1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Indisch-astrologische Edelstein-Beratung und Lebensphasen-Bestimmung

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Sebastian999, 11. November 2011.

  1. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Werbung:
    Horoskop-Analyse mit Bestimmung von persönlichen Edelsteinen, laut indischer Astrologie. Die Steine schließen Charakterlücken und können/werden auch auf körperlicher Ebene Heilung bewirken.

    Zusätzliche Bestimmung der großen Lebensphasen mit Beschreibung.
    (Sehr interessant zu wissen, in welcher Phase man zum Beispiel für viele Jahre lang ist und welche Herausforderungen es anzunehmen gilt.)

    Lebensanalyse und der passende Edelstein können äusserst positive Wendungen auf dem Lebensweg erzielen.

    Meiner Meinung nach noch wesentlich wirkungsvoller als die astrologischen Methoden hierzulande.

    Die auserkorenen Steine dämpfen oder verstärken charakterliche Eigenschaften, die der Geborene korrigiert haben möchte. Dadurch wird ein besseres Leben ermöglicht, den eigenen inneren Wünschen entsprechend. Man muss es ausprobiert haben, um es zu glauben...

    Kurzanalyse und Steinbestimmung: 99 Euro

    Bestellung per PN.

    Viele Grüße,

    Sebastian
     
  2. gloria66

    gloria66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    1.235
    sowas gibts in buchform von marcus schmieke für 12,90.buch heisst.dein kosmischer bodyguard.
     
  3. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Ich benutze diverse Software, erstelle ein Geburtshoroskop und vergleiche die Planeten auf Erhöhungen und Fälle. Daraus entwickle ich eine individuelle Analyse. Mag sein, dass man sich das auch aus Büchern anlernen kann. Ich bevorzuge jedoch lieber die profunde Beratung eines Astrologen, anstatt mir ein Buch durchzu lesen. Wäre ja sonst sehr einfach. Muss aber jeder selbst wissen!

    Sebastian
     
  4. gloria66

    gloria66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    1.235
    seit wann bist du astrologe????mir fiel das buch ein weil es genau das behandelt und ich 99 euro ziemlich happig finde und es hier einige gibt die nicht grad mit geld gesegnet sind.du hast recht,muss jeder für sich selbst wissen aber gegen eine alternative ist nichts einzuwenden.
     
  5. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Stimmt. Ja, Du hast Recht. Das Geld hat man aber schnell wieder heraus, denke ich.
     
  6. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Werbung:
    Aber Danke für den Tipp! Hört sich ganz gut an das Buch.
     
  7. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Habe nochmal überlegt. 80 Euro. Gloria hat Recht. Also, wer will, gerne melden.
     
  8. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo.

    Dein Angebot hat mich neugierig gemacht da ich das Gleiche anbiete.

    Was die Dashas (Planetare Phasen) betrifft, deutest du Dasha und Antardasha und auch kleinere Bhuktis oder nur die große Phase?

    Es gibt nämlich 5 Unterteilungen. Zu verstehen ist das Ganze wie eine Uhr. Es gibt die Stunde (Dasha) dann die Minute (Antardasha) und dann die Sekunden (Bhuktis). Wie deutest du das?

    Wie gehst du bei Planetenkriegen vor? Und was empfiehlst du beim Fall eines Planeten? Eine "Erhöhung" ist auch nicht immer günstig (im Fall der Sonne könnte zu viel Feuer da sein und somit Kreislaufprobleme bereiten bis hin zum Tod in manchen Phasen). Und dann haben wir noch einige Regeln die den Fall eines Planeten wieder aufheben können und somit "Fortuna" auslösen.

    Zu den Edelsteinen muß man auch noch eine exakte Karatzahl angeben, ich habe gesehen das du Rubine mit 3 ct. anbietest, meist werden aber mehr verlangt (5 ct bei Rubin) und eine sehr spezielle Farbe sollten die Steine auch haben. Diese müssen auch noch in einer vedischen Feuerzeremonie gereinigt werden. Das muß man den Kunden alles erklären da die Steine sonst auch Unheil mit sich bringen könnten.

    Ansonsten finde ich es sehr gut das die Vedische Astrologie so langsam wieder in Gang kommt, nur muß man den Berater eben sehr sorgfältig auswählen.

    Wünsche dir viel Erfolg bei deinem Weg.
     
  9. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Hallo,

    na gut... kann man hier ja ruhig schreiben. Ist zwar jetzt wohl eher was für die Astro-Ecke, aber was soll´s.

    Also. Deute eher nur die große Phase, das Mahadasha. Finde ein Stein dafür ist genug. Sind ja teilweise auch nicht gerade günstig, auch noch die ganzen Unterdashas abzudecken. Es sei denn man hat spezielle Symptome, die sich darauf beziehen.

    Prinzipiell achte ich überwiegend auf den Aszendenten und eine signifikante Unter-, sowie Überhöhung.

    Hat jemand zum Beispiel Aszendent Schütze und noch einen guten Jupiter, dann passt gelber Saphir zum Beispiel sehr gut.

    Eine schwache Sonne bekommt man mit einem Rubin wunderbar "zurechtgebogen". Und ich finde es schon signifikant was das ausmacht.

    Finde es schon sensationell, dass ein richtiger Stein einem die Power dazu gibt.

    Planetenkriege löse ich, indem ich die Ringe seperat trage. Mein Hessonite zum Beispiel nicht mit dem Rubin. Da wechsle ich dann und habe auch gespürt, was ich in der Situation gerade brauche. Manchmal sagt es auch das Gefühl, wenn ein Ring mal kurzzeitig herunter genommen werden kann.

    Ein Mantra sollte zu dem jeweiligen Ring gesprochen werden und am richtigen Tag aufgesetzt.

    Die meisten Astrologen verwenden 3-4 Karat, ausser Diamant 1-2 und Koralle eher 6. Wenige Quellen verwenden bis zu 1-2 Karat mehr. Finde jedoch, dass ein "guter" Rubin mit 5 Karat auch mal eben über 3000 Dollar kostet und wer kann sich das mit einem zusätzlichen Goldring (nochmal 1000 Dollar) schon leisten. Denke daher, 3 Karat reichen auch völlig.

    Insgesamt meine ich, gibt es wie bei allen Schulen auch auseinander driftende Meinungen. Da kann man jetzt ewig spekulieren. Ich denke, ein kleiner Schritt macht schon viel aus. Perfektionieren kann man das immer noch. Klein anfangen, Wirkungen spüren und dann Schlüsse ziehen.
     
  10. zentauro1

    zentauro1 Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Werbung:
    Ich finde diesen Beitrag nicht ok.
    Hier darf Werbung gemacht werden.
    Ich hab auch ein Buch über Astrologie, kenne mich aber trotzdem nicht aus.
    Man soll sich auch über die Preise des Beraters keine Gedanken machen,
    weil du ja selbst sagst, dass jeder selbst entscheiden soll, ob er sich beraten lassen will oder nicht.
    LG
     

Diese Seite empfehlen