1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

jugendtraum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von willi60, 12. Februar 2015.

  1. willi60

    willi60 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2015
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Es geht um einen Traum aus meiner Jugendzeit ich hatte ihn von meinem 12.lebensjahr an bis zum Tag an dem ich mit 17 Jahren ausgezogen bin von zu Hause. Kann ihn aber nicht vergessen vielleicht kann mir hier jemand was dazu sagen.
    Ich hatte den Traum mehrmals in der Woche es kam ein Mann in mein Zimmer ich konnte den Körper erkennen abee den Kopf nicht weder Form noch Haar all das war da aber nicht zu erkennen dieser Nann kam zu mir ins Bett fasste mich anfangs nur an überall und irgenwann nahm er sich alles er schlief also gegen meinen Willen mit mir. Sobald dieser Mannda war war ich wie ggelähmt ich wollte schreien ich wollte weg laufen es ging nicht. Egal was ich tat es war immer gleich ob ich es einfach über mich ergehen ließ bis es vorbei war oder ob ich mit aller Gewalt versucht hab zu schreien oder weg zu laufen was mir ja sowieso nicht gelungen ist. Da ich im Moment versuche mein Leben wieder zu ordnen und dieser Traum zu meinem Leben gehört und eben unvergessen ist dachte ich hier mal mein Glück zu versuchen.
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Willi60

    Um deinen Traum zu deuten, musst du in die Vergangenheit zurück gehen. Waren da evtl. Übergriffe sexueller Natur, die du verdrängst? Oder hattest du Angst vor Nähe, davor verletzt zu werden? Konntest du dich in deiner Kindheit evtl. gegen etwas oder jemanden nicht wehren? 12 bis 17 Jahre. Das ist die Pubertät. Die Zeit, wo man erwachsen wird und wo die Sexualität ein starkes Thema ist. Man verändert sich. Der Körper verändert sich. Soetwas macht manchen Leuten Angst in dem Alter. Versuche rauszufinden, was damals war und versuche dann, es mit deinem Traum in Verbindung zu bringen. Irgendetwas muss dich ganz fürchterlich gequält oder dir ordentlich Angst gemacht haben. Eine Situation, ein Mensch, irgendetwas...

    LG
    Nordluchs
     
  3. willi60

    willi60 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2015
    Beiträge:
    16

    Hmm ich danke dir für deine Antwort. So sehr ich auch drüber nachdenke, was ich auch wirklich schon oft getan habe, komme ich zu keiner Antwort. Das einzige wäre das ich irgendwas verdränge und das so gut funktioniert das ich es in meinem Kopf nicht wieder finde darum hoffe ich irgendeinen Anstoß zu finden das mein Gedächtnis auf den Weg hilft . Obwohl es ja auch sein kann das es besser ist das ich es nicht weiß. Da es mich aber so sehr und nun auch so viele Jahre immer wieder beschäftigt wüsste ich es schon gerne. Danke nochmal ich werde versuchen nochmal in mich zu gehen . Lg
     
  4. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Wenn es etwas ist, was in den ersten Lebensjahren passiert ist, dann wird es schwer werden, eine Antwort zu finden. Und Verdrängung ist ein machtvolles Mittel der Psyche. Hab es selbst erlebt. Das wird so weit nach hinten gepackt, dass man es nur mit Mühe wieder nach vorne holen kann. Manchmal hilft es, wenn man sein Unterbewusstsein vor dem Schlafen um einen Traum bittet, der Aufklärung bringt. Funktioniert vielleicht nicht gleich beim ersten Versuch aber wenn man jede Nacht drum bittet, dann klappt es meistens irgendwann. :) Ach ja. Und nicht so verbissen darüber nachdenken, denn sowas blockiert.

    LG
    Nordluchs
     
  5. willi60

    willi60 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2015
    Beiträge:
    16
    OTE="Nordluchs, post: 4892884, member: 16706"]Wenn es etwas ist, was in den ersten Lebensjahren passiert ist, dann wird es schwer werden, eine Antwort zu finden. Und Verdrängung ist ein machtvolles Mittel der Psyche. Hab es selbst erlebt. Das wird so weit nach hinten gepackt, dass man es nur mit Mühe wieder nach vorne holen kann. Manchmal hilft es, wenn man sein Unterbewusstsein vor dem Schlafen um einen Traum bittet, der Aufklärung bringt. Funktioniert vielleicht nicht gleich beim ersten Versuch aber wenn man jede Nacht drum bittet, dann klappt es meistens irgendwann. :) Ach ja. Und nicht so verbissen darüber nachdenken, denn sowas blockiert.

    LG
    Nordluchs[/QUOTE]
    Wirklich verbissen denke ich gar nicht drüber nach es kommt nur immer wieder. Denn ich stelle immer wieder fest das ich nicht viel aus meiner Jugend weiß. Nun ja ich probiere es mal mit der bitte um Aufklärung vor dem schlafen. Vielen Dank für den Tipp.
     
  6. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Da es aufgehört hat, als du ausgezogen bist, muss es irgendwas mit dem Ort, wo du gewohnt hast oder mit den Personen, mit denen du zusammen gelebt hast zusammen hängen vermute ich mal.
     
  7. willi60

    willi60 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2015
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Daran habe ich auch schon mal gedacht kann mir aber nicht vorstellen wer das sein könnte. Trotzdem danke
     

Diese Seite empfehlen