1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kryptozoologie: Alligator-man

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Caesarion, 23. Februar 2007.

  1. Caesarion

    Caesarion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hey zusammen,

    vor einiger Zeit stiess ich auf einer kryptozoolgischer Site auf diese Bilder.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Den oben stehenden Text habe ich hier lesbar nachgetippt.

    This picture below was taken this morning near the Safaniya beach in the Eastern Province. Aramco Security and Industrial Security Force (ISF) are debating as to whether to issue a warning, close the beach or do nothing and assist in manpower control. Investigation resulted that there are more than 3.500 of this kind of human-animal in the Tanjib area. It is 25 years since last time it was seen in the Tanjib area.


    Frage: Was haltet ihr davon? Weiss jemand mehr darüber?

    Liebe Grüsse

    Caesarion
     
  2. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Kann ich noch toppen :)
    http://www.paranews.net/beitrag.php?cid=6005
     
  3. Caesarion

    Caesarion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    26
    Liebe Alaana

    Danke für deinen Hinweis, doch der Chupacabra ist mir seit langem bekannt. Von ihm besitze ich an die 50 verschiedene Photographien. Das war auch nicht meine Frage. Mich interessiert der Alligator-man im Moment um ein Vielfaches mehr. :jump4: :jump4:

    Liebe Grüsse

    Caesarion
     
  4. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Na ja.

    Ich muß mich schon seeeeeeehr zurückhalten mit dem Sarkasmus bei sowas.
    Ist das die Strandversion des Chiron oder was? :weihna1


    Mir fällt da z.B. auf dat det "Ding" so fotografiert ist daß die Ellbogen GERADE die Stelle abdecken,
    wo die beiden äh... Teile ineinander übergehen.

    Und wie soll sich einer erklären, daß det Krokodil ganz ist, und nur der menschliche "Teil" verwest bzw. mumifiziert ist? Müsste doch gänzlich skelettiert sein.
    Mumifiziert ist das Krokodil nicht, ist ja noch ganz drall.


    Das ist eine Ente, sage ich. :party02:
    Oder ein Faschingsscherz.
    3.500 Stück davon??? :lachen:


    Wie kommt man dazu, sowas für echt zu halten?
    Und zu glauben, daß das auch noch lebendig ist???



    Fragen über Fragen...


    :confused:
     
  5. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    lol ... spitze

    fake, nichts weiter
     
  6. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.514
    Werbung:
    Hier gibts gleich eine ganze Galerie von seltsamen Kreaturen, einfach oben auf den Pfeil rechts klicken zum nächsten Ungetüm.

    Ziemlich abgedreht, einige dieser Dinger. Die Frage nach Fake oder nicht Fake stellt sich überhaupt nicht, sondern einzig und allein die nach dem Unterhaltungseffekt. Und der ist gut.

    :weihna1

    http://www.unexplained-mysteries.com/gallery/displayimage.php?album=topn&cat=0&pos=9

    Der Riesen-Grashüpfer fetzt auch, sieht aus wie aus einem Jack Arnold-Film der 50er Jahre.

    http://www.unexplained-mysteries.com/gallery/displayimage.php?album=topn&cat=0&pos=15
     
  7. Frater 543

    Frater 543 Guest

    :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:
     
  8. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.514
    @ Caesarion

    Der Alligator-Mann ist hier noch einmal in Großaufnahme zu sehen:

    http://www.unexplained-mysteries.com/gallery/displayimage.php?album=topn&cat=0&pos=2

    Und kommentiert ist er in der kryptozoologischen Sammlung mit dem Satz:

     
  9. Caesarion

    Caesarion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    26
    Hey zusammen

    Vielen Dank für die inspirierenden Antworten.

    Irgendeine Stimme in mir meint wohl auch, dass es sich hierbei um einen Fake handeln könnte.

    - Doch welche Stimme ist es nun? Die Stimme des Herzens oder die, der Vernunft?

    - Wie zuverlässig sind Aussagen bezüglich Echtheit oder Fälschung?

    - Von wem stammen diesbezügliche Äusserungen?

    - Wie zuverlässig ist diese Person/sind diese Personen einzuschätzen?

    - Wer kennt sie?

    - Wer könnte dies bestätigen?

    - Wer bürgt für den Bestätiger?

    - Und wer bürgt für die Glaubwürdigkeit des Bürgers?

    Das Problem ist simpel:

    Phänomene, die wir auch mit den besten Mitteln nicht erklären können, laufen oft und schnell Gefahr, in die "Fake"-Schublade zu verschwinden. Oftmals, obschon keine eindeutige Grundlage dafür existiert. Eine mutmassliche Fälschung muss zuerst eindeutig von Experten als Fälschung nachgewiesen werden, bevor sie in die "Fake"-Schublade gelegt werden darf. Jedes andere Vorgehen wäre wissenschaftlich unseriös und rein polemisch zu werten. Dasselbe Prozedere, mit dem Echtheits-Zertifikat. Also existieren für einen sachlichen Forscher mindestens drei Schubladen, statt nur zwei.
    Nämlich "Echt", "Fake" & "Ungeklärt", und nicht nur "Echt" & Fake".

    Fazit:

    Solange ich nicht mindestens, einen Forschungsbericht, einer seriösen Forschungsgruppe, über irgendein Phänomen auf sein Echtheitspotential hin gelesen und verstanden habe, werde ich kein ungeklärtes Phänomen in die Schubladen "Echt" oder "Fake" legen, sonder in die, mit den (noch) ungeklärten Fällen.

    Liebe Grüsse

    Caesarion
     
  10. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.514
    Werbung:
    Hallo :)

    Das Dreiersystem "Echt", "Fake" "Ungeklärt" zum Einschätzen eines Phänomens, egal, was es nun sei, ist erst einmal sehr sinnvoll, denke ich. Es liegt wohl an der prinzipiellen Einstellung eines Menschen, ob er nun sagt:

    "Ich stelle diese Dinge erst einmal prinzipiell unter fake-Verdacht, bis ihre Echtheit von Experten bestätigt ist" oder aber umgekehrt: "Ich glaub erst einmal alles, was ich da sehe, bis zum Experten-Nachweis, daß es ein Fake ist."

    Der gemeinsame Nenner wäre der Experten-Nachweis. Im Falle des Alligator-Mannes schlüge hier aber eher das Pendel zugunsten des Skeptikers aus. Es stellt sich nämlich dringenst die Frage, warum es darüber keine Experten-Expertise gibt. Am mangelnden Interesse von Seiten der Wissenschaften kann es wohl kaum liegen, denn solch eine brisante Mischung von Mensch und Tier wäre mit Sicherheit die Sensation und sämtliche paläontologischen Institute der Welt würden sich darum reißen----wenn dieses Exponat denn echt wäre.

    Da der Alligatoren-Mann bislang in keinem Fachmagazin aufgetaucht ist, es eben keine Laboruntersuchung gab, ist eher damit zu rechnen, daß es sich wohl um ein konstruiertes Modell handelt, das in die Landschaft gestellt, abgelichtet und dann ins Internet lanciert wurde und die Besitzer dieses Modells gute Gründe haben, es nicht zur Untersuchung freizugeben.

    Das würde zumindest erklären, warum eine solche *sensation* nicht schon längst im Brennpunkt der Öffentlichkeit steht.

    Oder wie würdest du dir es erklären, das es nur eine Handvoll Fotos gibt und sonst nichts?

    :)

    Gruß
    Tommy
     

Diese Seite empfehlen