1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Leben mit Verstorbenen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Natascha8, 17. November 2013.

  1. Natascha8

    Natascha8 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Vielleicht kann mir einer sagen was meine Träume bedeuten.In meinen Träumen mischen sich sehr oft alle verstorbenen Personen aus der Familie und Bekannten ganz selbstverständlich in mein Traumleben hinein.Manchmal freue ich mich ,dass z.B, mein Opa(schon seit 50 J. tot) mir ein paar Sätze sagt oder eine Bekannte sich meldet.Gehe mit den Menschen auf dem Markt ,oder wir beraten was wir meinem Vater(2007 gest.) zum Geburtstag schenken.da waren gleich 3 Verstorbene dabei.Letzte Nacht träumte ich das meine Schwester bei mir in der Küchentür stand (1968 gestorben)und mir den Telefonhörer übergab.Sie sagte mir.....geh doch mal ran Mama will mit dir reden.Unwillig,weil ich am kochen war, konnte ich den Hörer nicht annehmen aber ihre Stimme hören.Sie sagte.....naaa wollte nur mal hören wie es Dir geht?Unser innigst geliebter Hund (2011 verst.) kommt selbstverstädlich auch in meine Traumwelt.Einmal hab ich mich gefürchtet.Ich war im Traum ein kleines Mädchen und lag bei meiner Mutter in ihrem Ehebett.Ein grosser Mann stand vor dem Bett.Ohne was zu sagen wusste ich ,dass ich im Kinderbett schlafen soll.Ich erschrak furchtbar denn auf dem hellen Boden lag ein scharzer Skorpion.
    Den letzten Traum deute ich mir selber so: Bin im wirklichem Leben ein Kuckskind.Meine Mutter war Sternzeichen Skorpion,der Skorpion(ist ja bekanntlich sehr tiefgründig und verschwiegen )zeigt das verhalten zu mir. Der Mann war mein mir unbekannter Erzeuger.Der Traum ist eindeutig,oder?
    Freue mich auf Kommentare.
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Mir fällt folgendes ganz spontan dazu ein:

    Du hast als Kind die Rolle des Vaters übernehmen müssen, aus welchen Gründen auch immer.
    Du weißt innerlich, daß dich das um deine eigentliche Kindheit gebracht hat.
    Der schwarze Skorpion könnte bedeuten, daß dieses frühere Verhalten wie ein giftiger Stachel
    in dir sitzt und dein ganzes Leben prägt.
     
  3. Natascha8

    Natascha8 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Oh nein ,das stimmt überhaupt nicht.Wir waren 5 Kinder und ich genau in der Mitte, habe da viele Vorteile ausgenutzt.Z.B gehörte ich mal zu den Kleinen und ein andermal zu den Grossen ,je nach dem um was es ging. Hatte auch einen lieben Vater bekommen und von Pflichten befreit oder mich zu oft verdrückt.
    Den letzten Traum ....sie hatte mir zu Lebzeiten nie gesagt wer mein Vater ist.
    Trotzdem danke für Deine Antwort.
     
  4. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Werbung:
    Hallo.

    Nach deinen Beschreibungen und nach deiner eigenen Ausdeutung deines Traumes, möchte ich dir meine Deutung dazu sagen:

    Du hast eine Gabe des Träumens, und diese Gabe des Träumens,
    ist dir vererbt von der Seite deiner Mutter her.
    Allerdings hat dich deine Mutter darin nicht unterrichtet, (schläfst bei deiner Mutter im Bett -im Traum-)
    und so kommen deine verstorbenen Verwandten und alle Dinge, mit denen
    du in Bezug warst, in deine Träume, um dir diese Traumgabe bewußt zu machen.

    Möglicherweise hast du die Gabe für luzide Träume, so daß du Informationen
    von dieser Welt mit der Anderswelt verbinden kannst und transportieren könntest.

    Diese Traumgabe kann nützlich angewandt werden, ist aber auch gefährlich
    (Skorpion im Traum als Erbe und Gefahr -im Traum vor dem Bett-).

    Du mußt genauso klar im Traum sehen und unterscheiden lernen,
    so wie du den Skorpion auf dem Boden erkannt und gemieden hast,
    sonst droht dir Gefahr, wenn du deine Traumgabe steuerlos sich selbst
    überläßt.

    Deshalb gebe ich dir einen Tipp:
    Alles was du im Traum siehst, kannst du selbst auch ansprechen,
    und auch im Traum kannst du Willen einsetzen.

    Denke über deine eigene Traumgabe nach, vielleicht findest du eine Lösung für dich.

    Alles Gute für dich!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen