1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Knacksen im 3 Auge

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Chronus, 25. Oktober 2013.

  1. Chronus

    Chronus Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2013
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Östereisch / Tirol
    Werbung:
    Hallo,

    was ist das für ein Knacksen im dritten Auge wenn man Energie drin sammelt !?

    Wenn ich wehm meine Gedanken sende klappt das anscheinend oder wenn ich abfrage ob etwas in Bezug dazu steht, knackst es in der Stirn... manchmal mehrfach offt und selten auch mit dem Gefühl als würd man eine blase aufstechen die grad aufgeht, begleitet von Migräne und Spannungskopfschmerzen.


    Wie geh ich damit besser um je nach dem ob meine Brust aufgeht oder sich zusammen zeiht hab ich gute Intuition aber soll das so sein !? Habe das erst nach der Grad Einweihung + zur zeit ein stechenden schmerz in der Brust oder das Gefühl das ich Mitleid von anderen in mir habe / nachfühle... als würde man weinen es aber nicht tut... was sind das für Erscheinungen... mein eigenes Gefühlsleben is völlig beeinflusst ich will das ändern oder verstehen.

    lg
     
  2. Jeru

    Jeru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2013
    Beiträge:
    13
    Hallo chronos :)

    ich hab leider keine antwort auf deine frage aber ich kenne das problem bei mir is es der gesammte gehirn und mein herz das manchmal knackst( beim herzen is es eher ein scHmerz) das mit dem weiten und verengen des herzchakras kenne ich leider garr nicht. bei mir fühlt sich das herz eher so an als ob es in eine schwarze wolke gehüllt is bekomme da eher schlecht informationen her
    was ich haber hab ist farbwahrnehmungen also auf mich zu kommen farben in form von punkten und streifen zugeflogen dabei hab ich ein druck empfinden auf dem dritten augen chakra manchmal schwächer manchmal stärker und viele es mehr das hier zu lange dauern würde um alles aufzuschreiben aber vieleicht können wir gemeinsam raus finden um was es sich handelt oder andere haben ein paar ideen. das ist auch das erste mal das ich in diesem forum schreibe erzähle doch mal wie du dein drittes auge öffnest brauchst du dazu meditation oder geschieht es wie bei mir eher sponntan oder nach grösseren gedanken gängen ich bin schon gespannt auf deine erlebnisse mit der anderen art von wahrnehmung
    Mit freundlichem gruss Jeru :)
     
  3. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Darf man fragen, was für eine Einweihung das war? Gibt ja viele Systeme.

    Energie sendet man nicht, das führt bloß zu Ungleichgewichten im eigenen Energiehaushalt.
     
  4. Chronus

    Chronus Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2013
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Östereisch / Tirol
    nicht senden nach außen eher nach innen in die Stirn (mehr ein "pendeln" fokussieren auf die frage oder zustand, ich mach es auch einfach um mich zu entspannen oder zum meditieren, sie kribbelt dann sehr und wenn ich einen Punkt habe wo ich abfrage entläd sich das ganze dann zu einem knacksen " auch im gesamten kopfraum / rechte, linke Seite oder beidseitig mittig... mir ist auch schon passiert das riesiger druck spürbar war und in dem moment als er sich entladen hat Sachen von meinem Schreibtisch geflogen sind ohne das ich sie angefasst habe ...

    naja die astralfarben sehe ich auch wenn ich über die Stirn schaue aber auch nur Gefühle keine Chakren selbst... wohl aber spür ich es wenn meine chakren sich zuziehen oder weiten ... oder bei anderen wenn ich in das Kronchakra reinschaue wie das arbeitet...
    wenn ich meine Aura zur zeit reinige hab ich das Gefühl als würd ich Messer rausziehen aus den chakren oder stellen, es sticht dann sehr oder beeist, fühl mich danach aber leichter.

    lg
     
  5. Chronus

    Chronus Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2013
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Östereisch / Tirol

    wie will man das vermeiden man hinterlässt mit jedem schritt Energie da wo man ist seine Gedanken drauf wirft oder sei es in anderer form man ein Bild malt oder nur betet.

    Speziell jetzt in Engel reiki aber ich nutz auch andere Zugänge... der unterschied bestand bis jetzt darin das ich vorher nur im schlaf astralreisen machen konnte... jetzt geht es auch so einigermaßen je nach Einstimmung Grundvoraussetzung. lg
     
  6. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Werbung:
    Ouh, hm. Ich nehm an, du machst das falsch (die Energieschubserei in deinem System).

    Wenn du mich fragst, nimm vor allem den Druck raus. Und lass die Spielerchen mit deinen Chakren und dem dritten Auge sein.
    Einfach nur Meditation sollte reichen.

    Aber natürlich nur, soweit du überhaupt einen Ratschlag wolltest und nicht einfach bloß mal drüber quatschen.
     
  7. Chronus

    Chronus Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2013
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Östereisch / Tirol
    dieses knacksen passiert auch wenn Ich schlafe und ich wach werde und ich einfach entspannt bin mehrfach hinteinander... hab nachgelesen das es damit zu tuen hat das das 3 Auge überschüssige Energie abgibt die nicht gebraucht wird oder alte Energie

    da es mehr oder weniger auch pasiev passiert wollt ich schon wissen was genau wie umgesetzt werden soll oder kann rumschubsen tue ich mich nur in sofern da ich nich weis wie ich es sinnvoll nutze oder auch nicht kenn mich ja selbst nich so gut aus ich Handel einfach intuitiv und fühl mich rein : (

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2013
  8. 0bst

    0bst Guest

    Energien im ich oder als ich schubsen bringt Verspannungen und unangenehmes Feedback

    Viele bitten Mittler wie Engel oder Gott darum, Energien fließen zu lassen.

    Es gibt das nicht-ich, wo Gedanken auslösend sein können.
     
  9. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Hmm, nee, von der Abgabe von "überschüssiger" Energie würd ich jetzt mal nicht ausgehen. Ist wohl eher wie "Sand im Getriebe".. wo es reibt, gibt's schon mal Geräusche oder physische Spannungseffekte.

    Ich drück es mal so aus, ein "guter" Energiefluss ist weich, glatt, angenehm.
    Was du beschreibst, wird wohl mit Blockaden in verschiedenen Energieknotenpunkten in deinem System zu tun haben, aber frag mich nicht nach Details, dazu reicht meine Erfahrung leider nicht. Ab davon weiß ich nicht, was ihr im beschriebenen Engel-Reiki genau praktiziert; damit könnte es ja nun auch zusammenhängen, kann ich aber aus ebendiesen Gründen nicht beurteilen.
    Ich würde vermuten, dass deine Probleme u.a. mit der Kommunikation Kopf-Torso-Unterkörper bzw. dem Energiefluss dazwischen zu tun haben und nicht explizit ein Problem im Kopfbereich darstellen.

    Du könntest mal versuchen, weißen Regen zu visualisieren, der seinen Ursprung über deinem Kopf hat, dann in deinen Kopf fließt, dann weiter nach unten, durch deinen Oberkörper, Unterkörper, (dabei die Organe sanft wäscht), weiter nach unten durch die Hüfte in die Oberschenkel, dann Knie, dann Unterschenkel, dann in die Füße, bis zu den Zehenspitzen (jeden Zeh einzeln). Wenn diese Visualisation steht, kannst du noch weiter oben ansetzen: Vom Halsbereich/Oberkörper in die Schultern, dann die Oberarme, Ellbogen, Unterarme, Hände, bis zu den Fingerspitzen.

    Lass es dabei ganz sanft regnen. Der Regen fällt einfach von oben herab, du drückst ihn nirgendwo hin.
    Mach das eine Zeit, und dann versuch, die Visualisation zu halten, aber deinen Körper zu vergessen (du bist nicht dein Körper). Zum Schluss darfst du auch die Visualisation vergessen (die Visualisation selbst ist nicht wichtig, sondern in dem Fall ein Arbeitsmittel).

    Versuch das vielleicht einfach mal eine Woche oder so (ideal zum Ausprobieren sind drei Monate, denn auch positive Effekte brauchen ihre Zeit).

    Alternativ natürlich Techniken aus Reiki, da du darin ja eingeweiht bist, möglicherweise hat die Person, die dir die Einweihung gegeben hat, ja auch noch den einen oder anderen Vorschlag.

    Allgemeine Info: In einem gleichmäßigen, harmonischen Energiesystem braucht kein Chakra irgendwelche Energie abgeben ;)
    Wenn du nichts an dem Phänomen ändern kannst, dann tu einfach das, was man halt macht, und lass es passieren - wenn du weiter an dir arbeitest, wird es irgendwann von selbst verschwinden. Es klingt jetzt soweit nicht nach einem Grund zur Sorge, aber unterstützenswert sind solche unnatürlichen Phänomene zumindest nicht. Lässt sich wie der Sand im Getriebe durch Pflegen und Reinigung aber auf Dauer sicher entfernen und in den Griff bekommen.

    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2013
  10. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Werbung:
    genau :thumbup:

    baue eine gleichmäßige, kontinuierliche Praxis auf.
    Davon hast du langfristig viel mehr :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen