1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Krake

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Shila1, 31. August 2006.

  1. Shila1

    Shila1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Sachsen
    Werbung:
    Vor paar tagen hatte ich nen traum mit meinem vater....er beschäftigt mich noch immer, vor allem sind wir beide zur zeit erkältet...
    zum traum: Wir warten auf nen Bus, mein vater steigt ein, dann noch ne frau (meine mutter?) ich will mich verabschieden, fahre aber ein stück mit, muss aber bei nächster gelegenheit aussteigen..
    zeitgleich anderer ort, bei uns zu hause, wir haben ein haustier gekauft in einem plastikbeutel, wir müssen es freilassen, da der behälter sehr eng für das tier ist, und wasser ist drin....
    später erinner ich mich, ich sage zu meinem vater oh wir müssen das ding rauslassen, es wächst ja hält nicht mehr lange durch.
    inzwischen hat es sich selbst befreit, es ist gross geworden, hässlich wie ne krake oder so was, was die menschen anspringt ansaugt und man zu tun hat es wieder loszuwerden, sieht aus wie im film alien, als es aus dem bauch des mannes kam.
    ich suchte es, und plötzlich sprang es mich an u sein saugnapf an mir, der traum war aus....
    ich vermutete ja, dass ich ein vaterthema aufarbeiten muss? mein vater war immer sehr autoritär. Es beeinflusst mich halt noch heute. Lieg ich richtig??
    Danke für eure vorschläge dazu....
     
  2. Shila1

    Shila1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Sachsen
    Hm keiner ne idee?
     
  3. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Liebe Shila, die Antwort auf diese Frage kannst du dir nur selbst beantworten.:)
    Ich gebe dir aber ein paar Assoziationen, die du durchdenken kannst und ich würde mich freuen, wenn sie dir helfen:

    Der Bus ist das Symbol für einen Aufbruch in eine neue Lebenssituation. Der Bus hat einen Fahrer und einen festen Fahrplan und nimmt viele Menschen mit.
    Da stellt sich für dich die Frage: wen brauche ich bzw. was brauche ich dazu? Wann nehme ich das Steuer selbst in die Hand (entscheide selbst, was ich tue).
    Hier lässt du deine Eltern zurück. Es ist nicht wichtig, ob die andere Frau deine Mutter war, wenn sie so undeutlich ist, spielt sie nur eine Nebenrolle. Aber DU hast den Drang gefühlt, deinen Vater zurückzulassen.

    Teil 2: Ihr kauft ein Haustier in einem Plastikbeutel. Ein Haustier sollte eigentlich eine Art Freund sein, der sich der Familie anschließt.
    Wieder triffst DU die Entscheidung deinem Vater gegenüber und lässt das Tier frei.
    Und es entpuppt sich als ein richtiges Tier, das ziemlich hässlich ist.

    Teil 3: Das ist die Schlussfolgerung: Das, was du freigelassen hast, saugt sich an dir fest und DU brichst da den Traum ab. Ich denke, hättest du weiter geträumt, hätte der Krake dir richtig weh getan, wie er sich so festsaugt.
    Ein guter Vater wäre jetzt dir zu Hilfe geeilt, aber da hast du wohl im Traum kein Vertrauen gehabt.
    Das Vieh saugt sich an DIR fest, nicht an deinem Vater, den berührt das im wahrsten Sinne des Wortes nicht.

    Hmm........... Kraken sind zwar hässlich, aber auch sehr intelligent und wissbegierig. Krakenmütter geben ihr Leben für ihre Kinder.

    Ich wünsch dir viel Glück für deine Entscheidung!
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Shila1

    wenn es für dich ein Vaterthema darstellt, ist es auch so. Gebe aber zu Bedenken, dass es sich auch allgemein um das Männliche in deinen Leben
    gehen kann, da der Vater der 1. Kontakt mit dem anderen Geschlecht ist.
    Dies beeinflusst das Grundvertrauen, welches du zu Männern aber auch zu deiner eigene männliche Seite in dir hast. Wenn du einen autoritären Vater gehabt hast, hast du weniger Vertrauen Entscheidungen zu finden und diese durchzusetzten.
    Diese Gefühle können sich schon im Traum als ein krakiges Wesen wie hier in deinen TRaum symbolhaft ausdrücken.
    Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitüunkt gekommen um diese Gefühle zu bennen und rauszulassen?

    Alles LIebe
    ______
    Ma
     
  5. Shila1

    Shila1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Sachsen
    Werbung:
    Vielen Dank unterwegs, vielen dank matrixx........
    eure deutungen haben mich schon ein stück weitergebracht und ich denke, es ist so wie ich vermutet habe, nur durch eure deutung ist es mir noch klarer geworden...
    ich denke vielleicht sogar, dass die krake meinen vater darstellt, der sich am liebsten an mir festsaugen würde und mich nie mehr loslassen möchte, das ist dann meine weiterführende deutung. Im gegenzug zu meiner mutter hat es mein vater nämlich noch nicht geschafft, von mir loszulassen und hätte mich (noch) immer als die tochter von früher glaube ich.
    Auch dass wir beide erkältet sind momentan zeigt ja die verbundenheit aus und die verstrickung, die wir miteinander haben.

    Hm lustig heute nacht, hatte ich einen traum der anderen extremen art, frauen und katzen waren das thema...und da brauch ich wohl gar nicht im traumbuch nachschauen, das fliegt mir glatt das weibliche entgegen.
    komisch war sogar, dass die katzen wie frauen sprachen und mich verführen wollten, sogar weibliche geschlechtsteile in sah ich bei einer frau, wie bei einer katze, also seltsam. Dabei lebe ich schon voll das weibliche aus, war nur momentan damit in konflikt...sollte wohl heissen, dass ich nicht ganz das weibliche verdrängen sollte, da ich momentan keine böcke auf männer hab.
    Hach ist das alles wieder mal wie im theater, eine aufführung geht, die nächste kommt...lach...naja wär ja auch zu langweilig wenns eintönig wäre....;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Xela
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    625
  2. SheenaO
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    3.230

Diese Seite empfehlen