1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich verlasse meinen Mann...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von loveforfree, 3. August 2011.

  1. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München
    Werbung:
    Oh Mann, ich hatte einen Traum, den ich nicht mehr aus dem Kopf bekomme...normalerweise kann ich meine Träume immer sehr gut selbst deuten, aber diesmal bin ich auf hoffentliche Hilfe angewiesen.

    Ich sitz in meiner alten Wohnung auf meinem Bett, ein Mann vor mir mit dem ich rede. Ich kenne ihn, aber im Traum ist mir noch nicht ganz bewusst wer da vor mir sitzt. Bei jedem Blick den ich wieder zu ihm mache, verfeinern sich seine Züge und mehr und mehr wird daraus ein Ex Freund. (mit ihm war ich zusammen als ich 16 oder 17 war, er hat mich sehr oft sitzen lassen, kam nicht zu Verabredungen, aber wir verstanden uns nach der Trennung sehr gut, freundschaftlich, manchmal mehr). Wir rückten näher aneinander, umarmten uns, und dieses Gefühl denk ich, kennt jeder, wenn man einfach voll und ganz bei diesem Menschen ist. Er fragte "und wie gehts Dir? Bist Du zufrieden mit Deinem Leben?" Ich antworte: "Ja, jetzt bin ich ja schon seit fast einem Jahr von meinem Mann getrennt, wir leben noch zusammen, aber ich habe mich getrennt"

    Cut


    Ich stehe in der Innenstadt, ein Herbstnachmittag, bunte Blätter auf Kopfsteinpflaster, es hat gerade aufgehört zu regnen, die Sonne bricht durch, ein Denkmal neben mir, ich stehe in einem Rondell relativ geschützt vor den Blicken Anderer. Da steht der Mann vor mir, den ich schon seit der Schulzeit liebe.... aber nie mehr draus geworden ist als ein Kuss vor vielen Jahren. Er umarmt mich, drückt mich an sich und ich flüstere ihm ins Ohr "Ich habe meinen Mann verlassen", Er:"Wirklich? Und jetzt?" Dabei drückt er mich immer näher an sich (boah, Gefühlschaos!!!) Ich: "Oh mein Gott, ich packs nicht mehr". Da waren Worte nicht mehr nötig (im Traum). Ich wusste ich würde mich auf eine Beziehung mit ihm einlassen.

    Ich bin so verwirrt, ich weiß nicht was sinnbildlich für etwas steht, oder was ein direkter Hinweis sein könnte. Soll oder werde ich meinen Mann verlassen? Sind das alles nur Gefühle, die ich in der Beziehung zu meinem Mann vermisse oder evtl nicht annehme, also übersehe?
    Ich hatte schon öfter Träume, die 1 zu 1 so eingetroffen sind, in diesem Traum war immer ein unterschwelliges Gefühl da, bei dem ich wusste, gib Acht, das trifft ein! In diesem Traum, war es noch ein krasseres Gefühl, aber ein anderes...das hatte ich denke ich, noch nie zuvor...
    Kann mir jemand helfen diesen Traum zu deuten? Wenn das überhaupt möglich ist.....



    Vielen Dank,

    Love
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Dein Traum zeigt dein inneres Chaos..Du vermisst etwas,bist ein wenig unzufrieden,vielleicht solltest du mit deinen Partner über deine Wünsche reden? Es kann auch gut sein,das du dir im Moment die Frage stellst,"Warst es schon alles"? Vielleicht hast du auch das Gefühl etwas zu verpassen? Wie auch immer,klärendes ,offenes Gespräch auch mit dir selbst,kann wunder vollbringen.Übrigens,Trennung im Traum,steht dafür,das die Beziehung bestehen bleibt.;)
     
  3. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München
    Danke für Deine Antwort! :danke:


    Ja, Trennung im Traum bedeutet das Gegenteil... das hab ich sonst auch so gedeutet..... aber da war mein Partner immer vor mir gestanden und wir sprachen, oder "wussten" im Traum dass wir uns getrennt hatten. Aber in diesem Traum habe ich nur davon erzählt dass ich mich getrennt habe. Mags da einen Unterschied geben???


    Offene Gespräche führen wir immer...vermissen tue ich Einiges :rolleyes: schon länger, und habe auch schon oft von "solchen Begegnungen" mit anderen Männern geträumt.... mir fehlt definitiv dieser Part im Leben den ich mir erträume.


    Siehst Du evtl etwas "Verstecktes" eine Art "Botschaft" oder so? Ich bin emotional so durchgerüttelt, dass ich evlt etwas übersehe... Umgebung, Gefühle, Worte....



    Liebe Grüße,

    Love
     
  4. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München
    Ich musst grad lachen..... "klärendes, offenes Gespräch auch mit dir selbst,kann wunder vollbringen"


    Ich red in letzter Zeit so viel mit mir selbst, dass ich jede Frage schon mindestens 1.376.892 Mal durchgekaut habe :) Antworten wollen aber noch nicht so wirklich kommen...vielleicht stelle ich die falschen Fragen.....
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Oder,du stellst zu viele Fragen:):) Die versteckte Botschaft im deinen Traum, ist deine Unzufriedenheit.Du hast viele geheime Wünsche,traust dich nicht diese offen zu sagen,tue es einfach;)Deine Sehnsucht nach mehr und etwas anderem ist groß,weil du neugierig bist,es ist auch gut so,wenn du deine Sehnsucht offen preisgibst,wird es dir sehr gut tun,wahrscheinlich auch der Beziehung,und deine Fragen,werden weniger..;)
     
  6. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München
    Werbung:
    Guten Morgen!

    Hab gestern noch mit meinem Mann gesprochen (zum X-ten Male) und hoffe dass er meine Wünsche und Sehnsüchte endlich zur Kenntnis nimmt. Wenn nicht, dann muss ich wohl oder übel mit meinem "Traum-Mann" durchbrennen :D


    Danke für Deine Deutung. Dann war es wohl doch nur das Offensichtliche, das der Traum mir vor Augen halten wollte.


    Liebe Grüße,

    Love
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen