1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich weiss nicht mehr weiter

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Burgfee, 26. August 2010.

  1. Burgfee

    Burgfee Guest

    Werbung:
    hallo,ich habe ein problem undes ist etwas kompliziert.ich war dieses Jahr einige male länger krankgeschrieben wegen körperliche beschwerden.die krankenkasse hat krankengeld gezahlt,aber da es ein paarmal die selbe krankheit war,wurde ich ans arbeitsamt verwiesen.Nun kann ich meine arbeit in dem betrieb nicht mehr ausüben wegen meiner gesundheit.also ging ich zum vorgesetzten und bat um einen auflösungsvertrag.er willigte ein.Ichw ar fünfzehn jahre in dem betrieb angestellt.nun teilte mir eine kollegin mit dass mir abfindung zusteht.und nun habe ich vor einen anwalt zu fragen,jedoch habe ich keinen rechtsschutz.ich habe meinen resturlaub im august genommen mein vorgesetzter will den vertrag bis ende des monats fertig machen.er meint ich bekomme keine abfindung.ich weiss nicht weiter.soll ich auf abfindung verzichten,muss ich zum arbeitsamt?die zeit drängt,denn ich habe existenzängste und bin fix und fertig.könnt ihr mir irgendwie helfen???:confused:
     
  2. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Ich nehme an, dass es in Afghanistan über kein Sozialsystem gibt.

    Aber vielleicht bist du in D, Ö oder CH?

    Wäre jedenfalls wichtig zu wissen.

    :)

    crossfire
     
  3. Burgfee

    Burgfee Guest

    komme aus deutschland;)
     
  4. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Also dann:

    Keinen Aufhebungsvertrag unterschreiben. Das Arbeitsamt wird dir das als eigen Kündigung auslegen. Und dich mit einer Sperrfrist belegen.
    Lass dir kündigen. Mit der Begründung, dass du diese Art Arbeit nicht mehr kannst.
    Für eine Abfindung sehe ich ziemlich dunkelschwarz. Schließlich liegt es nicht an deiner Firma, dass du gehen willst.
    Sobald du die Kündigung in der Hand hast, musst du zum Arbeitsamt.
    Falls du noch krank geschrieben bist, lege die Krankmeldung vor.
    Den Rest erklären sie dir dann auf dem Amt.

    :)

    crossfire

     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    burgfee,

    ich rate dir dringend, nicht hier herumzschreiben, sondern direkt einen rechtsanwalt zu konsultieren, und zwar einen, der auf arbitsrecht spzialisiert ist!

    shimon a.
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    DU hast um den Auflösungsvertrag gebeten!! Falls dieser bereits unterschrieben ist, brauchst du dir keinen Kopf mehr um eine Abfindung o. ä. zu machen - das steht dir nicht zu, wenn du selbst um Auflösung des Arbeitsverhältnisses bittest.

    Wäre eigentlich auch ein Hammer, findest du nicht? Da gehst du zu deinem AG, bittest ihn das Arbeitsverhältnis aufzulösen, und wenn er das dann macht, soll er auch noch dafür zahlen.
    Aber bei einem Auflösungsvertrag (ist ja im gegenseitigen Einverständnis) wird es eh keine Abfindung geben, egal, wer ihn anregt.

    Also, wenn es noch möglich ist, schön abwarten bis er dich entlässt, dann kommt evtl. die Abfindung, falls er dir keinen anderen Arbeitsplatz anbietet, den du mit deiner gesundheitlichen Konstitition ausfüllen kannst.

    R.
     
  7. mediabote

    mediabote Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    1.050
    mitgliedschaft 60€/jahr
    ...sonst keine beratung und vertretung vor gericht
    anliegen kann man wohl auch so schildern
    http://sovd-sh.de/

    müßte eigentlich auch bundesweit zu haben sein
     
  8. Burgfee

    Burgfee Guest

    das kann aber nicht stimmen weil es haben schon einige Leute bei uns auflösunvsverträge gemacht und die haben eine fette abfindung bekommen(waren beim anwalt)
     
  9. IbkE

    IbkE Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Nördliches Deutschland
    Hallo Burgfee,

    bevor jemand wegen Krankheit selber einen Auflösungsvertrag anbietet, erkundigt man/frau sich doch schon vor dem Gespräch - gerade wenn 15 Jahre Betriebszugehörigkeit bestehen.

    Ich kann es leider nicht begreifen, sorry

    Wahrscheinlich hast du deinem Arbeitgeber einen sehr grossen Gefallen getan :rolleyes: Loyal ist das....sehr loyal

    Viel Glück, dass du doch noch etwas bewirken kannst.

    IbkE
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Haben in diesen Fällen die Arbeitnehmer um Auflösung der Verträge gebeten, oder der Arbeitgeber? Da muss man schon differenzieren.
    Ich wünsch' dir viel Glück!

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen