1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

In der Nacht yogisch Arbeiten

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von heugelischeEnte, 12. September 2013.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    nun, Yoga hat auch psychologische Prinzipien, wenn wir auf dem Weg der Selbsterkenntnis sind, leider vergessen fast alle Kulturen das YOga der Nacht, nein, ich meine nicht nur physische Arbeit, sondern auch psychologische Arbeit.

    Denn wenn wir uns nicht fallen lassen, und Arbeit als die eigentliche Zeit sehen, vielmehr innen als außen, dann schaffen wir den Dimensionssprung, so besonders er auch sein mag, viel eher.

    Man darf sich nicht fallen lassen, und wir müssen ehrlich sein in unseren Bedürfnissen, wie am Tag so in der NAcht.

    Manche sind psychologisch am Tag wirklich in Ordnung, Circe zum Beispiel verwandelte Männer in Schweine, weil ihr nächtliches Benehmen
    nicht der kosmischen Ethik entsprach.
     
  2. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Das Traumyoga ist zum einen Bestandteil der „Sechs Yogas von Naropa“ und damit eine aus dem buddhistischen Vajrayana stammende Praxis, zum anderen gibt es eine eigenständige Übertragung zu Traumyoga innerhalb des tibetischen Bön. Traumyoga dient dazu, während des Traumschlafs einen wachen Bewusstseinszustand aufrechtzuerhalten und die Fähigkeit zu erwerben, die Geschehnisse im Traum gezielt zu lenken.

    ?????????
     

Diese Seite empfehlen