1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kennt Wikipedia den Begriff "transzendent".

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von heugelischeEnte, 12. April 2014.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Lediglich meiner Erfahrung gemäß, als ich auf dem Weg des Mönches war, und den Weg des perfekten Hausherren schon gemacht hatte, beide in der Tradition Gurdijieff, war es in etwa so,....

    .... dass wenn ich mich durch eine Feuertaufe
    ging, anhand der yogaischen Transmutation, so hatte ich nachher eine transzendente Geisteshaltung, weil ein Ego, dass mir Wertenergie raubte, die eine neue Seinsstufe kreiierte, und angenehmere Zeit mit sich brachte.

    :confused:

    Transzendent ist eine Veränderung, vom Selbstsein, was univerelle Energie verbraucht, zum Neu-Sein, dass eben universeller ist, auch wenn es nicht alles verwirft was qualität hatte.
     
  2. MariaMarmelade

    MariaMarmelade Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Info.
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Besser kann man's kaum ausdrücken.

    Gut, wenn man wollte wär's vermutlich möglich.


    mmmmh.... ich hätte da aber auch ne Frage: dies Wort "Wertenergie" - was genau beschreibt das?


    Ach ja und noch ne Verständnisfrage: gibt es universeller als universell? Ich dachte immer beim Wort "universell" verhält es sich wie mit rechts und rechtser oder links und linkser - man kann's denken aber besser tut man es nicht.


    Und noch wegen dieses mich stets im Auge zwackenden Wortes "Qualität": Man verbraucht universelle Energie, um zum Neusein zu kommen. Schreibst Du - angenommen es sei so.
    Und dorthin nimmt man das Wertige, also das was Güte hat, mit.

    Ist das so? "Qualität" ist ja so schrecklich beliebig, jedes Ego findet Anderes qualitätsvoll, aber könnte man es besser mit Wertigkeit und Güte ausdrücken?


    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2014
  4. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    Du warst nie nicht transzendent (universell ist noch ein bisschen zu wenig :->). Also, du bist zu keinem Zeitpunkt deines (auch getrennt empfundenen) Daseins etwas anderes als transzendent.
    Das ist ja der Lacher beim aufwachen. Die Gans war nie drin. Der Sohn hatte nie einen Vater. Der Ozean muss seine kleinen individuellen Fähigkeiten aufgeben die er nie gehabt hat.

    Das Aufgeben einer Illusion ist unmöglich (wie will man etwas aufgeben das es nicht gibt) und hart zugleich :->)​
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    :cry3: Jetzt hast Du mir die Weihnachtsgans ganz madig gemacht! :cry3:
     
  6. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    Werbung:
    du wolltest noch ein bisserl an der räudigen Gans weiterknabbern? A la: tausche Jeep Wrangler gegen Lada Niva
    äh sorry
    :->)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen