1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

@ Irene

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von estrella, 20. Januar 2005.

  1. estrella

    estrella Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    78
    Werbung:
    <<Hallo estrella!
    Wenn´s dir nicht zu viel ist - gerne. (vielleicht ein eigener Thread?)
    Was mich dazu besonders interessieren würde:
    * Wie wirkt sich sein Wissen von dem letzten Leben auf sein jetziges aus?
    * Kann er sich jetzt noch erinnern und redet nur nicht drüber, oder hat er es wieder vergessen? (Wie alt ist er übrigens jetzt?)
    * Wo siehst du von außen betrachtet Zusammenhänge zwischen den Themen/Ereignissen des letzten und dieses Lebens bei ihm?

    lg
    Irene>>

    Hallo Irene,

    erst einmal Entschuldigung dass ich mich erst jetzt wieder melde. Ich werde versuchen Deine Fragen zu beantworten, erst schreibe ich mal seine Erzählungen auf:

    Mein Sohn lebte in Berlin. Es herrschte Krieg und er mußte mit seinen Eltern flüchten. Sie flüchteten in die Nähe von Nürnberg, zu seinem Opa. Dieser hatte eine Halle, in welcher sein Vater und sein Opa ein Flugzeug bauten. Mit diesem Flugzeug flüchteten seine Eltern und er dann nach Südamerika. Das Flugzeug stürzte in den Bergen ab, er starb mit 10 Jahren.
    Ich fragte ihn wie denn seine Mama war. Seine Antwort: och sehr streng, nicht so lieb wie Du, sie schimpfte viel, aber mein Papa war lieb, er hat alles mit mir gemacht, es war immer so lustig mit ihm.

    Er fing mit ca. zwei einhalb Jahren darüber zu sprechen an. Er sagte mir wortwörtlich,' da wo ich vorher war, bevor ich zu dir kam.' Erst erzählte er von Berlin, dann fragte ich ihn wie es denn weiter ginge...ich ließ ihn erzählen, alles weiß ich aber nicht mehr, ich glaube heute würde ich ihm Löcher in den Bauch fragen, damals fragte ich nicht so viel.... aber er erzählte immer das gleiche! Und sein Gesicht war wie abwesend, wie "wo-anders"....

    Als er 11 Jahre alt war, besuchten wir meinen Bruder. Da er umgezogen war, hatte ich einen Plan dabei und sagte zu meinem Mann, wir sollten nach diesem Plan fahren. Mein Mann sagte daraufhin, wenn wir nach diesem Plan von deinem Bruder fahren, können wir gleich über Berlin fahren. ( wir fuhren Richtung Frankfurt a.M. in den Odenwald (Hessen)) Als mein Sohn "Berlin" hörte, schoß er von seinem Sitz hoch und rief völlig aufgeregt: Auja nach Berlin, ich will nach Berlin !...Abends fragte ich ihn, warum er denn unbedingt nach Berlin wolle, er sagte,er wüßte es nicht, er würde nur sehr gerne mal dorthin fahren um zu sehen. Meine Frage, was zu sehen, beantwortete er mit einem Schulterzucken. Ich sagte ihm dann, was er mir als Kind sooft erzählte. Er sah mich mit großen Augen an und sagte: wie heißt die Stadt...nörbuch , oder wie ? Er konnte nicht einmal mehr etwas mit diesem Namen Nürnberg anfangen. Er wußte nichts mehr, meinte dann nur noch: Mama ich war aber ein kluges Kind.

    Er wird bald 13 Jahre alt. Wie bereits erwähnt, kann er sich nicht mehr erinnern. Wie es sich auswirkt, ich kann dazu gar nichts sagen, allerdings erinnere ich mich an seine Geburt und was mir durch den Kopf schoß als ich ihn sah: Das ist nicht mein Kind. Ich weiß, es klingt verdammt gemein und ich schämte mich damals für diesen Gedanken, aber es war so....ich denke , ich kenne ihn irgendwie, oder seine Eltern, ich hatte selbst als Kind Erinnerungen an mein früheres Leben, möchte aber nicht darüber schreiben.

    ja das war's...ziemlich lang' geworden.

    LG
    estrella
     
  2. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien
    wenn du lust hast klick hier mal könnte interessant werden

    mfg
    Gold Pelikane
     
  3. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Estrella,

    habe gerade Deinen Beitrag gelesen und finde ihn hochinteressant!

    Es hat mich spontan an ein Buch erinnert, dass ich vor Jahren mal gelesen habe. Es wurde von einem Amerikaner geschrieben, der Kinder zu ihren früheren Leben befragt hat, ich weiß nicht, ob auch Kinder hier im Westen, zumindest aber in Asien.

    Er ist dann mit den Kindern (und ihren Eltern) herumgefahren und hat die Angaben der Kinder überprüft, und fand viele verblüffende Übereinstimmungen.

    Er beschrieb auch, dass die Kinder irgendwann diese früheren Leben vergessen und sich dann an nichts mehr erinnern können. Das passierte so zwischen 4 und 6 Jahren.

    Mir fällt nun leider weder Autor noch Buchtitel ein :(

    Wenn es Dich interessiert, könnte ich jedoch ein wenig recherchieren.

    Liebe Grüße,

    Stefanie
     
  4. Irene

    Irene Guest

    Hallo estrella!
    Danke für deine Erzählung!
    Mir scheint, daß es gut ist, daß du ihn nicht so augequetscht hast damals....Würde vielleicht ein Fokus in die falsche Richutng lenken... kam mir jetzt nur so in den Sinn...
    Auch weiterfragen widerstrebt mir jetzt, aus demselben Grund, und so danke ich dir einfach für dein geschenk. :)
    Irene
     
  5. estrella

    estrella Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    78
    Hallo Gold Pelikane !

    danke für das Angebot, aber muß das mit dem Photo sein...?
    Ich überlege mir das mal.... :)

    Hallo Stefanie !
    Ja, da gab es mal eine Dokumentation im TV weiß das Programm nicht mehr...ist schon ca. 2 1/2 Jahre her...aber ganz offensichtlich stimmt das, dass die Kinder das vergessen...würde mich mal intressieren, woran das liegt...vielleicht auch ganz gut so, da kann man sich dann besser auf das jetzt und hier konzentrieren..oder auch nicht. hm...

    Danke Irene !
    ...es gibt auch nichts mehr zu berichten.... :)

    Oh ich bin wieder sehr spät mit antworten, aber ich habe ständig PC Probleme...

    LG
    estrella
     
  6. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo Estrella,

    das hätte mich auch interessiert, mit der TV-Doku. Ich kannte nur das Buch.

    Ich glaube, ab einem bestimmten Alter senkt sich einfach der "Schleier", warum, weiß ich auch nicht. Vielleicht aus dem Grund, den Du nennst, die Konzentration auf das Hier und Jetzt.

    Liebe Grüße,

    Stefanie
     

Diese Seite empfehlen