1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kundalini

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Tilopa, 16. September 2019.

  1. Tilopa

    Tilopa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2019
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Thema Kundalini :

    Viel haben über die Kundalini gesprochen. Ich entscheide mich dies auch zu tun. Ich selber lebe mit der Kundalini ca 15 Jahre und es ist alles andere als schön. Kundalini ist ein harter und brutaler Prozess. der dertatsächlich glaubt er können sich durch Yogaübungen und solche Sachen tatsächlich einen weichen und angenehmen Aufstieg oder Erwachen der Kundalini herbeiführen der irrt sich gewaltig. Es gibt so einige Bücher von ehrlichen meistern die offen darüber geschrieben haben wie sehr sie gelitten haben und wie viel Jahre sie teilweise gebraucht haben bis die Kundalini vollständig aufgestiegen ist.
    Zu gerne wird es in der klassischen Literatur mal erwähnt am Rande aber man sei ja dann selber schuld man wäre nicht richtig vorbereitet. Na ob man sich auf den Tod vorbereiten kann ich glaube nicht. Auch irreführend sind die klassischen lehren wovon Chakras die Rede ist. Es gibt keine Chakras das ist Blödsinn auch wenn ich hier hart ins Gericht gehe ich weiß dass ich kenne den feinstofflichen Körper es gibt keine Chakren dort. Der astrale Körper besteht aus vielen kleinen Lichtpunkten der Astralkörper ist blau er strahlt eine blaue Farbe aus. Das einzigste Chacra was ist tatsächlich gibt ist das Kopf Chakra. Die Verwendung von Chakren ist eine Gedanken Matrix.
    Die Kundalini selbst wie ich es das auch hier schon beschrieben habe ist immer aktiv. Der Unterschied besteht darin dass die Kundalini in den Rücken rauf krabbelt durch die Zirbeldrüse in den Kosmos strahlt und je nachdem wo sie im Kosmos oder in den Dimensionen eine Verbindung aufbaut zieht sie gewisse Energien zurück in den Körper. Das kann willentlich passieren bewusst oder das kann eben auch unbewusst passieren was bei den meisten so ist auch bei den Praktizierenden irgendwann stellt man fest irgendwas passiert mit einem. Hat man Glück landet man nicht in der Klapse. Mir ist das ganze passiert vor 15 Jahren da wusste ich noch nicht mal was von Buddha Tao Yoga Kundalini Yoga oder was das Ganze oder spirituelle Blödsinn sein sollte für mich war das alles Quatsch. Wenn die Kundalini dann oft genug im Kosmos war und jede Menge Energie in den Körper und ins Gehirn gezogen hat da geht so richtig die Post ab fließt die Energie in das Herz und ich meine nicht in das Chakra sondern ich meine tatsächlich in das Herz . Organe sind die Chakras .diesen Standpunkt vertrete ich denn Energie braucht immer einen Träger. Fließband Energie zum Beispiel in das Herz so ein steht auf einmal kosmische Liebe habe ich ehrlich gesagt in meinem ganzen Leben noch nicht gespürt noch nicht mal als ich verknallt war bis über beide Ohren. Faszinierend absolut wundervoll auf einmal riecht man Gerüche Mann geht spazieren im Wald und auf einmal riecht man Erdenergie. Auf einmal wenn die Energie in alle Organe geflossen ist nach und nach kann es durchaus und oft genug passieren dass man anfängt zu lachen und ich meine so zu lachen wie man in seinem ganzen Leben noch nicht gelacht hat wundervoll ist das absolut unglaublich. Genauso ist es mit der Extase Ekstase ist die Steigerung von Orgasmus der Zustand von Ekstase den hat man erreicht wenn man ohne äußere Stimulation einen Orgasmus ganz bewusst herbeiführen kann. Leitet man diese Ekstase in den Kosmos wird die Energie dort verstärkt und sie kommt zurück und es entsteht Ekstase die kann er so stark sein dass man einfach umkippt vorlaute Orgasmen. Aber Ekstase kosmische Energie ist absolut unparteiischer Energie . Sich verstärken auch die negativen Gefühle in einem und wenn ich meine negative Gefühle dann meine ich das man rasend vor Wut sein kann. Da ich selbst mantak Chia und seine Lehren mag der ist ein Gemisch aus Kundalini Schamanismus und Taoismus. Ich habe viele Bücher gelesen sehr viele in alle möglichen Richtungen irgendwann wiederholt sich alles alle Scheiben irgendwie das gleiche wahrscheinlich haben alle im Unterricht von irgendeinem abgeschrieben. Ich habe mantak Chia in Frankfurt besucht zweimal dort Seminare. Wer aus Berlin kommt kann auch ihn auch dort besuchen. Durch die Bücher und Videos von ihm habe ich gelernt die Kundalini Kraft zu kontrollieren. Wer sich entscheidet zu montecchia zu fahren und keinen Lehrer hat der sollte sich eins übern Klaren sein die Seminare sind sehr neutral gehalten man lernt so das Nötigste der Meister zeigt ein wie man mit den Energien sich verbindet und wie man das macht. Ihr müsst euch das vielleicht ein bisschen vorstellen wie mit einer Radiostation erkennt die an ganzen sender auf die man sich einstellt und ihr macht das nach und dann zeigt er euch das Feintuning dann geht ihr nach Hause und übe die Sachen dir wird gelernt habt . Natürlich sollte man vorher sich viel eingelesen haben Videos geschaut haben und und und. Ich will ja nicht spammen oder Werbung machen... Aber kontrollieren bedeutet hier nicht ich könnte die stärkste Kraft die in uns ist kontrollieren. Ich glaube dass wir beide einen Kompromiss geschlossen haben das Leben mit einer Kundalini ist schwierig es ist nicht leicht. Es ist schwer. Die Kundalini selbst entscheidet ob sie aufsteigt oder nicht es gibt genügend Lehrer die jahrzehntelang die Kundalini Lehrerleben und kein einzige Erfahrungen hatten. Das ist natürlich schade aber andersrum seid froh. Die Kundalini wohnt nach meinen eigenen Erkenntnissen und Erfahrungen eben nicht unten an der Wirbelsäule sondern sie ist bei den Frauen in den Eierstöcken in den Ovarien und bei den Männern in den Hoden. Wer seine Kundalini erwecken möchte der muss sexuell enthaltsam leben. Also nicht masturbieren keinen Sex. Wenn ich das richtig verstanden habe da ich mich mit der Entwicklung und Kontrolle der Kundalini-Kraft für Frauen damit habe ich mich nicht so genau beschäftigt da ich ein Mann bin hatte ich gelesen dass die Frauen ebend ab einem gewissen Alter nicht mehr fruchtbar sind und dadurch sehr viel Energie verlieren die sie durch ihre Fruchtbarkeit hatten ungerecht wie die Weltnummer ist ist das bei Männern leider nicht so.
    ich werde hier auch ein paar Buchtipps geben zum Lesen von denen Meistern aus Indien von denen ich weiß dass sie einen richtig krassen üblen harten Leidensweg hinter sich hatten hatten schon sehr gute Bedingungen waren richtig tief drin eingebunden in die spirituelle Gemeinschaft in der sie gelebt haben. Sogar die spirituellen Gemeinschaften selbst hatten sich Sorgen gemacht dass diese Leute tatsächlich verrückt geworden sind. Es war für sie unverständlich es war etwas was nicht sein kann die Kundalini ist etwas Göttliches etwas Gutes sie kann doch nicht so was mit Leuten tun mit Menschen machen das geht nicht das ist so nicht richtig irgendwas stimmt nicht. Es sind bestimmt das Karma die Nervenbahnen die Chakras der Lebensstil alles ist Schuld nur die Kundalini nicht. Die Kundalini wenn Sie einmal in Fahrt ist überlegt zu es gut ist die tatsächlich nicht mehr aufzuhalten ihr gehört jetzt der Kundalini und sie macht mit euch was sie will es ist ihr scheißegal. Sie wird euch zerstören wenn sie will bis in den Wahnsinn treiben und euch in den Selbstmord jagen damit hat sie kein Problem denn sie selbst ist ja unsterblich. Ich sage das mit Nachdruck um euch zu überlegen wem ihr euch anvertraut welcher Lehrer euch anvertraut denn meine Erfahrungen die ich mit der Kundalini und dann erwarten Kunden in die gemacht habe sind komplett andere und ich habe Gott sei Dank auch andere Lehrer gefunden oder Meister gefunden die über genau die gleichen Probleme geredet haben aber Gott sei Dank es gab genug Leute die sich die Mühe gemacht haben das aufzuschreiben es sind nicht viele denn alle anderen vielleicht Kollektiv unter Druck gesetzt in der spirituellen Gemeinschaft haben dann nur schönes drüber geschrieben. Die Götter dürfen doch nicht böse sein oder.
    Ich möchte mich entschuldigen wenn der Text nicht ich spreche das ein und es kann sein dass hier ein oder zwei Wörter vielleicht auch mal falsch sind. Es kann auch sein dass ich hier und da mal ein Punkt fehlt und der Text nicht so leicht zu lesen ist ich bitte dies zu entschuldigen.


    okay sofern es möglich ist werde ich den Text noch mal korrigieren und dann eine passende Form bringen.

    Grüße Tilopa
     
    sailor gefällt das.
  2. Tilopa

    Tilopa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2019
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Köln
    Hier mal ein paar Bücher :
    Goel, B. S. - Das Dritte Auge und die Kundalini - Ein Erfahrungsbericht (1996, 432 S. Text)
    Hassenkamp, Birgit - Kundalini-Erwachen - Ein Erlebnisbericht der Allgäuer Heilerin (2006, 250 S., Text)
    Krishna, Gopi - Kundalini - Erweckung der geistigen Kraft im Menschen (1968, 217 S., Text)

    Hier mal ein auszug von aus dem buch:

    White, John - Kundalini Energie - Die spirituelle Schlange in uns (1990, 448 S., Text)

    Gibt es die Chakras wirklich?

    KEN WILBER

    Wenn alle Bande des Herzens gelöst sind, wird selbst hier, in diesem menschlichen Leben, der Sterbliche unsterblich. Das ist die ganze Lehre der Schriften. Katha Upanishad
    Der normale menschliche Körper untersteht, wie Freud ausführlich dokumentiert hat, einer wohlorganisierten Tyrannenherrschaft - einer Tyrannei, die von einem losgelösten Selbstgefühl durch die Flucht vor dem Tod und die Flucht vor der Liebeseinheit mit der Welt der Phänomene ausgeübt wird. Unter diesen Umständen nimmt das Selbst nicht mehr bewußt an dem Licht und Leben des Adi-Buddha, der Gottheit, des Brahman teil und ist gezwungen, statt dessen auf die blassen Ersatzformen begrifflicher und symbolischer Art zurückzugreifen, was eine entsprechende De-Form-ation des Körpers zur Folge hat. Die Seins-Bewußtseins-Glückseligkeitseinheit des gestaltlosen Selbst wird daher verdreht und eingeengt und erscheint unter dieser Gewaltherrschaft in den eingeschränkten Formen, die als Chakras bekannt sind. Deshalb bezieht man sich auf die Chakras auch richtig mit den Begriffen Granthi (Knoten) und Sankhocha (Zusammenziehung). In den Chandogya Upanishad lesen wir: »Durch die Aneignung der überlieferten Lehre werden alle Knoten gelöst.« Und in der Mundaka Upanishad: »Wahrlich, derjenige, der diesen Höchsten Brahman kennt, wird ganz Brahman. Befreit von den Banden des Herzens wird er unsterblich.« Nach der Surangama Sutra erklärt Sakyamundi Buddha die Befreiung gleichfalls als die endgültige Auflösung der »Knoten, die wir in die Wesenseinheit unseres eigenen Geistes geknüpft haben«. Und dennoch ergibt sich die endgültige Befreiung, als der zeitlose und daher ewige Zustand aller Welten und Wesenheiten, strenggenommen weniger aus dem tätlichen Aufknüpfen dieser Knoten als vielmehr aus der ruhigen Anerkennung, daß diese Knoten das höchste Bewußtsein
    weder hemmen noch es hemmen können. Kurz, Befreiung besteht nicht darin, diese Knoten an sich aufzuknüpfen, sondern in dem stillen Eingeständnis, daß sie bereits aufgeknüpft sind. Darin liegt der Schlüssel zum Paradox der Chakras: Sie werden schließlich durch die Erkenntnis aufgelöst, daß sie nicht aufgelöst zu werden brauchen. Daher gibt es die Chakras im Grunde nicht wirklich - insofern sie der Selbsterkenntnis weder ein Hindernis in den Weg legen noch notwendige Entwicklungsstufen bei einem Aufstieg zur Befreiung bilden. Es gibt im Grunde genommen keine Entwicklungsstufen in der Ewigkeit - noch irgendeine Leiter zum Unendlichen, die nicht schon mit dem Unendlichen beginnt. Die meisten großen Weisen, Siddhas, Mystiker und Meister wie Krishnamurti, Sri Ramana Maharshi, Schankara, Bubba Free John und eigentlich alle Ch'an- und Zen-Meister kommen zu dem Schluß, daß die Chakras an sich unwirklich sind. Der berühmte Sri Ramana Maharshi sagt: »Verschwende deine Zeit nicht mit der Meditation auf Chakras, Nadis, Padmas, Mantras von Gottheiten oder irgend etwas dergleichen. Die sechs subtilen Zentren (Chakras) sind lediglich geistige Bilder und für die Yogaanfänger gedacht.«

    Grüße Tilopa
     
    sailor und Terrageist gefällt das.
  3. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    773
    Die Kundalini sitzt nicht in den Genitalien, sie durchdringt unser ganzes Energiesystem, und das hat dann nur bedingt einen Einfluss auf unseren physischen Körper, aber immerhin hast du realisierst das wir Menschen auch noch einen Energiekörper haben, aber das alles heißt noch lange nicht das wir kein Chakren System haben.. Ich habe oft daran gezweifelt ob meine Kundalini ''aktiviert'' wurde, und immer wieder haben meine geistigen Führer mir dann ungefähr am Ende der Wirbelsäule gefasst und mir gezeigt das sie dort liegt, also in unserem Energiesystem, auch die bekannte wellenartige Bewegung im Rückenbereich geht von dort aus.
     
    sailor, Pfeil und LalDed gefällt das.
  4. Tilopa

    Tilopa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2019
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Köln
    ist bei jeden nicht immer gleich.Aber die kundalini ist wach sie braucht nicht aktiviert werde.
    Ich sehe und spüre sie in meinen Hoden.Wo genau sollen die chakren den sein ?? hast du sie gesehen?
    Hast du sie durch Visualisation erschaffen? Danke das ich realisiert habe das ich eine enrgie Body habe.
    ich weiß aber das du das nich hast? sonst würdest du das nicht schreiben...
    Viel üben es jahre lang chakre an den körpestellen zu sehen. und das passiert auch irgenwann. sie füllen die ckakren mit gedanken/Gefühle/formen/farben.Es ist ein schutz schield und speicher und converter.
    Schuzkreise etc mehr nicht...ich würde mit schutzgeistern udn sowas liebr nichts zu tun haben wollen.dafür hast du doch eine firwall die chkaren.

    Grüße Tilopa
     
  5. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    903
    Das erinnert mich an das Ende des Märchens vom Froschkönig, glaube ich. :)

    Die Prinzessin hat also den Frosch erlöst und er ist zum Prinzen geworden.
    Gemeinsam fahren sie mit seiner Kutsche nach Hause.
    Und hinten auf der Kutsche ist jemand, sowas wie der Wagenlenker (komisch dass ich gerade an anderer Stelle auch von einem Wagenlenker schrieb, in anderem Zusammenhang),
    also er heißt, glaube ich "Eiserner Johann oder Hannes", auch ein Alternativname des Märchens.

    Sie hören immer während der Fahrt plötzlich einen lauten Knall, und immer fragt der Prinz sowas in der Art wie : "Heinrich, was ist los?"

    Und der eiserne Hannes anwortet jedesmal: "Das war nur ein Band von meinem Herzen, irgendwie, ich hatte es mit viel Schmerzen .."
    Die ganzen Eisenbänder um sein Herz lösen sich auf der Heimfahrt, als er den erlösten Prinz mit seiner Prinzessin nach Hause bringt.
     
    sailor und Tilopa gefällt das.
  6. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    903
    Werbung:
    @Tilopa,

    ich glaube, dass an dem was Ken Wilber da schreibt, so einiges dran ist.
     
  7. Tilopa

    Tilopa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2019
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Köln
    Ken Wilber habe ich auch gelesen . ja sein Transpersonales konzept ,was mir nicht wircklich gefallen hat. Aber ich kenne so einige die ihm mögen.Den Txt habe ich aus dem Buch was meine Erfahrung untermauert.
    Aber dein Txt ist viel cooler (y) Danke


    Grüße Tilopa
     
    Terrageist gefällt das.
  8. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    903
    Es beginnt auf jeden Fall im Unterleib und fühlt sich zunächst sexuell an. Es kann den ganzen Körper durchdringen und fühlt sich sowohl energetisch als auch körperlich an. Ich habe mich sowieso nie viel mit Chakren befasst, außer dass ich theoretisch etwas darüber las.
    Mir wurde bei einer Operation vor einiger Zeit im Unterleib sehr viel entfernt. Dieses energetisch-körperliche Gefühl ist davon völlig unbeeinflusst.

    Ich kenne allerdings auch nicht solcherlei Folgen wie du sie beschreibst. Daher kann ich das auch nicht beurteilen, ich weiß nur, dass da bei mir sich manchmal eine Energie bewegt.
    Es gab Dinge, die vielleicht etwas damit zu tun gehabt haben können, ich habe das halt nie so gesehen. Gewisse vorübergehende Probleme die ich hatte, aber das ist inzwischen vorbei. Manchmal wirkte diese Energie sehr stark und mächtig und ich hatte eine gewisse Angst.
    Aber wenn ich mich drauf eingelassen habe, war eigentlich immer alles wieder gut.
    Es begleitet mich als ein Teil, den ich imgrunde nicht mehr so sehr beachte, als was man es bezeichnen könnte, weiß ich nicht.
     
    sailor gefällt das.
  9. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Tirol
    Ihr schreibt einen Scheiß zusammen-.-.-

    Eine Schande vor Mata Kali!
     
    Hatari gefällt das.
  10. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    903
    Werbung:
    Du bist derjenige der sich vor ihr rechtfertigen muss, wenn du an sowas glaubst. :firedevil
     
    sailor und Tilopa gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden