1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Katzenliebhaber - Was findet ihr so toll an Katzen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von tantemin, 1. Juli 2010.

  1. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    51.386
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Die kleinen Kätzchen sind alle schon vergeben an Familien am Land. Und die sind sicher nicht interessiert in 6 Monaten noch ein paar mehr dazuzubekommen.

    Die Leute am Land sind auch nicht so rückständig, dass sie nicht wissen, dass man Katzen kastrieren kann.

    :rolleyes:
     
    *Eva* gefällt das.
  2. Ascadia

    Ascadia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    920
    Meine Mutter hat 4 Katzen. Zwei davon seit meiner Kindheit. Ich bin mit den Katzen aufgewachsen und die Katzen mit mir. Daher hab ich bei denen sozusagen Sonderrechte.
    Was ich an ihnen so toll finde? Dass sie eine Bindung zum Besitzer aufbauen, sehr eigenwillig und eigenständig sind... und nicht wie Hunde dauerhaft an einem dran hängen.
    Unserem Leonardo hab ich als Kind beigebracht, dass er lecken soll, statt beißen, wenn er was nicht mag. Am Bauch ist er empfindlich und nach kurzem knabbern erinnert er sich oft wieder daran "ah stimmt ich soll ja lecken". Das akzeptieren wir auch immer. Er ist nicht so der Kuschelkater, aber er lässt es eine Weile über sich ergehen. Da wir damals Kinder waren, ist er Kinder gewöhnt und verspannt sich nicht beim hochheben. Im Gegenteil, der dicke isn richtiger schlapper Sandsack dabei. Bei den anderen Katzen des Partners meiner Mutter ist das genau anders herum - die verspannen sich extrem beim heben, weil sie es nicht gewöhnt sind.

    Unser Noir hatte als jugendlicher Kater einen Unfall. Er war ne Zeit lang hintenrum gelähmt, wegen einem Bluterguss an der Wirbelsäule. Durch Medikamente und Physiotherapie meiner Mutter hat er wieder laufen können. Er torkelt dauerhaft, kann aber alles uneingeschränkt machen. Nur hintenrum berühren ist so ne Sache... da ist er übersensibel und kritisch. Er hat gelernt zu miauen, wenn ihm was nicht passt. Aber hin und wieder darf ich ihn sogar hochnehmen und herum tragen, wenn er sich bei mir sicher fühlt. Inklusive Hinterteil anfassen! Fremde dürfen das laut seinen eigenen Regeln auf gar keinen Fall, da meckert er bei der kleinsten Berührung hinten.

    Über die anderen beiden kann ich nicht wirklich was sagen. Die kenn ich nicht ganz so gut. Klar ist aber, dass Timmy ein sehr kuschelbedürftiger, ruhiger und chilliger Kerl ist. Seine Schwester Lilly ist die Prinzessin. Anfassen? Nur mit genehmigung! Hocheben? Wie kannst du nur!? :roll: Sie ist eine dreifarbige Glückskatze. Oder streng genommen sogar vierfarbig (schwarz, grau, braun, weiß getigert).
     
    tantemin, Lele5 und *Eva* gefällt das.
  3. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.961
    Ort:
    Niederösterreich
    Die Bauern bei uns im Ort lassen ihre Katzen kaum kastrieren. Die erschlagen lieber die Babies, weil das nichts kostet.
     
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    51.386
    Ort:
    Wien
    Na servas - da sinds bei dir aber schon noch hinten.

    Hier kommt das so gut wie gar nicht mehr vor. Hier gibts aber auch so wenig Katzen. Obwohl
    schon viele Bauern rundum sind, aber Katzen haben die wenigsten. Von den vier Bauern, wo wir Fleisch einkaufen haben alle einen Hund aber kein einziger Katzen.
    Fällt mir auch grad erst auf ....

    :o
     
  5. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.961
    Ort:
    Niederösterreich
    Bei uns sind die Bauern furchtbar.
    Wie die ihre Tiere halten, ist zum Kotzen.
    Aber alles legal.:(
     
  6. Wanadis

    Wanadis Guest

    Werbung:
    Hier genau das gleiche, hier sind Bauern die größten Umweltverschmutzer und Tierquäler, die Katzen werden weder gefüttert noch kastriert, deswegen gibt es viel streunende Katzen.
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    51.386
    Ort:
    Wien
    Bei euch ist wahrscheinlich mehr Ackerbau?
    In unserer Gegend ist ja die Viehzucht vorrangig. Da geht schon auch mal die Bäurin auf die Weide die
    Kühe bürsten.

    Wenn unserem Nachbarn eins seiner Hühner wieder mal abgängig ist, dann geht er es im ganzen Ort suchen.


    :D
     
  8. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.961
    Ort:
    Niederösterreich
    Beneidenswert.
    Ich geh täglich mit Ronja an einem Bauernhof vorbei. :blue2:
     
  9. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    4.051
    Werbung:
    Mal den Tierschutz mobilisieren.
    Ich bin zwar kein Fan von PETA, aber die mal anschreiben, gibt es sicher auch in Österreich Aktivisten.
    Ich weiß, dass es nicht von heut auf morgen eine 180° Wendung gibt, aber ich habe schon bei vielen Petitionen mitgemacht und dann kam das erlösende "wir haben es geschafft".

    Gruß

    Luca
     
    *Eva* gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden