1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jenseitskontakt - oder dochnur ein "Traum"

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von amygoldenhund, 8. Oktober 2007.

  1. amygoldenhund

    amygoldenhund Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    31
    Ort:
    S/O-Steiermark/Österreich
    Werbung:
    Bei mir ist es etwa 3 Monate her.....

    Ich "träumte" eines Nachts von meiner Oma (sie ist vor 30 Jahren sehr jung mit 52 an Leukämie verstorben), dass sie mit meinem Opa, ihrem Mann vor dem Friedhof wo beide beerdigt sind auf einer Bank sitzt.
    Ich kam dort vorbei und musste furchtbar weinen, als ich sie sah. Sie sagte zu mir: "du bist an all dem nicht schuld"...."du kannst nichts dafür"
    Mein Opa der daneben saß registrierte mich gar nicht.
    Dann wurde ich "wach"....
    Ich sah sie so "real"......

    Ich fragte am nächsten Tag meine Mutter, wie sie (meine Oma) wirklich aussah..... ich habe nämlich kein Foto von ihr und konnte mich nachem ich erst 5 war als sie starb nicht mehr an sie erinnern...

    Genau so wie ich sie "sah" beschrieb sie mir meine Mutter....

    Wir haben dann einige Wochen später bei meinem Vater (er ist der Sohn von meiner Oma), 55Jahre alt, von den Ärzten erfahren, dass er Krebs hat und seine Chancen nicht gut sind diese Krankheit zu überstehen, da sich bereits in der Leber Metastasen gebildet haben und der Krebs bereits auch in den Lymphbahnen ist...... mittlerweile bekommt er Chemo.

    Mittlerweile glaube ich, dass dies KEIN Traum war sondern mich nur auf die Krankheit meines Vaters vorbereiten wollte oder mir vielleicht sagen wollte er kommt dann zu mir......

    Wie würdet ihr das verstehen ?

    LG,
    amygoldenhund
     
  2. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Hallo Amygoldenhund!

    Ich glaube fest daran, dass verstorbene in unseren Träumen mit uns kommunizieren.
    Und du hast schon recht, deine Oma wollte dich auf die Krankheit deines Vaters vorbereiten.
    Ich träume auch so ca. 3-4 mal im Jahr von meiner verstorbenen Oma, aber währenddessen, weiß ich, dass sie tot ist. Doch diese Träume sind so schön und sie ist so nahe in den Träumen, deshalb bin ich am nächsten Morgen sehr glücklich darüber, dass ich sie wiedermal getroffen habe, meine Oma.

    Das mit deinem Vater tut mir sehr leid, ich weiß wie das ist wenn einen die Ärzte keine Hoffnung mehr machen, denn auch meine Oma starb an metastasierendem Brustkrebs.

    Nütze die Stunde und lebe mit deinem Vater, lebe, macht was euch spaß macht.
    Lachen und Freude sowie Liebe sind die beste Medizin!

    Wünsche dir und deinem Vater alles Glück dieser Erde.

    LG Markus

    P.S.: Liebe zwischen zwei Menschen währt ewig!:liebe1:
     
  3. amygoldenhund

    amygoldenhund Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    31
    Ort:
    S/O-Steiermark/Österreich
    Hallo Markus,
    ich DANKE Dir - es war schön Dein Mitgefühl zu lesen...

    Ja, es ist nicht einfach - da sind Tage da glaubt man das Herz wird einem heraus gerissen.... am schlimmsten waren nach der Diagnose sicher die Wochen "das sich damit abfinden müssen"....

    Ich nutze jetzt jede freie Zeit mit ihm, auch wenn es mich sehr oft traurig macht wenn ich in seinem Geicht "lesen" kann "mir bleibt micht mehr viel Zeit mit euch".......und noch dazu er ist der BESTE Papa den man sich vorstellen kann...

    LG,
    amygoldenhund

    P.S.: Bin auch Steirerin......
     
  4. amygoldenhund

    amygoldenhund Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    31
    Ort:
    S/O-Steiermark/Österreich
    Hallo,

    ich möchte an das Thema von damals anknüpfen und Euch sagen, dass mein Papa nun vor 3 Wochen an seiner Krankheit verstorben ist....

    Ich glaube es braucht nicht vieler Zeilen um Euch zu sagen wie gross meine Trauer derzeit ist.

    Nun weiß ich, dass dies mit meinem Traum damals stimmte und meine verstorbene Oma mich wirklich darauf "vorbereiten" wollte, dass sie ihn zu sich holt.

    Weiters gibt es noch einen weiteren "Beweis" dafür:
    ca. ein bis zwei Wochen vor seinem Tod redete er nachts sehr viel im "Schlaf" ......
    Und einmal sagte er MAMI - so nannte er selbst seine Verstorbene Mutter, meine Oma.

    Dies erzählte mir meine Mama, die nachts neben ihm lag....

    Alles Liebe,
    Evelyn
     
  5. Mora

    Mora Guest

    Liebe Evelyn

    weißt - eh ich Gänsehaut bekomme - wenn ich WAS lese - DAS kann dauern ABER bei DEINEM Bericht - war es!

    Will Dir sagen - für mich ist es schön zu wissen - das Du diese Gabe, diese Fähigkeit hast - "instinktiv" ETWAS zu spüren - WAS nicht sicht - hörbar ist

    es ist nur das Problem - das wir zu schnell VORBEI gehen - und es nicht wahrnehmen bzw. uns ablenken lassen

    bevor mein Vater starb - bekam ich über 10 Hinweise (in der Realität - nicht im Traum) - und ich? Ja der Gedanke - Tod - war da und so schnell wie er da - war er auch wieder weg
    habe nicht einen Hinweis für WAHRHEIT genommen

    lg MoRa
     
  6. Esolady21

    Esolady21 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Im grünen :)
    Werbung:
    Ich glaube da auch fest daran das unsere lieben mit uns kommunizieren.Nein ich weiss es sogar weil ich da schon einiges selbst erlebt habe.

    Beispiel: Kurz hinter einander verstarben bei mir erst Opa und dann Oma-es war ein riesen schmerz und unglaublich grosser Verlust für mich und meine Familie.Nachts träumte ich ständig von Oma und meine schwester von opa.Aber träume in denen meine seele wahrhaftig auf wanderschaft ging.Am nächsten morgen war es für mich echt so als wäre ich mit oma am kamin gesessen-ich konnte sie anfassen,sie riechen und all das.

    Ich glaube in deinem fall wollte dich deine oma darauf vorbereiten wie du schon sagst.

    Alles Liebe für dich,

    Tamara*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen