1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Innere Blockade

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Kracherl, 23. November 2005.

  1. Kracherl

    Kracherl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo liebe Forumsgäste.
    Fühle mich schon seit einiger Zeit in meinem Leben blockiert. Ja ich weiss , klingt etwas allgemein, aber mir scheint, dass ich mein eigentliches Lebensziel noch nicht gefunden habe. Trotz einiger Eigeninitiative ( berufliche und spirituelle Neuorientierung) bin ich unzufrieden und werde das Gefühl nicht los, noch immer am Wesentlichen vorbei bzw im Kreis zu laufen.

    Vielleicht ist jemand von Euch so liebenswürdig, einen Blick auf mein Horoskop werfen und darin tiefere (ggf karmische) Ursachen oder einen Hinweis auf die Richtung erkennen. Habe wohl das "Vor lauter Bäume den Wald nicht sehen" Problem und denke, da kann ein Astro - Fachmann bestimmt in Kürze mir zum Wesentlichen auf die Spur helfen.

    Geboren am 08.08.1969 in Wien, Österreich - Uhrzeit ca 19:30 - 19:35

    Vielen Dank im Voraus für Eure liebenswürdige Unterstützung
    :danke:

    Euer Günther
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Kracherl,:)

    Da du viele grüne und rote Aspekte in deinem Radix hast, ist es wichtig sich besonders um Entspannung bewusst zu kümmern. Die roten Aspekte ergeben bei dir mit Pluto, Mond und dem aufsteigenden Mondknoten ein Leistungsdreieck. Die wurde in der Kindheit gesagt, dass Liebe mit Leistung gleichzusetzen ist, jedenfalls hast du dies wahrscheinlich so empfunden. Die vielen Quincunxen in deinem Radix lassen vermuten, dass du zu viele Dinge und Projekte zugleich in Angriff nimmst und dich dabei wegen der Vielfalt verzetteln kannst.

    Wahrscheinlich war auch ein dominanter Vater oder Erzieher vorhanden. Dein aufsteigender Mondknoten im ersten Haus in den Fischen ist für dich ein sehr wichtiger Ausgleich, da du die meisten Planeten im Du-Bereich stehen hast und dich somit zu sehr im Du verlieren und dich von dir selbst entfremden könntest. Pluto steht hier am absteigenden Mondknoten im siebten Haus. Es geht um deine eigenen Anlagen, Taten und auch ein wenig um einen gesunden Egoismus mit dem aufsteigenden Mondknoten im ersten Haus. Im siebten Haus hast du auch Merkur stehen, ebenso wie Pluto in der eingeschlossenen Jungfrau stehend. Diese Energien wirken unbewusst, sind nach innen gerichtet. Aber dadurch bekommt dein Denken eine sehr objektive und von Ich-Motivationen befreite Eigenart!

    Mit den Koch-Häusern stehen bei dir alle drei Persönlichkeitsplaneten im Stressbereich zur jeweils nächsten Hausspitze, ebenso Jupiter und Uranus. Psychologisch umgesetzt bedeutet dies, dass du sehr überfordert bist und oft glaubst zu wenig getan zu haben – besonders für das Du. Es geht darum, dass du ebenso solche Ansprüche geltend machen sollst, dort, wo es einfach für dich zu viel ist. Die Umwelt akzeptiert dies auch, aber bisher ist sie es gewohnt, dass du auf Knopfdruck „die Feuerwehr“ sein kannst. Es geht letztlich nur um den eigenen Energiepegel.

    Derzeit bildest du mit deinem Alterspunkt ein Quadrat zu deinem Neptun im Skorpion, stehst mit dem AP im siebten Haus. Auch ein Sextil zu deinem Mond dürfte langsam spürbar werden. So kommen zwei Prinzipien in dieser Zeit zur Wirkung, Neptun als All-Liebe, als „das zwischen den Dingen schwebende Geheimnis“, als transzendente und visionäre Energie und der Mond als persönliches Kontakt- und Gefühls-Ich. Damit ist man sensibler und empfindsamer. Es geht einfach darum, diesen zwei Prinzipien notwendigen Raum zu geben. Saturn mag Ordnung und Struktur, der Mond Kontakt und Unbeschwertheit. Also lieber etwas das didaktische Lernen weglassen, dafür mehr auf Träume achten und regelmäßige Vertiefung wie Meditation usw.

    Die Ich-Kontrolle, das Perfekte ist die eine Seite, die andere ist das Loslassen dieser Kontrolle. Man fürchtet etwas Falsches zu machen und genau in der Befürchtung liegt schon diese Kontrolle. Erziehungsmuster mit dem eigenen Verhalten selbstkritisch betrachten, damit kommt das Unbewusste zum Zuge, mehr innere Freiheit ist die Folge..:daisy:

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. Kracherl

    Kracherl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Schweiz
    Lieber Arnold!
    Vielen Dank für Deine Antwort. Deine Auslegungen haben bei aller Kürze viel wahres an sich und bringen mir neue Aspekte, die ich so noch nicht betrachtet oder gewürdigt habe.
    Vieles ist bei mir jedoch nicht direkt und offensichtlich, sondern hinter einem "Vorhang" verborgen, sodass ich es erst beim zweiten Mal hinschauen erkenne. So bin ich umso dankbarer, wenn jemand den Vorhang anhebt.

    Es stimmt - viele Ideen gehen mir durch den Kopf; sehr vieles würde ich gerne tun, leider reicht ein Leben (und derzeit mein Geld) dafür gar nicht.

    >>Wahrscheinlich war auch ein dominanter Vater oder Erzieher vorhanden...
    Nicht so direkt. Meine Eltern haben sehr mit sich selber gerungen. Es war eher nach der Art: "Machst Du brav was wir sagen und bist ansonsten still, ist es gut" . Aber generell bin ich in meinem bisherigen Lebenvor allem in der Jugend oft mit dominanten Persönlichkeiten konfrontiert worden, die mich eingebildeterweise oder Kraft ihrer tatsächlichen Autorität in ihre Richtung zwingen konnten und die einzige Möglichkeit war, mich aus ihrem Einflussbereich heraus zu bewegen.

    >>da du die meisten Planeten im Du-Bereich stehen hast ...
    Stimmt wohl; mich in andere hineinzuversetzen, oder eine Situation für andere objektiv zu beurteilen fällt mir leicht. Wenn es um mich selbst geht, wird's schon schieriger. (Darum auch meine Anfrage hier)

    >>...Es geht letztlich nur um den eigenen Energiepegel.
    Da ist was dran. Einen allgemein niedrigen Energiepegel habe ich an mir schon seit längerem festgestellt. Darum habe ich auch bereits begonnen, etwas in meinem Leben zu ändern, wahrscheinlich von der Richtung her noch nicht passend. Das erklärt dann auch zu einem Teil die "innere Blockade" Keine Blockade, sondern keine Kraft. Habe mich wohl insgesamt zu lange beruflich wie privat mit Sachen beschäftigt, die mir nichts "zurückgegeben" haben. Teils weil ich mich "verpflichtet" fühlte, teils weil ich mir dachte, so halt "ordentlich" mein Brot zu verdienen und es mir schwergefallen ist, für mich selbst Perspektiven zu finden.

    !---- Arnold schrieb ---------------------------
    Derzeit bildest du mit deinem Alterspunkt ein Quadrat zu deinem Neptun im Skorpion, stehst mit dem AP im siebten Haus. Auch ein Sextil zu deinem Mond dürfte langsam spürbar werden. So kommen zwei Prinzipien in dieser Zeit zur Wirkung, Neptun als All-Liebe, als „das zwischen den Dingen schwebende Geheimnis“, als transzendente und visionäre Energie und der Mond als persönliches Kontakt- und Gefühls-Ich. Damit ist man sensibler und empfindsamer. Es geht einfach darum, diesen zwei Prinzipien notwendigen Raum zu geben. Saturn mag Ordnung und Struktur, der Mond Kontakt und Unbeschwertheit. Also lieber etwas das didaktische Lernen weglassen, dafür mehr auf Träume achten und regelmäßige Vertiefung wie Meditation usw
    !-----------------------------------------------

    Vielleich kannst Du mir das noch genauer erklären und sich daraus empfehlende Konsequenzen noch näher erläutern, da ich kein Astro-Experte bin.
    Es stimmt schon, seit ca 2 Monaten macht sich bei mir eine nochmals erheblich ansteigende Empfindsamkeit bemerkbar. Generell ist das bei mir schon seit einigen Jahren so, habe das bisher als Ergebnis meines seit Ende 2001 bestehenden Vegetarier-Daseisn gesehen.


    Vielen Dank für Deine Antwort und im Voraus für allfällige weitere Erläuterungen.


    Günther
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Günther,:)

    Hinter dem Vorhang…vielleicht ist dies deine losgelöste Sonne im Löwen, kurz nach dem Talpunkt des sechsten Hauses. Mit dem Alterspunkt hast du sie Ende 2003 in der Konjunktion berührt. Talpunktplaneten sind zunächst im Leben tief nach innen gerichtet. Durch die Berührung hast du sozusagen deine Sonne und somit deine Individualität berührt und aktiviert. Aber die Sonne wiederum ist nur ein Teil der Persönlichkeit – das mentale Ich, während der Mond dein Gefühls-Ich und der Saturn dein Körper-Ich symbolisiert. Es ist immer wichtig, dass diese drei Persönlichkeitsplaneten jeweils ausreichend im Horoskop zum Zuge kommen.

    Derzeit stehst du mit deinem Alterspunkt im siebten Haus im Löwen, kurz nach dem Deszendenten. Damit wird für dich natürlich das Thema dieses Hauses aktuell, also persönlicher Austausch, Partnerschaft, Geschäfte, Begegnung schlechthin. Der Alterspunkt beginnt bei der Geburt am Aszendenten und geht in Schritten von sechs Jahren in Richtung des Tierkreises durch die astrologischen Häuser. Dabei werden im Laufe von 72 Jahren 132 Aspekte zu den Geburtsplaneten gebildet. Der AP zeigt mehr die innendynamische Entwicklung eines Menschen an, so wie er die Welt subjektiv gesehen erfährt. Natürlich gibt es ebenso die Methode der Transite usw., aber der AP ist auch eine sehr stimmige astrologische Methode.

    Die Zeitstrecke für ein Haus beträgt auf Grund des goldenen Schnittmaßes immer sechs Jahre. Dabei enthält ein jedes Haus jeweils sehr bedeutsame Zonen. Auf der Spitze eines Hauses mit dem AP überschlagen sich manchmal förmlich die Ereignisse, da hier der kardinale Bereich eines Hauses ist. Nach gut zwei Jahren befindet man sich im fixen Bereich des Hauses, am sogenannten Invertpunkt. Hier kann die Energie 50-50 fliesen, man hat Zugang zu sich selbst, aber auch jederzeit zum Hausthema und kann sich auch entsprechend bei der Umwelt bemerkbar machen.

    Am Talpunkt eines Hauses sind die Energien wie bei einer Pflanze im Winter zu 90% nach innen gerichtet. Man muss also anhalten und Innenschau halten, damit man die Energien an die Oberfläche bringt. Aber am TP hat man oft das Gefühl: „Nichts geht mehr“. Aber, sobald man loslassen und nach innen gehen kann, kommen die eigenen kreativen und oft so rettenden Ideen und Gedanken! Sie sind sozusagen der Keim für neue Taten, welche sich aber durch die neuen Erkenntnisse anders gestalten. Das Leben ist ein dynamischer Prozess und somit auch jedes Radix Horoskop.

    …Mit deinem Mars im Schützen in neun, im Stressbereich zur zehnten Spitze: Treibst du Sport?

    Alles liebe!

    Arnold
     
  5. Kracherl

    Kracherl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    >>Treibst du Sport?
    Ja, seit ca mitte 2003 gehe ich im Gebirge wandern und in ein Fitness-Center.
    Leider konnte ich durch berufliche Umstände nicht so oft, wie ich eigentlich gerne würde (tja der Tag hat eben nur 24 Stunden und von denen brauche ich doch ein paar zum Schlafen ;-) )
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen