1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

In der Sterbephase ??

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Mim87, 5. Mai 2012.

  1. Mim87

    Mim87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2012
    Beiträge:
    1
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Wieso passieren komische dinge in dem moment wenn einer von uns geht ?

    Also da meine ich mit wenn einer den weg rüber macht das in dem mom z.B Bilder von der wand fallen und Uhren stehen bleiben ?
    Ausserdem frag ich mich wieso man oft merkt das einer Stirbt ausser jetzt die Äußerlich sichtbaren zeichen.... auch gibt es Träume das jemand Stirbt und dann passiert es.....

    gibt es dafür eine erklärung ??

    Wie lange bleiben seelen auf der Erde, bei einem Verstorbenen spürt man doch noch irgend wie die anwesenheit obwohl der körper kalt ist.
     
  2. Hoffnung44

    Hoffnung44 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2011
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Siegen-Wittgenstein
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Es ist ,weil wir nicht alleine hier sind,und wir gehen nicht einsam,wenn es so weit ist..Viele Menschen,spüren oder wissen ganz genau,das sie sterben werden,viele sehen die,von denen sie abgeholt werden,leider werden sie nicht ernst genommen,als Demenz krank oder verrückt abgetan..Unsere Tod ist nicht endgültig,es scheint so,das sich alles wiederholt,wie ein Rad der sich stets um sich dreht..Nur die Erinnerung,bleibt nicht erhalten,ist ja auch gut so,sonst gebe es nichts was wir ja schon nicht wissen..nicht wahr?
     
  4. angelviola

    angelviola Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    477
    Ort:
    daheim
    Also als unsere Mama gestorben ist, wussten wir zwar, dass es nicht mehr ewig gehen wird, nur das es so schnell geht dachte keiner.
    Wir waren in der Todesstunde nicht bei ihr- da sie einfach beim essen weggekippt ist.
    Ic spürte in dem Moment ihres Todes nix, als das Telefon klingelte, wusste ich aber sofort. Es flog kein Bild, keine Uhr blieb stehen. Alles war normal.
    Ca eine Stunde später waren wir bei ihr- für ca 2 Stunden. Ich fühlte sie nicht- sah nix außergewöhnliches- nix!
    Zum Schluss ca 3,5h nach dem Tode, hab ich ihre Hand nochmal berührt- die war überraschender Weise noch ganz warm- so wie immer.

    Bei unserem Kind- es kam tot zur Welt- merke ich als es ging.
    Nach der Geburt und nach der Verabschiedung- war der Geruch der Uroma von Viola im Zimmer. So Friede, Freude und dem Gefühl alles ist gut.
     
  5. Mönch

    Mönch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    213
    Als ich mich einmal heftig über meinen Vater geärgert hatte, wußte ich plötzlich das er nur noch ein paar Monate hat und so war es auch....
     
  6. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Ja, es gibt die ein oder andere Erklärung.
    Wenn der Körper langsam versagt, gibt es gewisse Anzeichen die man bewusst, und auch unterbewusst wahrnimmt.
    Oft sieht man um Mund und Nase sowas wie ein weißes Dreieck, wenn der Körper einen gewissen Punkt der Schwäche erreicht hat.
    Warum genau, weiß ich nicht, müsste man einen Mediziner fragen, ist aber so.

    Wenn die Organe anfangen zu versagen, was oft schon längere Zeit vor dem Tod anfängt, könnte man es theoretisch riechen.
    Tiere können es, wir Menschen haben eine zu unempfindliche Nase, um es bewusst wahrzunehmen, tun es aber imho manchmal unterbewusst.

    Ich wusste ebenso dass meine Mutter sterben würde, 9 Tage bevor sie starb.
    Mir kam plötzlich der Gedanke, nachdem ich ihr beim Duschen half, und ihr dann Nägel usw schnitt......"damit auch alles in Ordnung ist, wenn du nun im Spital stirbst..." Ne Sekunde später dachte ich, völlig über diesen Gedanken selber erschrocken "was denkst du da, sie stirbt doch nicht..."

    Erzählte einige Tage vorher auch im Freundeskreis, dass sie nicht mehr heimkommen wird aus dem Spital, wenn sie der Arzt "diese" Woche nicht mehr heimschickt. Das einzige Mal dass ich das sagte, vorher nie... Es hat mich keiner ernst genommen, da sie so oft im Spital war während ihres letzten halben Jahres.
    Es passierte so.

    Stehenbleibende Uhren, bewusst werden dass genau "jetzt" dieser oder jener gestorben ist...bei solchen Dingen bin ich ein wenig skeptisch.
    Könnte ich mir aber damit erklären, dass die restliche Energie, die ein Körper hat, im Moment des Sterbens wie bei einem Luftballon den man plötzlich zersticht, für eine oder zwei Sekunden dorthin geht, wohin die Gedanken des Sterbenden gerade wandern und dann solche Phänomene auslöst. Ehe diese Energie für immer verschwindet.
    Ich bin der Meinung dass es sowas wie Seelen nicht gibt. Evtl. sowas wie ein kleiner Rest Energie, der sich dann so entlädt, wie oben beschrieben, und dann existiert nichts mehr.
     
  7. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    Energie geht nie verloren, kann aber umgewandelt werden. :tomate:

    http://www.google.de/#hl=de&sclient....,cf.osb&fp=842c5d91dd1fe621&biw=1680&bih=847

    Die Seele eines aufgeblasenen Luftballons ist die verdichtete Luft, sind Luft, Atome usw. nach dem Platzen nicht immer noch da? :confused:

    Genesis 2,7
    Gott, der HERR, bildete den Menschen, <aus> Staub vom Erdboden (Sternenstaub)
    und hauchte in seine Nase Atem des Lebens;
    so wurde der Mensch eine lebende Seele. (ein aufgeblasenes Ego :D)


    LG
     
  8. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Ja eben. Die Energie wird umgewandelt...
    Durchs Leben alleine schon, durch jeden Schritt, jede Bewegung, jeden einzelnen Gedanken wird die Energie die ein Körper mittels Nahrungsaufnahme etc bekommt, schon umgewandelt. Dadurch dass sich Energie nicht von alleine produziert, ist die Energie keine vorhandene Energie mehr, sobald ein Lebewesen sie in/für diverse Tätigkeiten verwendet.

    Die Restenergie die evtl. in der Sterbephase entweicht würde demnach in Phänomene wie Uhren die stehenbleiben, oder das blitzartige Wissen "er/sie ist jetzt gestorben" gehen, und umgewandelt werden. (sofern an dieser These etwas dran ist..und es nicht nur Zufall ist, wenn die Uhr stehen bleibt....)

    Uhr bleibt stehen, Energie dafür verbraucht. Gedanke kam an, Energie dadurch weg....


    Den Satz "es geht keine Energie verloren, sondern wird nur umgewandelt", interpretieren aber viele in "es gibt unendlich viel Energie, die immer weiter und weiter existiert", so wie du eben hier...was aber nicht so ist.
    Kleiner Logikfehler den die meisten machen...




    Sorry, das kommentiere ich nicht, die Bibel ist für mich ein Märchenbuch.
     
  9. lichtblau

    lichtblau Guest

    das wüßte ich auch gerne...ich hatte erst vor kurzem ein solches erlebnis, als mein bruder starb, aber ich konnte mir erst retrospektiv einen reim darauf machen - damals hatte ich im grunde nur ein seltsames gefühl, als ob irgendwas falsch laufen würde, um mich herum funktionierte plötzlich nichts mehr, es war, als wäre ein sprung in der zeit und ich reagierte eher verwirrt, als beunruhigt.

    ich ging an dem abend auch in die kirche, hatte das bedürfnis zu beten und am nächsten tag habe ich dann erfahren, dass mein bruder in dieser nacht gestorben ist...ich wünschte, ich hätte mich von ihm verabschieden können. :(
     
  10. Heute

    Heute Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Ich weiß es stehts vorher, wenn jemand stirbt, oder auch wenn mir selber etwas passiert.
    Zwar auch die guten Dinge die kommen, ein paar Tage vorher, aber vor allem die schweren. Offenbar, weil die auch mehr ins Gewicht fallen.

    Wünschen tue ich diese Fähigkeit aber keinem.
    Man muss lernen damit umzugehen.
     

Diese Seite empfehlen