1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kindheitstrauma?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Silesia, 12. August 2005.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Es gibt da ein Mädchen,das zu ihrer Mutter eine sehr enge Bindung hat.
    Als das Mädchen 3 Jahre alt war, wollte sich die Mutter neben ihr im Bett mit Schlaftabletten das Leben nehmen, wurde bewusstlos.
    Das Mädchen begann zu weinen und nur deshalb fand man die Mutter und konnte sie rechtzeitig retten!

    Glaubt ihr, dass dieses Ereignis unbewusste Spuren am Mädchen hinterlassen hat ?
    (Das Mädchen ist bereits erwachsen und von hochsensiblem intuitiv begabtem Gemüt!)
     
  2. LoveIsJoy

    LoveIsJoy Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Solothurn, CH
    wahrscheinlich hat es schon spuren hinterlassen, jedenfalls wenn sie es noch nicht aufgearbeitet hat...
    allerdings kann man nicht immer die ursachen aktueller probleme in der vergangenheit suchen, denn psychische wunden heilen sofern man sie mit liebe therapiert.
    ich selber habe in meiner kindheit viel gewalt erfahren – psychische wie auch physische... als folge davon kam ich einen bestätigungs-wahn, d.h. alles was ich getan habe, habe ich nur getan, um bestätigung, anerkennung und liebe zu bekommen.
    irgendeinmal habe ich dann realisiert, dass ich eigentlich gar nicht auf die liebe anderer menschen angewiesen bin, weil dies nur einschränkt. hat man die liebe und bestätigung, geht es einem gut, hat man sie nicht, hat man einen entzug, ähnlich wie ein junkie...
     
  3. LoveIsJoy

    LoveIsJoy Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Solothurn, CH
    zurück zu deinem thema: versuche die inzwischen erwachsene frau mit diesem ereignis zu konfrontieren. versuche darüber zu sprechen, und du wirst bald erkennen, ob es etwas mit diesem vorfall zu tun hat oder nicht.
     
  4. ~Cornelia~

    ~Cornelia~ Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    430
    Ort:
    grüne Insel
    @loveisjoy;

    aber wenn es der frau gut geht etc, und es keine sichtbaren schäden (auch für sie innerlich) hiterlassen hat, sollte man das dann trotzdem machen!?

    vlt kann sie sich BEWUSST gar nicht mehr daran erinnern!?
     
  5. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Nein,BEWUSST kann sie sich nicht mehr erinnern.
    Ihre Mutter hat es ihr erzählt...

    Und nun überlegt sie,ob das der Grund ist, weshalb sie in ihrer ganzen Kindheit und Jugend äußerst melancholisch veranlagt war!
     
  6. ~Cornelia~

    ~Cornelia~ Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    430
    Ort:
    grüne Insel
    Werbung:
    könnte unter umständen sein!

    aber um das professionell bzw (komplet) richtig zu beurteilen müsste schon ein fachmann her,..aber so wie du das eben geschildert hast, kanns schon davon kommen!(find ich) :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen