1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich trug seine (Damen)schuhe

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Annemarie1, 29. Juli 2011.

  1. Annemarie1

    Annemarie1 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    581
    Werbung:
    Hallo,

    ich hatte heute mal wieder einen Traum, der mich nicht loslässt.
    Hintergrund: Ich habe Gefühle für einen Mann, mit dem ich befreundet war. Unsere Freundschaft ist jedoch eingefroren, ich habe sie einschlafen lassen, unbewusst, weil ich mit meinen Gefühlen für ihn nicht zurecht kam. Jetzt ist er mir gegenüber mehr als frostig.

    Nun träumte ich, dass ich in seinen Schuhen ging...Es waren aber Damenschuhe! Braune Ballerinas. Ich erinnere mich noch an das wunderbare Gefühl, wie auf Samt zu gehen, vergleichbar mit diesen tollen Einlegesohlen.:)

    Im weiteren Verlauf des Traums standen dann nicht mehr die Schuhe im Vordergrund. Ich erinnere mich nur noch daran, dass ich am Meer war-und dass dies gerade taute, an einigen Stellen war es noch vereist.

    Meine Recherchen haben ergeben, dass Schuhe im Traum sexuelle Bedeutung haben. Aber warum ausgerechnet der Schuh, und dann auch noch ein Damenschuh? Hat jemand von Euch eine Idee?

    Viele Grüße

    Annemarie
     
  2. JessicaB

    JessicaB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    17
    ich versuchs mal ganz kurz, ob es passt kannst nur du entscheiden:
    es gibt das die redewendung " den schuh zieh ich mir nicht an". ich denke bei dir ist es genau ungekehrt: du zieht dir die schuhe an und fühlst dich sau wohl in deinen. die schuhe symolísieren ihn. du sagst ja es sind seine schuhe.. warum jetzt damenschuhe? hmm vielleicht war es für dich logischer dass du dich in damenschuhen wohlfühlst (als symbol), als in herrenschuhen?

    das wasser, was schmilst ist sicher die frostige stimmung, die nach deiner hoffnung aufzutauen beginnt ;)

    viel glück
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Nur kurz:
    Soweit ich das von meinen Träumen kenne,
    heisst Schuhe wechseln:

    "den Standpunkt wechseln".

    Wenn du also geträumt hast, dass du in seinen Schuhen gingst,
    dann warst du eins mit seinem Standpunkt sozusagen.

    Und wenn es dazu noch Damenschuhe waren, heißt das sowas wie: ein weiblicher Standpunkt. Also hat nichts mit Macht und Männlichkeit zu tun. Sondern Gegenteil.

    "Braun" ist die Farbe der Erde, Erdung - auf dem "Boden der Tatsachen" steht wohl sein Standpunkt. Aber weiche Schuhe: Ballerinas. Also vielleicht leichtfüssig/Leichten Fußes/ leicht Bodenständig. (nicht zu sehr). Na jedenfalls nicht zu sehr abgehoben ist EUER Standpunkt.

    Meer = Gefühle.
    Deine Gefühle waren vereist?
    und dann aufgetaut.

    Träume sind ein SPIEGEL unser derzeitigen Situation.
    Schau dir die Situation an und dann verstehst du vielleicht?

    lg!
     
  4. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo Annemarie,

    da dies hier ein Traumforum ist und ich dich nicht kenne, versuche ich nach meinen Gefühlen/Impulsen, also nach meinen "inneren Antennen" zu gehen, du kannst ja dann nachfühlen, ob ich richtig liege oder nicht:

    ich habe das Gefühl, dass du mit deiner Vermutung Recht hast, dass die Sache mit den Schuhen einen erotischen Hintergrund hat.
    Man lernt jemanden kennen, ist voller erotischer Begeisterung, das wäre die Sache mit den Schuhen, die sich so toll anfühlen, wie auf Samt zu gehen, aber sie sind vielleicht nicht ganz die „richtigen“ Schuhe, also vielleicht bist du dann später draufgekommen, dass diese Beziehung nicht so stimmig ist.

    Die Sache mit dem Meer und dem "Auftauen" bedeutet für mich, dass du nun sozusagen "innerlich auftaust" und endlich über diese Unstimmigkeit redest. Das Meer bedeutet für mich aber auch, dass du in deinen Gefühlen und deinen Stärken bist.

    Mein Impuls wäre hier: es geht vor allem auch um Kommunikation, dass du nun sagst was dir paßt oder nicht paßt bzw. was für dich unstimmig ist und dass du entscheidest, wie die Sache weitergeht.

    Liebe Grüße,
    tschü
     
  5. Annemarie1

    Annemarie1 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    581
    Danke Euch!! Schon absurd, wie Gefühle und Gedanken in Träumen verarbeitet werden. In meinem Freundeskreis amüsiert man sich hin und wieder sehr über meine Traumerzählungen. Im konkreten Fall haben sie einen ernsten Hintergrund, aber das ist nicht immer so.:)

    @ Tschü: Habe Dir eine PM geschickt
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    ja. ein klein bishen kann man sich bei Traumdeutung auch über Symbolik verhelfen,
    also Lexikon, aber die Geschichte kann man dann nur richtig selbst interpretieren.
    Im Grunde kann man sich am besten selbst behelfen, aber mit Ideen von anderen Menschen kommt man dann weiter. Weil man selbst ja für sich selbst subjektiv ist.


    Ja, weil die Traumsprache ja eine Bildersprache ist und die muß man ja erst deuten.

    Alle Träume scheinen wirr... irgendwie - weil die Traumbildersprache eben ganz anders ist, als die normale Realität.
    Haben aber immer mit der derzeitigen Realität sehr zu tun!

    Alles Liebe!
    lg!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen