1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

La Schöpfüng

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Trixi Maus, 16. August 2006.

  1. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Saionara philosphica realis :weihna1: Vorsicht, bildliche Gewalteinwirkung durch Sprache :) A bisserle zur geschöpften Evolution...Der Text gliedert sich in 13 Ebenen, okay? Die bauen aufeinander auf, liegen quasi übereinander. Und ich kann wieder nix dafür, hab mir das nicht ausgedacht

    0. Das Nichts
    Das Nichts ist eine glaubenstheoretische Einheit, die das Nichts symbolisiert. Das Nichts ist die Lücke zwischen den Worten.

    1. Der Same.
    Der männliche Samen wutscht unter dem Mikroskop ja so hin und her- ziellos, in alle Richtungen. Der Kopf steuert alles und unter dem Mikroskop weiss der nicht wohin. Also ein zielloses, wirres Hin und Her von lauter Kometen mit Schweifen. So ist es auch in unserem Geist: wir haben ein Erlebnis und dann geht unser Gedankenrad los und ein Schweif aus Gedanken entsteht rund um den erlebten Wahrnehmungsreiz und strickt uns eine Einstellung, eine Meinung, ein Verhalten. Doch: noch sind wir verrückt, noch haben unsere Gedanken keine Richtung. Die Ebene des ziellosen Samens ist bereits die sogenannte "universale Energie", die alle Erscheinungen beinhaltet ("Same"). Sie ist nicht zielgerichtet, frei und kristallin in ihrer Farbe (maskulin).

    2. Die Elektrizität
    Der Same bekommt eine Richtung durch das Hinzukommen zweier Pole. Der Komet wird durch die Eizelle angezogen und schlägt schließlich ein. Durch das Hinzukommen von Polen entsteht in der flirrenden Matrix der Universalen Energie ein Gitter wie ein Maschendrahtzaun. Auf diesem Zaun ordnen sich die einzelnen Samen (Teilchen) an und erzeugen eine Spannung: geht das Licht an oder nicht? Findet eine Befruchtung statt oder nicht? "Lieben wir uns genug, oder etwa nicht?" „Ist die "Strömung", in der ich mich befinde wirklich gut?“ "Glaube ich das Richtige?" (feminin)

    3. Der Raum
    Hier wird alles dreidimensional. Die Befruchtung hat geklappt, es bildet sich ein Zellklumpen und schließlich ein Kind mit differenzierten Organen. Sein Bewusstsein ist noch immer frei, aber die Matrix des Erlebens ist jetzt nicht mehr zweidimensional wie in einem Zaunnetz, sondern dreidimensional. Das Wasser ist es, das die Zellen füllt und sie "rund" macht. Erst durch das Wasser entsteht die "Mitte", zuvor ist "Gitter" und "Absicht". Heiligkeit ist hier noch immer. (Kind, "Heilige Familie")

    4. Zeit
    Mit der Zet nimmt das kindliche Bewusstsein seine Gesellschaft in seinem neuen Leben wahr. Die Familie, die Gruppe, die hierarchische Architektur und das Aussehen der Gesellschaft und auch, wie es sich anfühlt in ihr zu leben. Jeder macht dabei Erfahrungen als Bruder oder Schwester, als Sohn oder Tochter eines Vaters oder einer Mutter, als Enkel oder Cousin, als Schüler, Freund und Freundin, als Mensch zu Tier und Kleiner zu Grossem. Und viele, viele andere Erfahrungen teilen wir noch im weiteren. Die Zeit ist "der Takt" in dem wir tanzen, der Tanz, den wir spielen sollen (wie uns die Medien und die "Alten" sagen). (Kristall)

    5. Das Gesetz
    Was man darf und was nicht, was man kann und was nicht, was man kriegt und was nicht, das ist das Gesetz. „Es“ ist Norm, Moral, Ethik und Recht und all dies bildet den "Staat" (irdisch)
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    6. Glaube
    Durch den Glauben bekommt das Individuum eine "gleiche" Ausrichtung. Glauben vermittelt sich durch Gleichniss und Symbol. Kein einziger (Glaubens-)Text dieser Erde ist wörtlich zu nehmen, nicht ein einziger Text drückt die "Energie" aus, die hinter den Worten steckt. Jedes bildhafte Nachempfinden ist nur "üben" auf dem Weg zur Zielerreichung. Der Weg ist keinesfalls das Ziel, auch wenn der Weg das Ziel beinhaltet. Die Information ist nie der Zusammenhang, in dem die Information nur verstanden werden kann.

    Der heute vorherrschende Glaube ist der Glaube an den Gott Mammon. Er bstimmt unsere Angst vor Verarmung, vor Anschlägen, Mord und Raub und die Einschränkung unserer Entwicklungsmöglichkeiten auf allen Ebenen des Lebens. Dem widerspricht unser natürlicher innerer Glaube an Freiheit und unser Wissen um ein paradiesisches Zusammenleben. Weil wir diese paradiesischen Zustände nicht meinen verwirklichen zu können, drücken wir uns etwas aus der Nase um die unnatürlichen Zusammenhänge zu unterwandern oder nicht wahrnehmen zu müssen.
    Paradiesisches Zusammenleben bedeutet vollkommene Stressfreiheit- über die Art des Zusammenlebens und ihre Technik etc. macht das Paradies keine Aussage. Aussagen über das Paradies treffen die Religionen, indem sie mit Symbolen, Gleichnissen und klösterlichen Mini-Staaten das Paradies bedeuten. All diese Gleichnisse rufen auf zur Revolution der eigenen unterdrückten Gutheit und Heiligkeit gegen die heutigen bürgerlichen Verhältnisse des Zusammenlebens. Das heute allerorten erlebbare Extrem des Glaubens ist die Doktrin, die oft genug auch den Doktor zum Mitwirkenden am Geldverbrechen der Pharmaindustrie an der Gesundheit der Bürger macht. Mit einer Veränderung unserer Gesellschaft ist Heilung zu erreichen, ohne diese Veränderungen werden wir stets bittere Pillen zu schlucken haben. (himmlisch)

    7. Leid
    Diese Evolutionsstufe der Schöpfung beginnt mit der Geburt und ggf. bereits in der Schwangerschaft durch toxisches Verhalten der Eltern. Durch den Austritt aus dem Geburtskanal wird der kindliche Körper verletzt, der erste Atemzug brennt, ebenso die Haut. Die Geräusche sind hart, die Berührungen sind fest, die vielen Stimmen sind verwirrend. In späterer Kindheit folgt ein Sturz, der auf einen wachsenden Hüftschiefstand zurückzuführen ist. Dieser Hüftschiefstand ist die Reflexion der Luxation des Atlasgelenkes bei der Kopfgeburt. Durch den Sturz zieht sich die Energie einer Extremität des Körpers dauerhaft zurück, der Körper dreht sich durch das Geburtstrauma spiralförmig ineinander. Im späten Kindesalter kommt es zu hohem Fieber oder einer allergischen Krise, bei der die "Umkehrung" des Wahrnehmungspoles von innen (Mutterleib) nach aussen in der letzten Körperzelle vollzogen wird. Der Mensch hat jetzt "eine Aufgabe" und muss sie finden. Sonst erkrankt er. Spätestens diese Erkrankung oder aber ein anderes Mangelempfinden lässt den Menschen auf "Abwege" aus der Norm und dem herkömmlichen Denken geraten und es beginnt ein sogenannter spiritueller Weg. (Anmerkung: wäre das Geburtstrauma durch therapeutische Massnahmen behoben worden, könnten wir uns all dies sparen.) (menschlich)

    [mit dem Punkt 7 ist das normale Leben abgeschlossen, alle sieben Chakren sind durchlaufen und Normalomensch kann an seinem Leid nun sterben oder auch einem anderen Guru als dem Tod folgen] (tödlich)

    8. Der universale Weg
    (universal=beliebig, es ist also jeder jemals beschriebe Weg gemeint)
    „ER“ führt zur Aufnahme geistiger Energie durch neuartige neuronale Verknüpfung von Zusammenhängen in Glaubens- und Lebensfragen. Das einstudierte Rollen-Verhalten bei der Betrachtung des Lebens weicht auf und der Mensch entdeckt sein Selbst. Wenn er es sich gestattet, gerät er in einen ununterbrochenen Fluss von Wahrnehmung, eine Art Dauermeditation. Die Spiritualität fliesst also in den Alltag ein und der Mensch wird "bewusst". Je mehr man bewusst ist, desto weniger gibt man vor etwas zu wissen.
    Der Begriff "Geistige Energie": Energie wird mit dem Wort "Ki" oder "Chi" symbolisiert und ist im ganzheitlichen Gesundheitsverständnis die Gesamtheit der Körpergeistseele und ihrer lebensgeschichtlichen Wahrnehmungen, inclusive der Materie, in der sie stattfinden. KI ist aber auch "künstliche Intelligenz", da es aber um Menschen geht, muss in den Ausdruck ein "Er" aufgenommen werden und es entsteht so die "Künstlerische Intelligenz". Künsterlische Intelligenz ist frei, in einem Fluss unterwegs und "spleenig". (kristallines Licht)
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    9. Sexuelle Energie
    Es folgt die Aufnahme neuer sexueller Lebens-Energie, versinnbildlicht durch die "neue Jugendlichkeit", die man sich durch Yoga etc. erschliessen kann. Auseinandersetzung mit alternativer Gesundung und natürlichen Zusammenhängen. Ansteigen der Kommunikation (in Abgrenzung zur „Streitkultur“) und der Harmonie.

    10. Vergebung/“religio“
    Durch vollständige Vergebung aller Teile von Vater (maskuliner Vater, femininer Vater, kindlicher Vater, kristalliner Vater, irdischer Vater, himmlischer Vater, Bruder), Mutter (maskuline Mutter, feminine Mutter, kindliche Mutter, kristalline Mutter, irdische Mutter, himmlische Mutter, Schwester) und eigener Schuld wird dem Menschenkind eine Rückverbindung mit seinem vorgeburtlichen Ur-Selbst ermöglicht, das unendlichen Willen und Einblick in ein friedliches, von Wasser (Geistverständnis) geprägtes Leben hat und Gleichheit verwirklicht. Das Herzzentrum gewinnt an Energie und die Atmung belüftet die Partie unter den Schulterblättern, die Schultern fallen hinter den Brustkorb und der Kopf gerät auf den Körper, das Kinn über das Brustbein. Der Mensch ist wieder aufrecht.

    11. Heilung
    Die Wegnahme derjenigen persönlichen Energien, die Verhaftungen und Verhaltungen bedeuten ist die Erlösung der Geistkörperseele und alle Bereiche von Bewusstsein, Gefühl, Verständnis, Glauben, Wissen, Hoffnung und Angst verbinden sich zu einem einzigen Klang, der den Menschen ausmacht. Dieser Klang ist sein Wort, seine Stimme, die er ohne Geburtstrauma frei im Hier und jetzt, als Kunstwerk Gottes in seiner Naturstimme spricht. Im hörenden Bereich bedeutet dieses kristalline Sein die vollständige Annahme der Aussage des anderen und der Verzicht auf die heute vor allem zwischen Männern und Frauen und auch zwischen Religionen und Staaten gebräuchliche "Streitkultur" (Streikultur ist die aktuell meist verwendete bürgerlich-gesellschaftliche Kommunikations-Disziplin). Wer Streit in seiner persönlichen Wahrnehmungs-Kultur hat, der hat keine uneingeschränkte Freude und erleidet Stress mit seinen Folgekrankheiten. Wer nicht streitet, um seine Streitkultur zu verändern, der verliert sein Leben und die Gesundheit seiner Kinder an Mammon und seine Gesundheitsindustrie der kranken Kassen.

    12. Das Universum
    Das Universum ist ein veränderlicher Prozess des Erlebens. Dieser Prozess ist kristallin und bewegt jeden einzelnen Menschen auch ohne Licht im Geiste und ohne Farben in der Emotion. "Liebe" ist kristall, ist Christ-all. Wir alle sind Christus, wir alle sind Mohammed, sind Gandhi und auch Alien. Es gibt nicht eine Millisekunde, die von diesem kristallinen Sein nicht angefüllt ist und uns nicht vertrauensvoll auf Mutter Erde sein lässt. Alles was uns Vertrauen nimmt und uns unsere kranke Gesellschaft und unseren Streit und unser Leid macht, das sind wir selber als Individuum mit einer Geburt, einer Familie, mit Meinungen und Verhaltungen. Im Universum ist es zwar noch gestattet, so zu leben, aber nicht zwingend notwendig. Wer die Gesellschaft verändert, verändert das Individuum in Richtung Heilung. Das Individuum selber kann immer nur "gesund", das heisst "konsumfähig" sein. Oft mit Medikamenten, die bis zum Tod gekauft werden müssen oder mit unsinnig angebotenen Heilerprodukten.
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    13. Leben
    Ist bis hierher "Bewusstsein" erreicht, dann beginnt ab hier das sogenannte "Leben". Leben ist ein vollkommenes, natürliches Zusammenhängen in der Natur durch das bewusstseinsmässige Nachvollziehen der Schöpfungsevolution in ihren natürlichen Schritten in 13 dimensionalen Ebenen. Dieser Prozess kann nur erfahren werden- Erklärungen sind nicht möglich und auch nicht zeitlich sinnvoll. „Klärungen“ wie diese hier finden dagegen aktuell auf vielen Ebenen allerorten statt, man braucht nur einmal die Augen auch hier im Forum offen zu halten.

    Das Leben ist Bewusstsein, es ist Gesamtheit ohne Anfang und Ende. Tod spielt im Leben keine Rolle mehr, denn Zeit ist ein Ticken der Uhr und Alter wie Jugend ist Liebe. Im Leben ist unendliche Heilung, immerwährende Gesundheit. Leben vereint alle bisherigen Techniken zu einem neuen Wissen. Wir wissen bisher: Seelen sind markiert (Dalai Lama) und wir kennen die Transformation des menschlichen Bewusstseins zur universalen Einheitserfahrung durch das Verständnis der Schöpfungsevolution. Damit fällt individuelles Erleben in den Bereich der Erinnerung und die Hinwendung zu einer mehrere Leben überdauernden Aufgabe ist frei. Diese Befreiung ist die Grundlage für die energetische Maximierung des menschlichen Bewusstseins, damit es Masse greifen und mit ihr die Lichtgeschwindigkeit überwinden kann (àRaumfahrt der Zukunft, chin. Kampftechnik der Gegenwart).

    Die Förderung des kindlichen Bewusstseins muss sich also grundlegend ändern. Dafür ist eine Veränderung der Kommunikation von Mann und Frau notwendig. Ebenfalls des Empfindens dafür, was männlich und was weiblich ist. Diese Veränderung vollzieht sich im Laufe des Prozesses der Bewusstseinserhöhung. Ist der Geist schliesslich frei, wird das Hier und Jetzt zur Gestaltungsebene für eine bekannte, weil uns allen in unserer sogenannten zweiten Erinnerung bewusste Zukunft mit unendlicher Verwirklichungsvielfalt. Daher ist die "Kraft" des menschlichen Bewusstseins in diesem evolutorischen Schöpfungsprozess zu bündeln und räumlich akkurat auszurichten.

    Shalömsche, die Trixi-Matritze

    biepbiepbiep
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen