1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kribbeliges Traumerlebnis

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Enawen, 6. September 2014.

  1. Enawen

    Enawen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben

    Nach einigen turbulenten Wochen habe ich heute wieder meinen Weg zurück ins Forum gefunden.
    Nachts begleiten mich meist 2 Engel auf meinem Weg durch meine Innere Welt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, habe ich die Beiden mittlerweile richtig gerne um mich.
    Manchmal bitte ich sie auch einfach darum, mir eine erholsame und irgendwie traumlose Nacht zu schenken. Und siehe da. Sie tun es mit einem Lächeln im Gesicht. Es war erst merkwürdig, als ich darum gebeten hatte. Da war diese Erwartung, was jetzt wohl passiert. Aber statt irgendetwas zu sehen wie sonst, wurde es auch in meinem Inneren dunkel und ich fühlte mich einfach nur gelöst. Am nächsten Tag war ich zum ersten Mal seit langer Zeit richtig ausgeschlafen und fit. Ich habe mich bedankt und seitdem mache ich das hin und wieder.
    So auch vor einigen Wochen. Mein Hund war schon sehr alt (16 Jahre) und so kam es, dass er erblindet war und Geräusche auf dem Herzen hatte. Auch epileptische Anfälle kamen zum Schluss dazu und so musste ich Ihm am Ende so ein guter Freund sein, wie er es mir in all den Jahren war (ich hatte Ihn als Welpe zu meinem 14. Geburtstag bekommen). Er wurde auf meine Bitte hin vom Tierarzt erlöst.
    In dieser Nacht bat ich meine Begleiter erneut darum, einen tiefen, traumlosen Schlaf zu bekommen. Sie lächelten mich an und sagten dann, dass ich mir durch die Erlösung meines besten Freundes noch ein schönes Erlebnis verdient hätte. Sie traten beiseite und da kam mein Hund über eine grüne Wiese zu mir gerannt. Ich durfte mich von Ihm verabschieden und bevor die Beiden mit ihm verschunden sind haben Sie mir versprochen, dass es meinem Freund jetzt gut gehen wird (er hieß übrigens Merlin :zauberer1 weil er mich als Welpe schon verzaubert hat). Verabschiedet hatten die Engel Sich mit den Worten "Ruhe und erneuere Deine Kraft, Du wirst sie brauchen bei dem was kommt". Was Sie damit meinten weiß ich wie immer noch nicht. Aber in der letzten Nacht erlebte ich dann etwas, das mich den ganzen heutigen Tag über beschäftigt hatte.
    Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich bei Vollmond nicht besonders gut schlafen kann. Das habe ich noch nie wirklich in den Griff bekommen und so wollte ich auch letzte Nacht um einen tiefen Schlaf bitten, nachdem meine Begleiter mir jetzt einige Wochen Ruhe gegönnt hatten (Sie erschienen mir nicht in meinen Träumen und so hatte ich selbst die Kontrolle über meine "Welt").
    Doch es wurde nicht wie sonst dunkel und der erhoffte Schlaf kam auch nicht. Immer wieder sah ich eine Person, die mir vor fast einem Jahr sehr weh getan hatte. Mittlerweile kann ich durchaus sagen, dass ich nicht mehr nachtragend bin und gut mit meiner Situation (auf Ihn bezogen) zurrecht komme. Auch an Ihn gedacht hatte ich schon ewig nicht mehr. Doch letzte Nacht ging es sogar soweit, dass ich seine Stimme gehört hatte und es in meinem ganzen Bauch zu kribbeln begann. Als ich seinen Namen nannte verschwand die Stimme und Sein Bild und ich wachte auf. Das kribbeln im Bauch ist jedoch geblieben und ich konnte nicht mehr einschlafen. Als ich auf die Uhr geschaut hatte waren dann doch tatsächlich schon 4 Stunden um. Fast. Als ich so darüber nachdachte, was das sollte (Vor einem Jahr hatte ich öfter von Ihm geträumt, aber es hat nie so derb gekribbelt, dass ich sogar aufgewacht bin... um ehrlich zu sein hatte ich garnichts gefühlt, körperlich)
    Ich hätte schwören können, dass Er sich mit jemandem unterhalten hat und ich dabei anwesend war... mehr oder weniger.
    Er sagte, dass er am oder ab Freitag Urlaub hätte. Ganz sicher bin ich mir mit dem am oder ab nicht.
    Ich weiß einfach nicht was das war. Erschrocken war ich, hatte auch ein komisches, gemischtes Gefühl, das sich aber eher nicht auf Ihn bezog, sondern auf die ganze Situation. Sowas habe ich nämlich bisher nie erlebt.
    Ich kenne Situationen, in denen ich fühle, was ein anderer fühlt. Sogar körperliche Schmerzen hatte ich schon wahrgenommen, von denen mir übel wurde und ich den Raum verlassen musste (das war auch bei Ihm)
    Aber nie hab ich die Stimme von jemandem gehört und war mir dann so sicher, dass diese Person das in dem Moment gesagt hat. Zumal ich nicht im gleichen Raum war. Nicht mal in der gleichen Stadt.
    Klingt irgendwie verrückt oder?
    Ich habe das Gefühl, als müsse ich noch sehr viel lernen.

    Soweit zu meinen Erlebnissen der letzten Zeit.
    Vielleicht kann mir ja von euch jemand einen Rat dazu geben, oder weiß, was das inetwa war.

    Liebe Grüße
    Enawen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Emerald
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    387

Diese Seite empfehlen