1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kind aus dem Fenster gefallen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von NaOdei, 16. November 2008.

  1. NaOdei

    NaOdei Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo ihr lieben!

    Ich habe einen furchtbaren Traum gehabt und höffe das ihr mich bei der auflösung unterstützen könnt.

    Hier nun die Hauptmerkmale aus dem Traum.

    Mein Sohn im Traum ca 2,5-3 Jahre alt will aus dem Fenster schauen und bewegt sich schneller nach vorn als er sieht das ich komme , weil er wuste ich hol ihn runter. Dabei rutscht er ab und stürzt. Schock! Ich traute mich nicht zu schauen und sgte immer wieder das ist nur ein Traum ich wache gleich auf, das passiert garnicht. Dan schaue ich aus dem Fenster und er liegt daunten (3-4 Stockwerke tiefer) immernoch weigere ich mich, es sei nur ein Traum. Und zwar hatte ich kurz vorher im traum einen Traum und bin dann aufgewacht im traum. Also dachte ich hier nun auch. Ich zug mich schnell an und rief dabei immer wieder meinen Jungen, antwortete aber keiner. Dann lief ich weiter nach unten, schaute vorsichtig um die Ecke und er lag immernoch da. Ok dann war die Hoffnung es sei ein Traum weg. Ich schaute erneut um die ecke und er lag noch da. Plötzlich aber bewegte sich seine Hand. Ich lief sofort hin und er bewegte mehr, dabei sagte ich mir innerlich immer er wird nicht sterben, nein das lasse ich nicht zu.
    Dann kamen weiter einzelheiten.(zu lang). Ich rif den Notarzt der nie kam. Mein Sohn spielte mitlerweile mit seiner Schwester und stolperte und durch die Erschütterung bekam er eine Art Astmaanfall ich beatmete ihn und beruhigte ihn.Intuitiv wuste ich etwas an den Lungen stimmte nicht und sein Brustkorb ist gebrochen,sonst "nichts". Egal wie oft ich versuchte die Feuerwehr zu erreichen immer die falschen Leute dran oder die Falsche Feuerwehrstation... Dann rif der Vater an ich berichtete ihm und dann sagte er mir du weist wer jetzt zu bestrafen ist. Und ich wuste es. Komischerweise gab es im Traum eine art unsichtbare Einheit die für sollche Dinge zuständig sind -für die Ordnung. Und es war klar das es deren versagen war. Und es war auch erlaubt in dem Traum diese Einheit in bestimmten Situation hart zu bestrafen, da diese bestimmten Situationen mehr als Fahrlässig sind.

    Was so furtbar war, war erst einmal der Sturz und gedachte verlust meines Sohnes. Dann die vorherige Erfahrung im Traum erwacht zu sein und zu denken ich bin nun in der Realität. Und die Hilflosigkeint keine Hilfe zu bekommen.

    Hat jemand von euch eine Eingebung dazu? Es ist mir wichtig der Traum bzw. die Emotionen verfolgen mich noch im Wachzustand.
    Und es gibt für mich null zusammenhänge zur realität.

    Liebst Grüße an euch
    Bis später
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo NaOdei

    Info zu Träumen

    Deine Seele stellt einige Fragen an dich, die du dir durch den Kopf gehen lassen solltest.
    Bedenke, es handelt sich immer um meist verdrängte Anteile deiner selbst.
    Wenn überhaupt, ist es dir meist nur teils bewusst.
    Wäre alles sichtbar für dich, so bräuchte deine Seele nicht den Versuch machen, es dir ins Bewusstsein zu bringen mittels des Traums.
    Deswegen macht es Sinn nicht sofort mit einem entschiedenen Nein gewissen Fragen gegenüber zu stehen.
    Wenn man den Traum ein paar Mal liest, kommt man meist erst dann dahinter was er aussagen will.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------

    Womit bist du umzugehen bereit?

    Du leidest unter Schuldgefühlen, woher sie auch kommen mögen?
    Fühlst du dich von deinen Mitmenschen missachtet?

    Kann es sein, dass es dir evt. auch dadurch, hin und wieder an Zurückhaltung und Vorsicht mangelt.
    Damit stellst du dir manchmal selbst ein Bein?

    Du wünschst dir etwas mehr Fröhlichkeit in deinem Leben?
    Hast manchmal Streß und deine Pflichten und Probleme greifen zu massiv in deine Persönlichkeit ein, so dass für dich selbst kaum etwas übrig bleibt?

    Welche Erkenntnis löst in dir diffuse Gefühle aus, etwas was dich irgendwie belastet?
    Du bist in einem psychischen Notstand?

    Du hattest einen Warntraum, und wirst vor der Flucht aus der Realität gewarnt.
    Nehme dein Leben bewusster und aktiver in deine Hände.

    Von dir wird jetzt ein wacher Verstand gefordert.
    In einer Sache wirst du großen Mut zeigen.
    Es scheint sich um dein Kind zu handeln!

    Ein Mensch in deinem Umfeld ist falsch, könnte ein Freund sein.
    Es steht eine Enttäuschung für dich an.

    Eine ernste Situation, die auf dich zukommt, sobald du dir aber deiner konkreten Verantwortung bewusst geworden bist, wirst du der Situation mit Ruhe und Entschlossenheit begegnen.
    Du musst eine Wendung in deinem Leben durchführen.

    Liebe Grüße catwomen
     
  3. liaison

    liaison Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    166
    Also ehrlich gesagt, man sollte diesen Traum nicht als Traum deuten, sondern als Botschaft und Warunung aus dem Jenseits annehmen und sehen.

    Wenn Du wirklich ein Kind hast und in einem höheren Stockwerk wohnst, ist vorsicht angebracht. Du weisst was ich meine...

    Auch ich rettete so das Leben meiner Tochter vor einer Gasexplosion.
     
  4. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    ich halte es für einen "großen Traum"
    ich dachte auch kurz an die Möglichkeit, an die liaison hier dachte, verwarf es aber aus verschiedenen Gründen wieder

    es spricht einiges dagegen

    ein "großer Traum" bedeutet man fängt eine Gefühlsschwingung auf die in vielen Menschen sich zu erheben beginnt

    ..in dem Fall Verlustangst

    Du HILFST mit Deiner mütterlichen KRAFT der STARKEN GROSSEN Emotionen (dass tun Mütter OFT, kollektiv arbeiten)
    diese SPANNUNG etwas ab zu mildern, die dadurch im Geistigen Raum entsteht..
    es ist nicht UMSONST (siehe Deine große Angst, die es Dich gekostet hat)
    und
    es ist nicht umsonst (auch wenn es FÜR DICH HIER keinen "Wert" hat)
    für DIE WELT hat es einen WERT,
    wenn auch weder gesehen noch von der Welt als solches erkannt

    LG
     
  5. NaOdei

    NaOdei Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Ich danke bis jetzt schon einmal euch allen. Es bedeutet mir viel mal ein paar refektionen zu bekommen.
    Für gewöhnlich bin ich recht gut im Deuten (Bin schon von klein auf ne starke Träumerin gewesen, oft auch über kommende Situationen) Aber dieser Traum hier...? Wobei, ich hatte heut Morgen ein Erlebniss mit meinem Sohn. Meine Tochter ist Nachts Krank geworden und wir haben beide kaum geschlafen. Dann er nun wieder (Nabel der Welt) krakehlt herum. Ich bitte ihn etwas rücksicht zu nehmen, doch er immer weiter. Dann stehe ich auf, mit einer inneren Wut für ne schlägerei, welches er schon in seinem Zimmer spührt, flüchten will und volle kanne mit seinem Kopf gegen sein Bett rennte. In diesem Moment habe ich fast identisch wie in meinem Traum empfunden(ein begrenztes Schuldgefühl). Einzieger Unterschied - im Traum war ich nicht sauer sondern besorgt . Doch beide male in einem sehr starken Gefühl welches ihn sehr erschrak.

    By the Way. Ich glaube meine Tastatur ist defekt(plus meiner momentan extremen konzentrationsschwäche), als ich meinen Text eben durchlas sah ich es dann.

    Also Dank nochmal
    Dank auch für deinen ausführlichen Text

    Licht und liebe
    Makeba
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen