1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich war ein mann in 2 versch. träumen!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von mephista, 31. Mai 2007.

  1. mephista

    mephista Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    hallo ihr lieben..

    heut hatte ich 2 verschiedene träume..
    der erste war eher nur ein kurzer ausschnitt.. .ich war ein mittelgroßer junge.. .eigentlich noch ein kind.. aber ich war männlich.. vor mir standen menschen und ich hatte ein gewehr in der hand.. ich habe menschen erschossen.. plötzlich sagte mein befehlshaber: du muss links reinschießen (von mir aus gesehn) dann sterben sie nicht so schnell! -ich wusste in dem moment im traum dass das eine riesenquälerei für die menschen war, schließlich gingen sie nicht gleich tot dadurch... ich schoss trotzdem...
    dann kam eine sequenz wo ich in meiner göttinger wohnung war .. dort hatte ich dann meine periode (sehr stark!) ...
    danach war ich im wohnzimmer meines freundes.. es kam mir eher wie eine burg vor.. dort hat auch eine hexe (zumindest sehr seltsame frau) gewohnt.. ich wusste dass sie mich töten will.. hab mich zuerst verstecken wollen.. doch dann kam ich raus .. achja.: ich war ein mann in diesem traum.. ich hab dann mit der hexe wie wild geflirtet damit sie mich nicht tötet.. und sie fand mich ganz charmant.. was mich irritiert hat und was ich total eklig fand.. (ich konnt selbst im traum nicht hinschauen) war eine maus die auf dem teppich saß und ihr eigenes bein gefressen hat.. eins fehlte ihr schon.. später als ich hinsah fraß sie ihren eigenen schwanz.. :confused:


    was heißt das? .. grob gesagt würde ich sagen dass sich meine männliche seite (das macht mir schon probleme) entfaltet hat.. gewachsen ist.. vom kleinen jungen zum mann.. gekennzeichnet durch die periode.. als junge konnte ich den menschen selbst weh tun und töten.. als mann wurde ich verletzlich?
    aber weiter komm ich leider nicht :(
     
  2. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen mephista,

    ich würde sagen, dass deine männliche seite noch ein kind ist bzw. pubertär ist - durch die periode hast du sie vernachlässigt.

    du tust nicht anderen weh, sondern nur dir selbst.

    warum willst du diese seite von dir nicht in dieses leben integrieren? es gehört aber zu dir! warum schaust du weg? die maus sagt dir, diese innere erkenntnis nagt an dir.

    und hör bloß nciht auf andere, die dir immer sagen, was du tun sollst oder was richtig oder falsch ist. wer bestimmt richtig oder falsch? nur du kannst das wissen.

    das wären jetzt meine gedanken zu diesem traum.
     
  3. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Liebe Mephista,

    wir schleppen oft innere Konflikte mit uns herum, die ihren eigentlichen Ursprung garnicht bei uns haben,
    sondern die wir als Kinder von unseren Eltern übernommen haben.
    Besonders im Verhältnis unserer Inneren Frau zu unserem Inneren Mann spiegeln sich (logischerweise)
    diese kopierten Konflikte wider.

    Vielleicht denkts du mal in dieser Richtung über den Traum nach, über die aufgezeigten
    Widersprüche zwischen den Polaritäten von männlich und weiblich,
    mag sein, dass du da etwas wiederfindest, was schon zwischen deinen Eltern vorhanden ist.

    Solche Dinge bringen unsere Seelen jetzt verstärkt an die Oberfläche, weil sie einfach
    nach Heilung rufen, und weil diese Heilung mitlerweile auch viel leichter ist, als noch vor
    zehn oder zwanzig Jahren, denn die kollektive Energie der Menschen hat sich schon
    sehr stark zum Positiven gewandelt.

    Liebe Grüße,
    Diddi :kiss4:
     
  4. mephista

    mephista Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    Hessen
    hallo engelchen... erst einmal vielen lieben dank für die antwort! der satz: du tust nicht andren weh sondern nur dir selbst, passt momentan in meine private situation.. damit kann ich was anfangen.. und auch das mit der maus macht sinn.. meinem freund gehts ja nicht so doll... mir dabei auch nicht.. ich weiß, dass das alles an mir "nagt" aber will ihn nicht alleine lassen.. vor allem der letzte traum fand in seiner wohnung statt.. also gut möglich dass der traum mit ihm zu tun hat..


    danke nochmal :liebe1:
     
  5. mephista

    mephista Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    Hessen
    hallo diddi.. erst einmal: süßes foto :weihna1

    zu der deutung... hmm... ich will jetzt nicht naiv klingen.. aber meine eltern waren in sachen beziehung immer vorbilder... ich würde alles genauso tun wie sie... ich hab sie noch nie.. in 30jahren ehe wirklich streiten sehen.. und die turteln auch heute noch wie wild rum :D

    aber ich kann mir trotzdem vorstellen dass du trotzdem recht hast.. dass der ursprung allerdings eher bei meinem freund liegt... wie vorhin schon erwähnt: ihm gehts nicht so doll.. und behandelt andere auch dementsprechend....

    könnte das sein?

    danke fürs deuten :kuss1:
     
  6. malumna

    malumna Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    56
    Werbung:
    Hallo Mephista,

    ich halte es für möglich, daß Du hier eine Szene aus einem Deiner anderen Leben erlebt hast, in dem Du ein Kindersoldat warst. Beobachte einmal Deine Gefühle und Reaktionen, wenn Du Berichte über Kindersoldaten hörst.

    Die Traumsequenz in Deiner Göttinger Wohnung könnte darauf hindeuten, daß Du Dich als Frau (sehr stark) akzeptierst oder es könnte auch ein Hinweis auf einen gründlichen Reinigungsprozess sein.

    Dein 2. Traum ist vollgepackt mit Symbolen.
    Möglicherweise fühlt sich Deine männliche Seite Deiner weiblichen Seite (die Hexe, die sehr seltsamen Frau) unterlegen und ausgeliefert. Die Auslöser für dieses Gefühl könnten mit Deinem Freund zusammenhängen.

    Deine männliche Seite verhält sich in diesem Traum genau so wie Du als Junge im ersten Traum -> beide handeln gegen ihr Gefühl. Im 2. Traum sind es nur kleine, eher verspielte Handlungen (die Mäuse). Doch sie wirken selbstzerstörerisch.

    Wenn dieser Zusammenhang zwischen den beiden Träumen zutreffen sollte, dann wäre es möglich, daß Deine männliche Seite etwas mehr Aufmerksamkeit bräuchte, d. h. beobachte Dich, wo Du die Selbstverständlichkeit Deiner männlichen Seite verleugnest.

    Eben lese ich in Deinem letzten Beitrag, daß es Deinem Freund nicht so gut geht. Verbarrikadiert er sich? Das könnte die Burg sein. In dem Fall könnte die Maus auch Deine (kleinen) Sorgen um ihn / mit ihm symbolisieren, die sich selbstzerstörerisch auswirken.

    Gar nicht so einfach. Vielleicht bekommst Du in weiteren Träumen ja noch Hinweise und Handlungsempfehlungen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen