1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kann das unterbewusstsein durch tier bilder reden???

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von milinkaja86, 15. August 2006.

  1. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,
    also das unser unterbewusst sein sich durch tiere in unseren träumen zeigt ist mir ja bekannt,aber kann es auch funktionieren wenn wir nicht schlafen mir ist freitag abend nämlich etwas seltsames passiert.
    das ich ich menschen schnell durchschaue ist für mich nix ungewöhnliches, oder das ich ihr verhalten stehe und schnell antwort auf das wieso und warum weis passiert mir auch öfter bei menschen die mir nahe stehen.
    aber am freitag war es was ganz anderes ich war mit meinem freund weg, der war aber die ganze lustlos, ist er sowieso öfter in letzter zeit , wir gingen auch vor den anderen ins auto weil er müde war erst war ich deswegen sauer auf ihn, naja dann etwas später hab ich mich zu ihm gesetz, er war schon am einschlafen, plötzlich überkam mich das gefühl der traurigkeit, ich empfand mitleid mit ihm, ich konnt es mir nicht erklären so plötzlich war dieses gefühl da, dann schaute ich ihn an, aber es war nicht er den ich sah, ich sah einen verletzten löwen in gefangen in einem käfig, er sah traurig aus, ich spürte das dieser löwe nicht mehr viel kraft zum ausbrechen hat, er sah mich hilfesuchend an, ich erkannte in diesem löwen meinen freund wieder, einen menschen der sich aufgegeben hat, aber durch die rote mähne des löwen, konnte ich auch spüren das er den wunsch verspürt wieder zu leben, nach einer weile sah ich meinen inzwischen schlafenden freund wieder, ich konnte nicht anders ich musste weinen, denn das was ich gesehen hab berührte mich zu tiefst, ich hab den großen wunsch meinen freund zu helfen.
    aber meine eigentliche frage ist, ob jemanden schon mal was ähnliches passiert ist??
    Und ob ich mit meiner vermutung richtig liege das ich ´gesehen hab, wie das unterbewusstsein meines freundes sich fühlt??

    Danke für eure antworten
     
  2. sonne17

    sonne17 Guest

    Hallo milinkaja86!

    Wieso sollte das so sein, dass sich unser Unterbewusstsein durch Tiere im Traum zeigen soll? Ich weiß zwar, dass es vielleicht so hingestellt wird, aber einen Menschen sollte man niemals mit einem Tier vergleichen und schon gar nicht das Sensible, das Unterbewusstsein, das Deine ganzen Daten tief speichert, alles was du bereits erlebt hast.
    Vergiss das was gesagt wird und glaube das, was Du spürst. Mach Dich nicht verrückt und Du kannst Deinem Freund helfen, indem Du ihm überall unterstützt, wo es Dir möglich ist.
    Du träumst täglich und aus dem Grund, Dich mit dem Göttlichen zu verbinden und auch Astralreisen zu unternehmen und einfach von einer ganz anderen Sicht vieles zu sehen. Träume sind so oft unlogisch und unrealistisch, weil da eben nicht immer der Verstand mitspielt, sondern eben das Unterbewusstsein. Es ist immer aktiv, kommuniziert, arbeitet, auch wenn Du schläfst, Du merkst es nur nicht, es hält auch alle lebenswichtige Funktionen aktiv. Und so kummuniziert Dein Unterbewusstsein auch das mit Deinem Freund, auch wenn es man nicht merkt, vielleicht bist du gerade auf dem besten Weg dazu. Aber vergiss das mit den Tieren, schöne Geschichte, aber passt nicht ganz^^. Denk mal darüber nach.


    Wenn Du das Gefühl hast, eine Frage oder ein Gefühl hast, dann bitte doch einfach Dein Unterbewusstsein vor dem Schlafengehen, Dir eine Antwort zu geben. Die Antwort kann sich dann über einen Traum äußern, oder einen Drang irgendetwas zu tun oder eine Intuition. Es kann manchmal ein wenig dauern, bis die Antwort kommt, gib nicht gleich auf!


    ***Link entfernt, bitte an die Forumsregeln halten***

    Außerdem würde ich nicht sauer sein, wenn er müde ist und weg will.

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen, viel Glück und viel Erfolg!
    Schöne Grüße:)
     
  3. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Sonne!

    Darf ich dich mal fragen, wie du darauf kommst? Wieso sollte man einen Menschen niemals mit einem Tier vergleichen? Was ist denn der Mensch? Er ist ein Tier. Ein Säugetier. Das Einzige, was einen Menschen vom Tier unterscheidet, das ist, dass der Mensch nachdenken kann, einen Verstand hat und nicht nur instinktiv handelt.

    Bitte nicht böse sein. Es war nicht bös gemeint. Es interessiert mich nur, warum du so denkst. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  4. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Milinkaja!

    Das Unterbewußtsein, bzw die Seele nutzt viele Möglichkeiten, um dir etwas mitzuteilen. Warum also nicht auch in Form eines Tieres. Diese Bilder, die du gesehen hast, haben dir doch klar und deutlich vermittelt, wie es deinem Freund geht. Klarer geht es ja nun schon fast garnicht mehr. :)

    Schon die Indianer früher wußten die Weisheit der Tiere zu nutzen. Sie haben die Tiere beobachtet und viel durch sie gelernt. Teilweise verglichen sie sich mit den Tieren und nutzten sie später als Krafttiere.

    Uns verbindet viel mit den Tieren. Man denke da nur allein an die Sternzeichen. Wenn man einen Hund sieht, dann denkt man an die Eigenschaften Loyalität und Treue. Bei einem Löwen denkt man an Mut und Kraft, bei einem Adler an Weitsicht usw. Das hat sich im Laufe der Zeit so in den Menschen fest verankert. Ich nenne das kollektives Denken bzw Verhalten und das zeigt sich dann auch in Träumen oder so wie bei dir in Bildern oder Visionen.

    Sei froh, dass du diese Gabe hast und nutze sie. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  5. sonne17

    sonne17 Guest

    Nein, Nordluchs, so wird es hingestellt, aber man kann einen Menschen niemals mit einem Tier vergleichen, niemals! Tiere schwingen viel niedriger, Tiere fressen rohes Fleisch, Tiere sind ganz anders gebaut und töten und haben dafür auch das Gebiss.

    Ein Mensch schwingt viel höher und hat weit mehr Energie. Tiere haben einfach eine ganz andere Schwingung.

    Wenn es darum geht, was den Verstand anbelangt, können manche Tiere viel machen, und wenn es manches versteht und anwendet, dann hat es auch logischerweise auch einen Verstand.

    Menschen soll man nie mit einem Tier gleichstellen, es wird zwar oft so gebracht, ist aber totaler Schwachsinn, wenn man mal logisch überlegt. Naja aber man glaubt ja sowieso was man von der Außenwelt aufgebunden bekommt, ohne nachzudenken. Stattdessen sollte man auf das Innere hören und mal ohne Verstand fühlen und erkennen.

    Schöne Grüße:) :)
     
  6. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Sonne!

    Tiere töten im allgemeinen, um zu überleben, der Mensch tötet auch, aber nicht um zu überleben, sondern aus Habgier, Eifersucht, Hass usw.

    Das ist wohl wahr. :) Sie haben eine andere Schwingung. Sie mag auch niedriger sein als die des Menschen aber ob sie deswegen weniger Wert ist, mag ich zu bezweifeln.

    Handelt aber größtenteils instinktiv und nicht nach dem Verstand. ;)

    Da gebe ich dir Recht, obwohl man auch da wieder nicht nur auf das Gefühl hören sollte. Man soll ja eigentlich ein Gleichgewicht halten zwischen Körper, Geist und Seele. Also schon auf sein Gefühl hören, aber auch seinen Verstand gebrauchen. Ist beides stimmig, dann passt es schon. :D

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  7. groovehunter

    groovehunter Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Augsburg
    Also für mich hört sich die Geschichte sehr schön und stimmig an. Was Du, milinkaja86, da gesehen hast in Deinem Freund ist ein Teil seines Menschseins würde ich meinen, ich denke man bezeichnet das als Archetypus - jeder hat einen Löwen in sich, der frei sein will und König der Steppe und wenn der nicht aus seinem Käfig rauskommt, dann stirbt er langsam.
    Also hilf mit ihn zu befreien - Du tust glaub ich schon das richtig bzw hast ne Idee was Du tun kannst. Mir fällt grad konkret kein Beispiel ein, müßte man auch noch mehr wissen über ihn.

    Und bzgl der Diskussion über Mensch und Tiere im Vergleich: Also klar ist der Mensch was ganz anderes und daher darf man da nicht vergleichen. Er hat die Fähigkeit seinen "höheren Menschen" in sich zu entwickeln, also gottgleich zu werden, was ein Tier niemals kann. Heißt natürlich nicht, daß ein Tier weniger wert wäre.
    Und da gibts eben die Anschauung mit den Charaktereigenschaften, den archetypischen, die durch die Tierseelen sich ausdrücken, wie in Fabeln ja oft beschrieben: Löwe=mutig, Hund=treu usw. und was die Tierarten einzeln vertreten, hat der Mensch alles komplett in sich.
    In Prophezeiungen der Celestine 2.Buch hab ich das sehr schön beschrieben gelesen: Wenn man allein durch die Landschaft wandert und denkt so vor sich hin und dann sieht man "zufällig" einen zB Adler genau vor einem vorbeifliegen, so kann das ein Zeichen für einen sein, daß die Eigenschaft es ist worüber man genauer meditieren sollte. Das Tier will einem etwas zeigen (natürlich nicht bewußt, sondern es wird gesteuert durch.... naja - nennen wir's mal heiligen Geist)

    flo
     
  8. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Groovehunter!

    Naja. Vergleich und Vergleich ist ja zweierlei. Sicher ist ein Tier nicht ein Mensch und deswegen auch in der Hinsicht nicht mit einem Menschen zu vergleichen. Ich sprach da eher die Eigenschaften eines Tieres an. Und die kann man mitunter sehr gut mit einem Menschen vergleichen. ;)

    Aber du hast das sehr schön geschrieben. Gefällt mir. :)

    Ich kenne das Buch und schaue gerne auf die Zeichen der Tiere die einem sehr oft etwas "erzählen" können, wenn man darauf achtet. :D

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  9. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo ihr lieben danke für eure antworten, das problem was ich jetzt hab ist wie soll ich ihm helfen?? Mit reden hab ich es schon versucht, es ist ja nicht so das er mich für verrückt hällt, er versucht mir zu glauben, aber ein teil von ihm währt sich dagegen, denn solche dinge wie meine visionen, oder ähnliches kommen und gehen wann sie wollen, ich hab keine ahnung wie ich kontrollieren soll, naja aber eigentlich bin ich froh das sie in letzter zeit überhaupt wieder da sind, ich denke auch erzwingen kann man sowas nicht.
    warum es schwierig ist meinen freund zu helfen nun er sitzt nur zu hause vorm pc, aber fernseher, arbeiten gehen möchte er nicht, auch wenn er das gegenteil behauptet, er sucht sich ja nix, hat sich an seine faulnis gewöhnt,letzten freitag war es ja schon ein wunder das wir rausgegangen sind, es war auch ein kampf ihn zu überreden, und dann die ganze zeit war er total schlecht drauf, nur durch diese einsicht bin ich mir total sicher das er zu grunde geht, wenn er weiter hin nichts macht, ich weiss nur nicht wie ich ihn daraus helfen soll, ihn zu therapie schicken, nein er würd ausflippen wenn ich ihm das nur vorschlagen würd, überhaupt er reagiert wütend wenn ich ihm die wahrheit sage, wie er ist, er will die wahrheit nicht hören er will das ich ihn für den besten halte, und ihm sage wie toll er doch ist.
    manchmal wünschte ich mir er würd noch mal die selbe erfahrung machen wie zu der zeit als wir uns kennenlernen, damalshat er ne art erleuchtung gehabt, und sich auf die suche nach arbeit gemacht, aber als es nicht klappte gab er es auf...dabei hab ich doch auch karten gelegt, obwohl ich das für menschen die mir nahe stehen nicht gerne tue, und die karten sagten jedes mal das selbe sagten, er muss raus aus dieser nixtuerei.
    weis jemand von euch wie man es anstellen kann das er di dinge einbisschen so sieht wie ich sie sehe, das eretwas spürt, denn das er tief in herzen den wunsch hat, seine gabe zu finden das weis ich seid unserer ersten begegnung.
     
  10. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Milinkaja!

    Du kannst niemanden zu etwas zwingen. Er muß von selber darauf kommen. So, wie es aussieht, ist die Zeit noch nicht Reif für ihn.

    Du kannst ihn aufbauen, aufheitern, positive Energien schicken, aber nicht zwingen. Der Zwang erzeugt Blockaden in ihm.

    Habe Geduld mit ihm und achte auf deine Visionen. Die Zeit wird kommen, wo er bereit ist dafür. :)

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen. Vielleicht hat ja aber noch jemand einen besseren Rat für dich. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen