1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Langer Bahnhofstraum mit vielen Symbolen, Handlungen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Esogothiker, 1. Juni 2008.

  1. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    Servus

    Heute habe ich ein sehr langen Traum gehabt, wo auch viele Symbole drinnstecken:

    Ich wollte vor der Arbeit noch zur Imbißbude gehen (wo ich mir in der ralität auch oft was hole) und eine Stunde später zur Arbeit fahren. Am Bahnhof bin ich aus der S-Bahn gestiegen, und sah das das hintere Ende vom Bahnsteig dunkel und unbeleuchtet war. Plötzlich kam von einer aussteigenden Person die hinter mir war eine Zigarettenrauchwolke und musste deswegen husten. Ich sah, dass einer von 2 Polizisten rauchte. Ich entschuldigte mich bei dem Polizisten. An der Bahnhofsuhr (Im Bahnhofsgebäude) sah ich, dass es kurz vor 7:30 uhr morgens ist. Ich überlegte, dass eventuell noch zeit ist um noch schnell zum Zug zu rennen mit dem ich normalerweise zur Arbeit fahre. Dann sprach mich ein Junge an, dass ich sein Portemonaie hätte. Ich sagte ihm, dass ich es nicht habe, fand in meiner Tasche sein Personalausweis mit dem Namen „Jan …“. Dann behauptete er, dass ich das Portemonaie doch habe, und das es ärger gibt. Ich dachte, dass er vielleicht seinen Ausweis in meine Tasche getan hat.

    Was mag mir der Traum sagen?

    LG Peter
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Esogothiker

    Bist Du gerade daran, dein Leben zu verändern, bist dir aber nicht sicher genug, ob es das richtige ist was Du dir evt, vorstellst?

    Hast Du vielleicht gerade eine Change verpasst?
    Solltest Du in der Realität evt. fester zupacken und nicht alles nur von der leichten Seite sehen?
    Leistungsfähiger in deinen Beziehungen zu deiner Umwelt sein?
    Dein Leben bewußter und aktiver in die Hand zu nehmen?

    Dringende Entscheidungen in welcher Hinsicht auch immer solltest Du nicht länger aufschieben, rät dir deine Seele.

    Du sollst deine Erfahrungen, Gefühle, Energien und geistige Besitztümer, die in ir ruhen mehr nützen!

    Durch die Polizei in deinem Traum warnt deine Seele dich vor einer illegalen Absicht, die Du aufgeben solltest.

    In diesem Traum stecken nicht nur viele Symbole, sondern auch viel Arbeit für dich, sollte meine Deutung für dich so zutreffen.
    L.G. catwomen
     
  3. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Servus catwomen,

    Wegen der verpassten chance, irgendwie wirkt mir der Traum als Fortsetzung von meinem letzten mit dem verpassten Zug. Es geht wirklich im eine Freundschaft, wo ich mir nicht sicher bin, ob sich dahinter was krummes verbirgt.

    So langsam komme ich auch auf das Symbol was der Polizist zu bedeuten hat, nicht ich habe eine illegale Absicht, sondern die Polizisten sind Eigenschaften von mir. Polizei sorgt für Gerechtigkeit und Ordnung. Da ich auch derjenige bin der gerechtigkeit mag und auch das zufriedene miteinander, bin ich schon vorher am herausfinden ob auch alles in Ordnung ist, oder ob es nicht doch eine Masche gibt die mir jemand andrehen will. Ich will blos nicht wieder von schlechten Typen enttäuscht werden.

    LG Peter
     
  4. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Peter
    Ich kann dich total verstehen, fürchte aber, durch die Vorsicht, verpasst Du wirklich vieles im Leben.
    Ich würde abends vor dem schlafen zu dir selbst sagen, und damit sprichst Du dein Unterbewußtsein an, auf was muss ich bei dem Betreffenden achten.
    Wo muss ich vorsichtig sein.

    Wie Du siehst, läßt deine Seele dich irgendwie nicht zur Ruhe kommen.
    Da wieder solch ein Traum aufgetaucht ist, das ist ganz typisch.
    Durch deine Bereitschaft, die durch das obrige signalisierst, wirst Du dich weiter entwickeln können und deine Wahrnehmung wird sich verstärken.
    Demzufolge auch deine Sicherheit im Umgang deiner Mitmenschen.
    L.G. Evi
     
  5. Shasada

    Shasada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Wenn die Polizisten ein Teil von dir darstellen den du an dir magst, warum entschuldigst du dich dann bei denen im Traum obwohl du nicht der Raucher warst der dich zum husten brachte?

    Du hast in einen dunklen Tunnel geblickt. Was wohl offensichtlich für etwas ungewisses vor dir steht.
    Du hast überlegt noch schnell zu deinem Zug zu laufen und zur Arbeit zu fahren, als dich der Typ angequatscht hat. Und deswegen denke ich auch, dass der Traum was mit deinem Berufsleben zu tun hat.

    Könnte ja sein, dass auf der Arbeit es für dich nicht so rund läuft oder dir gar wer versucht "an die Karre zu >urinieren<". Die Personen denen es eigentlich auffallen sollte, haben keinen Blick dafür übrig und schaden dir mehr als sie nützen.
    Dann noch die Sache mit dem Ausweis den du in deiner Tasche gefunden hast, egal ob der Name stimmt oder nicht. Könnte doch sein, dass du weißt wer da ein böses Spiel spielt. Warum schweigst du?

    Ist natürlich auch möglich, dass ich völlig daneben liege.

    Shasada
     
  6. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    Servus ihr beiden,

    Danke für Eure Deutungen, haben mir geholfen.

    1. Zur Seelenangelegenheit, wenn jemand mit mir eine Freundschaft beginnen will was auch jemand versucht, bin ich mir wegen enttäuschungen ander Leute unsicher, ob die neue Freundschaft eine ware Freundschaft ist oder nur eine Hintergehungsfreundschaft. Der Gedanke an die Person hat mich aber manchmal traurig gemacht als ich daran gedacht habe den Kontakt abzubrechen.

    2.Das es Zeiten gab, wo es mir auf der Arbeit nicht so gut ging, stimmt auch weil mir die Konzentration wegen so blöden privaten ANgelegenheiten fehlte, wie eben falsche Kumpels oder Leutchen die ein falsches Spiel getrieben haben.

    Das Ungewisse ist eben, dass man neuen Menschen mit denen man in Kontakt tritt skeptisch gegenüber steht, und sich in Gedanken fragt ob die vielleicht was mit falschen Kumpels zu tun haben (Hintergehen oder Informationsbeschaffung).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen