1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann es sein...

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Silesia, 22. März 2005.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Hallo!

    Kann es eigentlich sein,dass falsche Karten gelegt werden,wenn der Legende nicht wirklich an Tarot glaubt???

    Mein Freund hat seines Erachtens nach immer unzutreffende Karten,sagt aber gleichzeitig,dass er davon sowieso nicht viel hält!

    Was steckt dahinter?

    :danke:
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Silesia :)

    Dass er nicht legen oder gelegt haben will. Liegt doch eigentlich auf der Hand, nicht wahr? Mehr steckt nicht dahinter, weniger auch nicht.

    Lieben Gruß
    Rita
     
  3. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    ... wen er das Tarot für "unzutreffend" hällt ...
    ... ist das doch "zutreffend", wenn er "unzutreffende" Karten zieht ...

    :lachen: :lachen: :lachen:
    ???:ironie:???
    :lachen: :lachen: :lachen:

    Außerdem ist der Tarot auch ein "Dialog",
    und wenn Dein Freund sich ""die Augen zuhällt"", ..
    ... dann hat es sowieso keinen Sinn ...
    also "nerv" in nicht damit .... es ist sinnlos ...



    PS: Anmerkung:
    Er zieht die (")richtigen(") Karten (!) :tongue2:
     
  4. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Das hab ich mir eh gedacht :rolleyes:
    Nerven tu ich ihn nicht damit, es sind SEINE Karten!
    Er legt freiwillig, merkt aber immer wieder an, dass er nicht viel davon hält...

    Er hat im Übrigen ständig wechselnde Interessen,die er dann wieder aufgibt
    (beispielsweise hat er sich vor 2Monaten einen neuen Bass+Equipment gekauft,weil ihn das Bass spielen fasziniert - der Bass steht jetzt unberührt im Kasten...)
    Also wie gesagt,ich zwinge ihm nichts auf ;)
     
  5. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Mist ...
    hätteste vorher was gesagt ...

    <- Bass Equipment zu verkaufen ...
    ;)
     
  6. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Ja Albi so wie´s ausschaut wird er das niegelnagelneue Bass-Set auch wieder verkaufen.
    Es dient ja bisher nur als TEURER Staubfänger!
    Wenn er wenigstens was billigeres genommen hätte..... :rolleyes:
     
  7. Lanthir

    Lanthir Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Kreis Hildesheim
    *heeeeeeeeeeeeeeuuuuuuuuuuuul* Und ich klimper hier auf meinen brummenden billig-Baß rum. Wenn dein Freund zu viel Geld hat ... *Portemonaie aufhalt*

    :)

    Gruß,
    Lanthir
     
  8. Gundis

    Gundis Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Kärnten / Steiermark
    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass die Aussagekraft der Karten nicht wirklich mit dem Glauben daran zusammenwirkt. Auch bei Leuten, die gar nicht daran glaubten, hab ich sehr treffende Aussagen bekommen.

    Allerdings muss aber eine Bereitschaft von der Person ausgehen, eine gewisse offene Bereitschaft auch wirklich was erfahren zu wollen und nicht die Aussagen der Karten unbewußt zu blockieren (gerade bei deinem Freund kann ich mir gut vorstellen, dass er innerlich blockiert, so wie du es beschrieben hast).

    Weiters seh ich in deinem Fall so, dass es schwierig ist, für deinen eigenen Partner zu deuten. Ich bin bei diesem Thema sowieso sehr streng für mich und lehne es ab für Familienmitglieder zu legen. Das sollte man nicht tun, denn es besteht zuwenig Distanz zu den Personen und deswegen halte ich es für nicht gut. Außerdem ist die Verstrickung zu den Personen zu stark gegeben, ist ja auch ganz natürlich. Gerade den Eltern sollten nie die Karten gelegt werden, finde ich. Beim Partner hängt es von der Intensität der Beziehung ab, aber auch da würd ich genau prüfen, ob Kartenlegen paßt oder nicht. Aber das ist jetzt meine Meinung und da gibts sicher viele, die anders denke als ich.

    Gruß
    Babsi
     
  9. MorganLeFay

    MorganLeFay Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    230
    Ort:
    München
    Wer nicht offen ist und den Karten kein Vertrauen schenkt der wird auch keine klare Aussage erhalten. Das genaue Kartenlegen ist von so vielen Einflüssen ausgesetzt, wie psychische Verfassung, Hunger, Lärm, Müdigkeit, Ängsten, Ärger usw.
    Das muss man erst erlernen zu welchen Zeitpunkt man Karten legen kann. Wenn man dazu bereit ist.
    Man muss in einem Gleichgewicht sein mit sich selbst und es gelingt. :banane:
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Hau

    An das Tarot muss man nicht glauben, es ist kein Gott oder etwas "Magisches". Es funktioniert, weil es mit Bildern spricht und weil man es interpretieren muss. Es ist ja nicht so, das ein Bild genau festgelegte Antworten liefert, die Bilder bilden nur der Kontext, in dem der Deuter deutet.

    So gesehen gibt es keine falschen Karten, sondern nur falsche Interpretationen, welche sich einstellen können, wenn der Deuter nicht bei der Sache ist oder er/sie sich auf festgelegte Floskeln beschränken...

    Das Unterbewusste des Menschen ist eigentlich immer in der Lage, das zu tun, was man mit Hilfe eines Tarot (oder eines Anderen Orakels) tut, aber das Bewusstsein unterdrückt diese Fähigkeit des Menschen. Deswegen brauchen wir Medien (in diesem Falle das Tarot), die das Unterbewusste an die Oberfläche holen und seine Kräfte walten lassen kann.

    Eigentlich ist es Egal, welche Karte wo gelegt wird und in welchem Kontext sie steht, da sie nur den Anfang der Interpretation beeinflussen und nicht die Interpretation selbst.

    by FIST
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen