungen beheben lässt. Er verlangt von dir Vertrauen, ist anscheinend aber nicht bereit dein Vertrauen auch zu rechtfertigen, hat Heimlichkeiten und lügt dich an.
    Das wird ewig so weiter gehen, wenn du nicht eine konsequente Haltung demonstrierst.

    [​IMG]
    lg
    Gabi
     
  10. Mylo

    Mylo Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    112
    Werbung:
    Hallo,
    danke für die Antworten. Gestern hab ich die Scheidung eingereicht. Vorgestern war er da, wollte nur eine räumliche Trennung ohne Anwalt, wir redeten und als es ans eingemachte ging hat er mich stehen lassen und ist in die Kneipe. Wie schon so oft, er redet von Vertrauensvorschuss dem ich ihm geben soll. Mir kam es so vor als wollte er nur wieder den bequemen Weg und trotzdem sein Ding machen. Es ist so wie es jetzt ist, vielleicht lernt er daraus, weil seine Probleme bleiben auch ohne mich weiter in seinem Leben. :-((((
     

Diese Seite empfehlen