1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

jetzt bin ich auch vegetarierin..

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von melinaeloise, 4. März 2011.

  1. melinaeloise

    melinaeloise Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    620
    Werbung:
    ichhabe mich schon mein ganzes leben geärgert,das ich fleisch esse aber ich schaffte es nicht ohne.
    seit zwei monaten ist es anders..aufeinmal eckelte ichmich vor allen fleisch udn wurst.kam sozusagen über nacht.
    ich fühle mich wohl nur mein problem ist das ich in eine rkleinstadt lebe und hie rkaum weg komme und ich würde gerne mal ersatzfleisch oder ähnliches probieren aber stimmt es das e snur in ausgewählten läden sowas zu bekommen ist?
     
  2. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Hallo Melinaeloise,

    toll, dass Du jetzt auch Vegetarierin bist! :thumbup: Willkommen im Club ;) Bei mir war es ähnlich. Ich habe immer schon wenig Fleisch gegessen, aber so richtig dazu durchringen, endlich Vegetarierin zu werden, konnte ich mich leider nicht. Bis zum 20.12.2008, den Tag unserer Weihnachtsfeier in der Firma. Es gab an diesem Abend zartrosanes Lammfleisch und ich konnte nicht anders, als mir den ganzen Abend die Lämmchen vorzustellen, die sich ihres Leben erfreuten bis zu dem Tag als sie geschlachtet wurden für "unsere Weihnachtsfeier". Ich habe an dem Abend nur Salat gegessen und an diesem Tag hatte ich zuvor in der Mittagspause noch einen Salat mit Schinkenstreifen gegessen. Das war das letzte Mal, dass ich meinem Körper Leichenteile eines ermordeten Tieres zugeführt habe. Auch wenn viele Fleischesser diese Aussage als "krass" und "übertrieben" empfinden mögen, aber genau das ist die Wahrheit. Viele Fleischesser wollen das natürlich nicht wahrhaben. Klar, dann würde ihnen ja auch der Appetit vergehen....

    Auch wenn das jetzt nichts mit Deiner eigentlichen Frage zu tun hat, aber ich wollte Dir nur mal kurz schildern, wie es bei mir dazu kam. Aber nun zu Deiner Frage: Es stimmt, dass Fleischersatzsprodukte oft nur in großen Supermärkten und Reformhäusern angeboten werden. Das ärgert mich auch! Kommst Du aus Deutschland? Weil hier gibt es z.B. Garden Gourmet, das sind Fleischersatzprodukte wie Hackbällchen etc. Die schmecken sogar meinem Freund (einem Fleischesser). Ansonsten kann ich Dir noch das Schnitzel von Valess empfehlen. Es schmeckt einem echten Schnitzel zum Verwechseln ähnlich. Selbst meine Mutter musste 2 x auf die Verpackung schauen, weil sie vom Geschmack her nicht glauben konnte, dass es sich nicht um echtes Fleisch handelt.

    Liebe Grüße :thumbup:
     
  3. melinaeloise

    melinaeloise Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    620
    hallo kartenfan
    danke für deine so liebe antwort.
    deinegeschichte hat michauch an was erinnert.das haben meine eltern mir immer erzählt.
    wir waren ostern bei meinen grosseltern.ich war ca.4 jahre und da slämmchen war schon da und ichspielte den ganzen nachmittag mit ihm.
    abends wurde es getötet.
    am nächtentag weinte ichund suchte das lämmchen.keiner bekam einen bissen runter von meinen eltern undmir gaben sie auch nix.
    daran musste ich immer mein leben lang denken.bei jedem bissen undich dachte..ja..ich esse tierleichen.zuhause habe ich viele hunde und liebe sie und dann sowas..das passt nicht.
    seltsam ist das mir zb richtig übel wird wenn ich an zb schnitzel denke.
    ich werde sehen momentan fehlt mir nicht mal fleischersatz.
     
  4. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Das ist ja wirklich schrecklich!!! :wut1: :cry2: Aber ich glaube, so würde es vielen Fleischessern ergehen, wenn sie vorher dem Tier, was auf ihrem Teller liegt, in die Augen geschaut hätten....

    Ich habe auch Tiere daheim, zwar keine Hunde, aber ich liebe Tiere über alles und könnte ihnen nie etwas zu Leide tun! Mir geht es auch gut seit ich Vegetarierin bin. Ich habe keinerlei Mangelerscheinungen, auch meine Eisenwerte sind okay. Es fehlt mir an nichts und es gibt haufenweise leckere Gerichte ohne Fleisch. Verhungern würde ich jedenfalls nie... ;)

    Liebe Grüße :winken5:

    P.S. Den 20.12.2008 werde ich jedenfalls nie vergessen. Es ist mein Tag X, an dem es bei mir "Klick" gemacht hat.
     
  5. melinaeloise

    melinaeloise Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    620
    genau so denke ich das auch..wenn man das tier kennt würde man es auch nicht essen.ichfühle mich auch gut habe aber wirklich eisenmangel.ichmusste wegen sd werten blut abgeben und da bemerkte der arzt das.vor drei monaten war noch alles ok.aber ich nehm nun eisen und lass trotzdem das fleisch weg.worauf ich nicht verzichten kann sind eier und milch.fisch esse ich eh nicht.
    wo bekomme ich denn diese leckeren rezepte her?
    lg
     
  6. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Werbung:
    Tut mir leid mit dem Eisenmangel. Eisentabletten sind da eine gute Alternative. Vegetarische Kochbücher gibt es jede Menge und wenn ich in den Buchhandlungen stöbere, habe ich sogar den Eindruck, dass es mittlerweile immer mehr werden. Die vegetarische Ernährungsweise setzt sich mehr und mehr durch.

    LG ;)
     
  7. melinaeloise

    melinaeloise Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    620
    oh danke super idee mit den rezepten.ich mus smal gleich in die buchhandlung.
    mein mann wird wohl kein vegataria aber ich wee meinen meinen beiden kleinen jungs 4 und 6 jahre es nahe bringen.oder haben kinder eher mangelerscheinungen?
     
  8. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Da stellst Du eine gute Frage... Ich habe selbst keine Kinder und mich mit dieser Frage daher noch nicht auseinandergesetzt. Ob eine vegetarische Ernährung bei Kindern von Nachteil ist, wird - soweit ich weiß - kontrovers diskutiert. Meine persönliche Meinung ist, dass es bestimmt auch möglich ist, Kindern mit einer ausgewogenen fleischlosen Ernährung alle notwendigen Vitamine, Nährstoffe und Mineralien zuzuführen. Möchte mich aber mit dieser Meinung nicht zu weit aus dem Fenster hängen, da ich keine Medizinerin bin.

    Meinen Freund werde ich auch nicht dazu bewegen können, Vegetarier zu werden. Aber ich bin schon froh, dass er sich dennoch sehr gerne hin und wieder fleischlos ernährt, auch schon bevor wir uns kannten. Für ihn ist das tägliche Stück Fleisch auf dem Teller zum Glück kein Muss. Wer weiß, ansonsten hätte er vielleicht Probleme mit meiner Ernährungsweise....

    Liebe Grüße :winken5:
     
  9. Xela

    Xela Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Saarland
    Hallo Melinaeloise,

    schön, dass du den Schritt gemacht hast und nun Vegetarierin bist :)

    Zu deiner Frage, wo man Fleischersatzprodukte herbekommt, kann ich dir das Internet empfehlen, wenn du sonst nicht gut in Geschäfte kommst.
    Schau doch mal bei "alles-vegetarisch"[punkt]de oder dem Shop von Vegetalis (find die Räucherwurst (schmeckt wie Salami) und den Lyoner super lecker.....halt alles fleischlos ;) )
    Gibt noch ganz viele andere Shops im Internet. Einfach mal googlen und dann probieren.

    Was ich dir dann empfehlen kann: Kauf dir Seitan! Aus Seitan werden viele Fleischersatzprodukte hergestellt, die fast wie das Original schmecken. Diese Soja-Sachen mag ich ja nicht, außer als Milchprodukt-Ersatz.
    Seitan ist Weizengluten. Könntest du auch selber herstellen, ist aber sehr aufwendig. Im Internet kannst du dir Seitanpulver bestellen. Daraus wird dann mit Wasser ein Teig gemacht, der dann gut durchgeknetet gekocht wird und dann in Fleischstücke (wie du es willst) geschnitten und ganz normal wie Fleisch weiterverarbeitet wird. Ich verwende das z.B. für Schnitzel, bin aber auch noch am üben, um die richtige Würzung hinzubekommen. Schmecken mir aber besser, als die vegetarischen Fertigschnitzel.

    Das mal so als Tipp.
    Mit der Zeit kommst du bestimmt eh von den Fleischersatzprodukten weg. Ich brauch die kaum noch.
    Achja, aus Tofu lassen sich auch gut Schnitzel machen (den kriegt man z.B. auch im Aldi, dort gibts auch veggi Schnitzel, Würstchen und Burger). Und den Tofu kann man zerbröselt als Hackfleisch-Ersatz benutzen. Das Würzen ist hier wichtig, da Tofu eigentlich nach nix schmeckt.

    Viel Spaß bei Probieren :)

    Liebe Grüße von einer Veganerin ;)
     
  10. melinaeloise

    melinaeloise Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    620
    Werbung:
    naihr seid ja alle super lieb hier.danke für so viele tips. ich probiere jetzt alles aus.
    ich wusste echt nicht das es sowas bei aldi gibt.aber ich schrieb ja schon,so dringend brauchich es nicht.das olle schnitzel:D
    ich habe nur gemerkt da sman auch aupassen muss wo überall fleisch drin ist.
    wir waren essen und da vergisst man schnell das auch mal ein würstchen mit reingeschnippelt wurde.ich sage einfach ich bin vegetarierin..was empfehlen sie mir.
    ich staune was sich innerhalb 3 monate bei mir verändert hat.
    auch habe ich aufgehört zu rauchen und kaffe ist auch weg.trinke nur den malzkaffee.
    liebe grüsse an euch:umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen